Starre Mimik in Paris

Carla Bruni, was ist mit deinem Gesicht passiert?

Wurde da nachgeholfen? Carla Bruni am 6. März 2015 bei der Fashion Week in Paris
Foto: Array

50 Jahre ist Carla Bruni mittlerweile alt – Jahre, die bei dem Ex-Model einfach keine Spuren hinterlassen wollen. Aktuell zeigte sie sich bei der Chanel-Show auf der Fashion Week in Paris den Fotografen und erstaunte mit ihrem katzenhaften Aussehen.

In den 90ern bewegte sich Carla Bruni ganz oben im Model-Himmel, bis heute wird ihr Name in diesem Zusammenhang in einem Atemzug mit Super-Frauen wie Claudia Schiffer (47) und Cindy Crawford (52) genannt. Auf allen Catwalks und Titelbildern dieser Welt war sie zu Hause, als echte Pariserin verkörperte sie perfekt die Anmut und die Eleganz der französischen Hauptstadt. Die Männer lagen ihr zu Füßen – und tun das bis heute.

Anzeige: Anti-Aging geht auch ohne Botox, Face-Lifting oder teure Beauty-Kuren!

Carla Bruni 1991

Topmodel Carla Bruni 1991: Sie liebte es, sich mit Alpha-Männern zu schmücken
Foto: Getty Images

Carla Bruni

Carla Bruni 1998 bei einem Event in Cannes
Foto: Getty Images

Begnadete Songschreiberin mit Traumstimme

Hinzu kommt ihr musikalischen Talent, bis heute ist Brunis erstes Album „Quelqu’un m’a dit“ ein Mega-Erfolg. Vom jungen Model zur Grand Dame – Carla Bruni hat zweifellos Charisma. Allerdings scheint ihre Mimik im Laufe der Jahre starrer geworden zu sein, das Strahlen von einst wirkt heute oft eingefroren. In Interviews wich Carla Bruni bislang jeglichen Fragen bezüglich potenzieller Beauty-Eingriffe geschickt aus. Doch Polsterwangen und das komplette Fehlen jeglicher Fältchen scheinen eine eindeutige Sprache zu sprechen.

Auch interessant: Das wurde aus den Supermodels der 90er

Carla Bruni 2018

Falten scheinen bei Carla Bruni keine Chance zu haben. Warum eigentlich nicht?
Foto: Getty Images

Neues Album, neue Tour

Die Frau von Ex-Präsident Nicolas Sarkozy (63) – die gemeinsame Tochter ist mittlerweile sechs Jahre alt – hat gerade ihr viertes Album veröffentlicht, „French Touch“ wird von den Kritikern in den höchsten Tönen gelobt. Derzeit ist Bruni auf Europa-Tour, Mitte März stehen Konzerte in Deutschland auf dem Plan. Dass sie auf viel Make-up verzichte, hatte die 50-Jährige Anfang des Jahres im Interview mit „intothegloss.com“ verraten. Vielmehr vertraue sie auf die richtige Pflege: Detox-Masken und anschließend eine Lehmmaske. „Und dann eventuell noch ein Dampfbad“, so die Französin. Haare und Make-up vor einem Auftritt mache sie grundsätzlich selbst, es koste sie 30 Minuten, nicht mehr.

Wir sind auch auf Instagram – hier folgen!

 

 

Themen