Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Corona-Krise

Angelina Jolie rät Eltern zu weniger Perfektionismus

Angelina Jolie und ihre Kinder im September 2019
Angelina Jolie und ihre Kinder im September 2019 - wie für alle heißt es auch hier derzeit Homeschooling und Homeoffice Foto: Getty Images

Die Corona-Krise mit all ihren Auswirkungen ist für Familien eine große Herausforderung – das gilt auch für Promis. Angeline Jolie hat sich jetzt mit einem Appell an alle Eltern gewandt.

Die US-Schauspielerin und sechsfache Mutter rät dabei zu weniger Perfektionismus. „Es ist eine wunderbare Sache, wenn man entdeckt, dass seine Kinder einen nicht perfekt wollen“, schrieb sie in einem offenen Brief, dass das „Time“-Magazin veröffentlichte.

Auch interessant: Angelina Jolie fühlte sich lange „ziemlich kaputt“ 

Jolie: „Sie wollen nur, dass man ehrlich ist. Und sein Bestes gibt.“

Jolie, die mit Filmen wie „Lara Croft: Tomb Raider“, „Mr. & Mrs. Smith“ und „Maleficent – Die dunkle Fee“ berühmt wurde, hat drei adoptierte Kinder und drei leibliche mit dem Schauspiel-Kollegen Brad Pitt, von dem sie inzwischen getrennt lebt.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für