Ihre Karriere, ihre berühmte Familie, ihr Style

Ella Endlich – Die neue Jurorin bei DSDS

DSDS Jury 2018
Die Jury der 15. Staffel „Deutschland sucht den Superstar“: (v.l.) Mousse T., Carolin Niemczyk, Ella Endlich und Dieter Bohlen
Foto: MG RTL D/ Stefan Gregorowius

Seit Mittwochabend ist es wieder soweit: Im TV läuft „Deutschland sucht den Superstar“, dieses Jahr bereits zum 15. Mal. Und wie in den Staffeln zuvor, gibt es auch 2018 eine fast komplett neu besetzte Jury: Neben DSDS-Urgestein Dieter Bohlen (63) sind dieses Mal Star-Produzent Mousse T. (51, „Sex Bomb“), Glasperlenspiel-Sängerin Carolin Niemczyk (27) und Ella Endlich (33) dabei. Und letztere dürfte nicht nur eingefleischten Schlagerfans bekannt sein. STYLEBOOK stellt die Neue bei DSDS vor.

90er-Jahre-Nostalgiker erinnern sich bestimmt an Ella Endlich: Als Teenie-Star Junia sang sie Ohrwürmer wie „It’s funny“ (1999)  oder „Skaterboy“ (2000) singt. Doch von ihrem Alter Ego Junia ist Ella Endlich heute weit entfernt. Gesanglich wie stilistisch.

#averyspecialday #sonnenhütchen #dieweltistgarnichtsoschlimm

A post shared by ELLA ENDLICH (@ella.endlich.official) on

Ellas Karriere

Den Künstlernamen wählte sie, weil sie im Juni Geburtstag hat. 1999 startete die in Weimar Geborene dank dem Chart-Hit „It’s funny“ ihre Karriere als Teenie-Star. Nach drei weiteren Singles war es mit der Karriere von Jacqueline Zebisch allerdings erst einmal vorbei. Die Berlinerin nahm nach ihrem Realschulabschluss ein Studium an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München auf. Während und nach ihrem Studium war die Sängerin in diversen Theater- und Musical-Produktionen zu sehen, unter anderem als Satine in „Moulin Rouge“, als Arielle in „Arielle, die Meerjungfrau“ und als Cosette in „Les Misérables“.

Junia

Der 15-jährige Teenie-Star Jacqueline aka Junia im Jahr 2000
Foto: dpa picture alliance

Als Ella Endlich machte sich die studierte Sängerin schließlich ab 2009 mit Schlagerliedern wie „Küss mich, halt mich, lieb mich(deutschsprachige Interpretation zur Filmmusik von „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“) einen Namen und wurde für den Song sogar mit der Goldenen Schallplatte ausgezeichnet. 2015 nahm die Schlagersängerin am deutschen Vorentscheid zum „Eurovision Songcontest 2016“ teil, konnte sich aber nicht gegen ihre Konkurrenten durchsetzen.

Ella Endlich 2017

Ella Endlich beim Adventsfest der „100000 Lichter“ in Suhl am 2. Dezember 2017
Foto: dpa picture alliance

Ellas berühmte Familie

Die Weichen für Jacquelines musikalische Karriere wurden ihr bereits in die Wiege gelegt. Ihr Vater, Norbert Endlich (59), war zu DDR-Zeiten Teil des Schlager-Duos „H&N“, eine Art Modern Talking des Ostens. Ab 1990 arbeitete Endlich als Komponist und Produzent unter anderem für Künstler wie Inka Bause (49) und Roland Kaiser (65). Seit 2009 ist Endlich der Produzent seiner Tochter Ella.

Und Norbert und Ella sind nicht die einzigen bekannten Namen in der Endlich-Familie. Der Ex-Schlagersänger ist seit 2011 mit der TV-Moderatorin Carmen Nebel (61) liiert und die ist damit quasi Ellas Stiefmutter.

Ella und Norbert Endlich 2014

Die Sängerin Ella Endlich mit ihrem Vater, dem Musiker Norbert Endlich, in der MDR-Talkshow „Riverboat“ im Juni 2014
Foto: dpa picture alliance

Auch interessant: Der Style von Schlagerstar Vanessa Mai

Ellas Style

Wie schon in den 90ern passt sich Ella Endlich auch heute den aktuellen Trends an. Romantische Volantblusen gehören ebenso zu ihrem Style wie coole Rock-Shirts und zerrissene Jeans.

Unter Strom.#backstage#live#impressions#hintergründe#bühnenfieber#touring #alldayallnight

A post shared by ELLA ENDLICH (@ella.endlich.official) on

Wir sind auch auf Instagram: stylebook_de – hier folgen!