Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Vom Model zum Yogi

Ex-GNTM-Kandidatin Wanda Badwal total verändert

Ex-GNTM-Kandidatin Wanda
Wanda Badwal im November 2008 als „Cinderella“ – von der Schauspielerei hat sie sich mittlerweile zurückgezogen Foto: Getty Images

Fast zehn Jahre ist es her, dass die süße Wanda Badwal (32) in der dritten Staffel von „Germany's Next Topmodel“ den vierten Platz belegte – zehn Jahre, in denen viel passiert ist! Die Yogamatte hat den Laufsteg abgelöst, und auch stylemäßig hat sich bei Wanda einiges verändert.

Kraft fand die gebürtige Hamburgerin im Yoga, viel stärker als zuvor habe sie ihre Reise „nach innen“ ausgerichtet, erzählt sie. Eine Reise, die sie im realen Leben nach Fernost entführte, wo Wanda heute auf Bali als Yogalehrerin arbeitet. Immer wieder kommt sie aber auch nach Deutschland, wo Wanda ebenfalls Kurse und Retreats anbietet. Castings und Catwalks? Längst Vergangenheit.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Erste Jobs als Teenager

Bereits mit 14 Jahren ergatterte Wanda Badwal die ersten Modeljobs, später folgte eine Musical-Ausbildung, nach ihrer Teilnahme bei GNTM (den ersten Platz belegte damals die blonde Schülerin Jennifer Hof) stand die hübsche Brünette immer wieder als Schauspielerin vor der Kamera. Eine weitere große Leidenschaft ist die Fotografie – Wanda, die Vielseitige. Dennoch: Ihre wahre Berufung hat sie im Yoga gefunden.

Auch interessant: So krass hat sich GNTM-Sarina Nowak verändert

Wanda 2014 in Berlin. Von den langen Haaren mit Pony hat sie sich mittlerweile verabschiedet Foto: Getty Images
Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Anzeige: Schöne Yogahosen in bunten Farben findest du hier!

Gelebte Ausgeglichenheit

„Ich liebe es, mich zu bewegen und meinen Körper zu spüren, aber die eigentliche Magie passiert doch zwischen den Asanas bzw. dann, wenn ich die Matte verlasse. Ich bezeichne Yoga immer als ,sustainable state of wellbeing‘. Es sollte nicht nur auf der Matte stattfinden!“, so Wanda Badwal im Interview mit „Yogaworld.de“.  Und tatsächlich sieht man der 32-Jährigen ihre innere Ausgeglichenheit an: Die Bilder auf ihren Instagram-Account zeigen eine entspannte, strahlende Frau. Die Haare wuschelig-kurz, um den Hals baumelt meist eine Ethno-Kette mit dicken Holzperlen.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Im balinesischen Ubud hat Wanda einen eigenen Raum, in dem sie Yogastunden gibt. Sie sei viel unterwegs, habe sich eine eigene kleine Firma aufgebaut, erzählt sie im Interview. Dazu gehört ihr eigenes kleines Label „Wanda Wear“, unter dem Wanda Yoga-Mode für Frauen vertreibt. Eine Frau mitten im Leben. Und eine Frau, die ganz offensichtlich das lebt, was ihr gut tut.

Auch interessant: GNTM-Transmodel Melina unterzieht sich Radikalverwandlung

Wir sind auch auf Instagram: stylebook_de – hier folgen!

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für