Prue, Piper, Phoebe & Paige

So sehen die „Charmed”-Hexen heute aus

Charmed-Cast
Von 1998 bis 2006 begeisterten Alyssa Milano (l.), Shannen Doherty (Mitte), Holly Marie Combs (r.) und Rose McGowan (nicht im Bild) mit „Charmed – Zauberhafte Hexen” ein Millionenpublikum
Foto: Getty Images

„Charmed – Zauberhafte Hexen” gehörte zu den absoluten Kultserien der 90er- und 00er-Jahre, zwischen 1998 und 2006 entführten uns die „Mächtigen Drei“ in die Welt der Hexen und Dämonen mitten in San Francisco. Nach drei Staffeln im Original-Cast verließ Prue Halliwell ihre beiden jüngeren Schwestern Piper und Phoebe und starb einen dramatischen Dämonentod, neue Hexen rückten nach.

Das fulminante „Charmed“-Ende mit kinderreichen Zukunftsaussichten liegt mittlerweile weit über ein Jahrzehnt zurück, und trotz eines 2018 gestarteten Reboot-Versuchs vermissen wir die Originale bis heute. Grund genug zu schauen, was die zauberhaften Hexen inzwischen so treiben.

Das machen die „Charmed”-Stars heute

Shannen Doherty als Prue Halliwell

Shannen Doherty als Prue in „Charmed” 1999

Shannen Doherty als Prue Halliwell in „Charmed”, 1999
Foto: Getty Images

Prue ist die älteste und mächtigste der drei Halliwell-Schwestern. Sie kümmert sich um ihre jüngeren Geschwister, nachdem Mama Patricia „Patty“ Halliwell (Finola Hughes) und Großmutter Penelope „Penny“ Halliwell (Jennifer Rhodes) kurz vor Sendungsstart gestorben sind. Vor allem mit der Jüngsten, Phoebe, gerät Prue anfänglich oft aneinander. Prues Hexenkraft ist die Telekinese, sie kann also Dinge bewegen. Später kann sie sich dank Astralprojektion außerdem an zwei Orten gleichzeitig aufhalten. Nachdem Prue bereits in der ersten Staffel ihren Freund, Detective Andy Trudeau (Ted King), bei einem Dämonenangriff verliert, stirbt auch sie in Staffel drei den Serientod durch einen Dämonen.

Shannen Doherty gelang der Durchbruch bereits vor ihrer Rolle als Prue. Nach kleinen Auftritten unter anderem in „Unsere kleine Farm” (1982 bis 1983) und „21 Jump Street” (1998) wurde sie vor allem durch ihre Rolle als Brenda Walsh in „Beverly Hills, 90210” einem Millionen-Publikum bekannt, seitdem war Doherty in zahlreichen Filmen und Serien zu sehen. In den letzten Jahren wurde ihre Medienpräsenz vor allem von Krankheit dominiert, 2015 wurde bei ihr Brustkrebs diagnostiziert. Ihre Fans begleiteten sie via Social Media durch die schwere Zeit. Aktuell steht die Schauspielerin mit dem einstigen „Beverly Hills, 90210”-Cast für die Fortsetzung „BH90210” vor der Kamera. Nur Luke Perry fehlt: Der Schauspieler starb im März 2019 nach einem schweren Schlaganfall. Zu seinen Ehren spielt Doherty auch in einer Tribute-Folge von „Riverdale” mit.

Holly Marie Combs als Piper Halliwell

Holly Marie Combs als Piper in „Charmed”, 1999

Holly Marie Combs als Piper in „Charmed”, 1999
Foto: Getty Images

Piper ist zu Beginn die mittlere der Halliwell-Schwestern. Der Tod von Prue macht ihr schwer zu schaffen, schließlich übernimmt sie aber die Rolle des Familienoberhaupts – so macht ihre Rolle eine komplette Wandlung durch, von einer eher schüchternen zu einer selbstbewussten, starken Frau. Piper kann Dinge und Lebewesen erstarren und später auch explodieren lassen. Bereits zu Beginn der Serie verliebt sich die Hexe in Leo Wyatt (Brian Krause), den Wächter des Lichts der mächtigen Drei. Trotz zahlreicher Widerstände sind die beiden den Großteil der Serie ein Paar und bekommen drei Kinder: Wyatt (Jason und Kristopher Simmons als Baby, Wes Ramsey als Erwachsener), Chris (Drew Fuller) und im Nachgang Melinda (Clara Thomas und Kathleen Teresa Scott). Piper arbeitet zu Beginn in einem Restaurant, eröffnet schließlich ihren eigenen Club, das P3, und später ein Restaurant.

