Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Privatsphäre ist ihr wichtiger

Rebecca Mir: „Ich poste nicht alles auf Instagram“

Model Rebecca Mir steht beruflich viel im Rampenlicht. Deshalb verspürt sie eher selten den Drang, auch ihr Privatleben zur Schau zu stellenFoto: Getty Images

Wie viel will ich im Netz von mir preisgeben? Model Rebecca Mir hat da ganz genaue Vorstellungen. Um ihr Privatleben zu schützen, gewährt sie nicht in jeden Aspekt ihres Lebens Einblicke. In einem Interview hat sich die Moderatorin jetzt dazu geäußert, warum sie manches öffentlich macht und welche Themen tabu sind.

„Ich möchte nur einen Teil meines Privatlebens zeigen“, sagte die 26-Jährige der in München erscheinenden Zeitung „tz“. Ab und zu poste sie Fotos mit ihrem Ehemann Massimo Sinató. Ihre Hündin Macchia habe sogar einen eigenen Instagram-Account.

Auch interessant: So ein Waschbrett wollen wir auch, Rebecca Mir!

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Auch interessant: Was machen Instagram, Facebook & Co. mit der Beziehung?

„Unser Zuhause in Frankfurt ist allerdings tabu, das zeigen wir nicht“, sagte Mir, die 2011 durch ihre Teilnahme an der Casting-Show „Germany’s Next Topmodel“ bekannt wurde. Seit 2012 moderiert sie die ProSieben-Sendung „taff“.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für