Er war Rick O’Connell in „Die Mumie“

Brendan Fraser: So hat sich der Star aus „Die Mumie“ verändert!

Brendan Fraiser Mumie 2008
Brendan Fraser in „Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers“, 2008
Foto: Universal Studios

Einst als Hottie gefeiert, bringt Brendan Fraser (49) heute vermutlich eher wenige dazu, sich nach ihm umzudrehen. Der Schauspieler ist nicht nur etwas älter geworden, er sieht tatsächlich total verändert aus.

Brendan Fraser 2017

Brendan Fraser während einer Vorlesung zur Schauspielerei und Arbeiten im Filmbusiness in Las Cruces im März 2017
Foto: picture alliance / AP Photo

Hätten Sie Brendan Fraser erkannt? Deutlich an Rundungen zu- und an Haaren abgenommen, zeigte sich Fraser bei einer Diskussionsrunde zum Thema „Filmbusiness“. Das Haar ist licht, das khakifarbene Hemd spannt über dem Wohlfühl-Bäuchlein. Stilistisch in Ordnung, überraschte die Erscheinung Frasers dennoch. Kaum etwas an dem heute 49-Jährigen erinnert noch an den gefeierten Star aus Filmen wie „George – Der aus dem Dschungel kam“ (1997) oder „Die Mumie“ (1999). Auf einem aktuellen Foto des Schauspielers, das die „Daily Mail“ auf ihrer Website zeigt, sieht man Fraser in schwarzer Lederjacke durch London spazieren: Die Haut extrem blass und mit Brille ist der Star nicht wiederzuerkennen!

Auch interessant: Die besten Frisuren für Problemhaare

So sah Brendan Fraser früher aus

Fraser George – Der aus dem Dschungel kam

Brendan Fraser in „George – Der aus dem Dschungel kam“, 1997
Foto: dpa picture alliance / AP Photo

Erinnern Sie sich noch an „George – Der aus dem Dschungel kam“ (1997)? Oberkörperfrei schwang sich Fraser durch den Dschungel oder hob auch mal übermütig einen Löwen in die Luft. In seiner Tarzan-inspirierten Rolle begeisterte er weltweit dank gebräuntem Teint, Waschbrettbauch, perfekt definierter Armmuskeln und einer langen Mähne.

Brendan Fraser Leslie Man

Brendan Fraser und Leslie Mann in „George – Der aus dem Dschungel kam“, 1997
Foto: dpa/picture alliance/United Archives

Sehr viel weniger nackt und mit gestutzten Haaren fand Fraser auch als Rick O’Connell in den drei Teilen von „Die Mumie“ durchaus noch Fans, die ihn mit dem Adjektiv „heiß“ beschrieben.

Brendan Fraser 2008

Brendan Fraser in „Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers“, 2008
Foto: Universal Studios

Ab diesem Zeitpunkt schwand die Fitness – und das volle Haar gleich mit. Bereits 2009, kurz nachdem der dritte Teil der Mumien-Reihe „Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers“ (2008) herausgekommen war, überraschte Fraser mit mehr Gewicht und deutlich weniger Matte auf dem Kopf. Das ist jetzt knapp zehn Jahre her, Fraser war damals Ende 30. Wir finden: Durchaus beruhigend, dass das Altern auch durch den Zauber Hollywoods nicht gestoppt werden kann.

Brendan Fraser 2009

Brendan Fraser im März 2009 in Hollywood
Foto: Getty Images