Holly Marie Combs und Brian Krause 2019

Holly Marie Combs mit „Charmed”-Kollege Brian Krause bei der Wizard World Comic Con in Pennsylvania im Juni 2019
Foto: Getty Images

Neben anderen Film- und Serien-Rollen wie etwa in „Ocean’s Eleven” (2001) besetzte Combs im Anschluss die Rolle der Ella Montgomery in „Pretty Little Liars” (2010 bis 2017).

Anzeige: Für alle Fans: Hier gibt es die gesamte Serie!

Alyssa Milano als Phoebe Halliwell

Alyssa Milano als Phoebe in „Charmed”, 1999

Alyssa Milano als Phoebe in „Charmed”, 1999
Foto: Getty Images

Phoebe ist zunächst die jüngste Schwester des Halliwell-Clans und der Freigeist der drei. Sie gerät häufig mit Prue aneinander, die ihre kleine Schwester für verantwortungslos hält. Phoebes Hexenkraft sind Visionen, durch das Berühren von Menschen oder Dingen sieht sie bereits geschehene oder künftige Ereignisse. Um auch eine aktive Kraft zu haben, lernt Phoebe Kampfsport. Im Laufe der Serie kann sie außerdem schweben und die Gefühle der Menschen sehen. Phoebe verliebt sich in Staffel drei in den Dämonen Cole Turner (Julian McMahon), den die Hexen jedoch vernichten. Nach zwei weiteren Beziehungen lernt sie schließlich in der letzten Staffel den Cupido Coop kennen, heiratet ihn und bekommt mit ihm drei Kinder. Phoebe studiert in den ersten Staffeln Psychologie und arbeitet schließlich als Kolumnistin.

Alyssa Milano war bereits vor „Charmed” im TV präsent – als Samantha in „Wer ist hier der Boss?” (1984 bis 1992). Seitdem ist die erfolgreiche Schauspielerin in zahlreichen Filmen wie Serien zu sehen, darunter „Melrose Place” (1997 bis 1998) „Happy New Year” (2011) und „Mistresses” (2013 bis 2014). Neben ihrem Engagement als Schauspielerin ist Milano auch als Produzentin und Modedesignerin aktiv und veröffentlichte zwischen 1989 und 1992 fünf Musikalben, wofür sie mehrfach ausgezeichnet wurde. Außerdem ist Milano seit 2009 „Celebrity Ambassador“ für UNICEF. 2017 löste sie als Antwort auf den Weinstein-Skandal die #MeToo-Debatte aus.

Rose McGowan als Paige Matthews

Rose McGowan in New York, 2003

Rose McGowan in New York, 2003
Foto: Getty Images

Paige Matthews taucht das erste Mal in Staffel vier auf Prues Beerdigung auf. Wie sich herausstellt ist Paige die heimliche Tochter von Patty und ihrem Wächter des Lichts, Sam Wilder (Scott Jaeck), und damit die vierte (Halb-) Schwester der Halliwells. Durch ihre Auftauchen wird die Macht der Drei reaktiviert. Paige ist halb Hexe, halb Wächterin des Lichts. Wie Prue verfügt auch Paige über die Fähigkeit der Telekinese. Außerdem kann sie beamen und später auch heilen. Zu Beginn Sozialarbeiterin, übernimmt Paige für eine Weile die Leitung einer Zauberschule. Mit ihrem Mann Henry, den sie in der letzten Staffel kennenlernt, bekommt sie drei Kinder.

„Charmed” bedeutete für Rose McGowan den Durchbruch, nachdem sie zuvor schon in Filmen wie „Scream” (1996) zu sehen gewesen war. McGowan hatte schon als Kind ein turbulentes Leben. Sie wuchs in der religiösen Bewegung „Kinder Gottes” in Italien auf, bis die Eltern entschieden mit ihren sechs Kindern in die USA umzuziehen. McGowan ließ sich mit 15 für erwachsen erklären, hielt sich zunächst mit Gelegenheitsjobs über Wasser und lebte eine Zeit lang auf der Straße. Seit ihrem Durchbruch als Schauspielerin ist sie in zahlreichen Filmen wie „The Black Dahlia” (2006) und „Planet Terror” (2007) zu sehen. Neben ihrer Schauspielkarriere hat McGowan die Autobiografie „Brave” veröffentlicht und ist als Musikerin und Regisseurin aktiv. Die US-Amerikanerin war einige Jahre mit Musiker Marilyn Manson sowie im Anschluss mit Filmproduzent Robert Rodriguez liiert. Schlagzeilen machte sie im Herbst 2017, als sie als eine der ersten Vorwürfe wegen sexueller Belästigung gegen Harvey Weinstein publik machte.