Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Beauty-Tipps

Problemzone Kinn! Was bei einem „Erdbeerkinn“ helfen kann

Frau hält sich Hand ans Kinn
Problemzone Kinn – was kann helfen? STYLEBOOK mit den besten Tipps Foto: Getty Images

Wenn die Haut am Kinn bereits ab 40 Einkerbungen und Falten aufweist, könnte es sich um ein sogenanntes „Erdbeerkinn“ handeln. Doch was genau steckt eigentlich hinter dem Begriff? STYLEBOOK klärt auf.

Obwohl viele Frauen ab 40 betroffen sind, ist der Ausdruck „Erdbeerkinn“ oder auch „Pflastersteinkinn“ weitestgehend unbekannt. Dabei handelt es sich um eine bestimmte Art der Faltenbildung im Mund- und Kinnbereich, die man von Kindern kennt, die beim Weinen oder als Trotzreaktion ihre Lippen fest zusammenpressen. Durch diese Beanspruchung des Kinnmuskels werden die charakteristischen Reliefs am Kinn sichtbar. Als Erdbeerkinn wird demnach eine optische Hautveränderung im unteren Gesichtsbereich bezeichnet, die ab einem gewissen Alter auch bei entspannter Gesichtsmuskulatur sichtbar werden kann.

Ursachen für ein Erdbeerkinn

Lachen, sprechen, weinen – die Gesichtsmuskulatur wird zeit unseres Lebens stark beansprucht, der Mund- und Kinnbereich ist hiervon ganz besonders betroffen. Während das Erdbeerkinn bei jungen Menschen in der Regel nur kurzfristig sichtbar wird, sorgen zurückgehende Fettdepots und die schwindende Elastizität mit zunehmendem Alter dafür, dass die unebene Hautstruktur auch im Ruhezustand sichtbar wird. Der Grund: Bei älteren Menschen wird die Haut dünner, gerade im Gesicht verschwinden Fettdepots, Kollagen und Feuchtigkeit. Durch die Abweichung von der ehemals runden Kinnform liegt die Haut dann ungewohnt nah an der Muskulatur, wodurch eine unebene Hautoberfläche entsteht. In manchen Fällen kann dieses Problem durch entzündliche Hautkrankheiten zusätzlich verschlimmert werden.

Behandlungsmethoden, die bei Erdbeerkinn helfen

Um die Kinnfalten optisch zu glätten, bieten sich verschiedene Behandlungsformen an. Da es sich dabei aber um einen Eingriff handelt, der aus medizinischer Sicht „nicht notwendig“, sondern rein kosmetischer Natur ist, werden anfallende Kosten nicht von der Krankenkasse übernommen.

1. Microneedling

Diese kosmetische Behandlungsmethode wird häufig angewendet, um eine unebene Hautoberfläche wieder glatt und geschmeidig zu machen. Microneedling eignet sich sowohl als Behandlung gegen Akne als auch gegen Falten und Unebenheiten. Durch das Beauty-Treatment mit ultrafeinen Nadeln wird die Haut dazu angeregt, neue Zellen zu bilden und Kollagen zu produzieren. Diese Stimulation sorgt bei regelmäßiger Anwendung für eine langfristige Verbesserung des Hautbildes und einen feinporigen, frisch aussehenden Teint auch im Kinnbereich.

Auch interessant: Die natürliche Anti-Aging-Behandlung Microneedling im Check

2. Hyaluron-Filler

Bei einem Erdbeerkinn können Filler aus Hyaluronsäure und Kollagen für Milderung sorgen und die Haut optisch aufpolstern. Bei der Behandlung des Erdbeerkinns werden Filler mit filigranen Spritzen in die betreffenden Zonen injiziert, sodass die Einkerbungen aufgepolstert und die Gesichtshaut geglättet wird. Hat das gesamte Kinn an Volumen verloren, kann dieses auch im Ganzen mit Hyaluronsäure modelliert werden und so seine ursprüngliche Form zurückgewinnen.

Auch interessant: Diese Muskeln werden beim Training häufig vernachlässigt

3. Botox

Wer unter tiefen Einkerbungen im Kinnbereich leidet, kann auch über eine Behandlung mit Botox nachdenken. Sollte ein solcher kosmetischer Eingriff infrage kommen, ist eine ausführliche vorhergehende Beratung bei einem plastischen Chirurgen unbedingt zu empfehlen. Durch ein kosmetisches Treatment mit dem Nervengift Botox werden die Muskeln im behandelten Bereich für mehrere Monate gelähmt. Dadurch werden vorhandene Linien und Falten sichtbar geglättet, die Entstehung neuer Einkerbungen wird gleichzeitig verhindert. Somit wird der typischen unregelmäßigen Optik des Erdbeerkinns effektiv entgegengewirkt.

Erdbeerkinn natürlich vorbeugen und behandeln

Generell gilt wie so oft: Ein gesunder Lebensstil hilft, dem Erschlaffen der Haut auf natürliche Weise entgegenzuwirken, daneben hilft ein konsequenter Schutz vor UV-Strahlung schon in jungen Jahren. Auch eine gesunde, pflanzenbasierte Ernährung mit vielen Vitaminen und Ballaststoffen ist wichtig für ein schönes Hautbild, ebenso wie der Verzicht auf Alkohol und Zigaretten.

Auch nach einer kosmetischen Behandlung ist es ratsam, sich vom Experten Tipps zur weiteren Hautpflege geben zu lassen. Häufig wird im Zusammenhang mit einem Erdbeerkinn zu einer durchfeuchtenden Creme mit Retinol-Anteil geraten.

Auch interessant: Holen Sie sich mit der kostenlosen BUZZ-App die besten STYLEBOOK-Storys auf Ihr Smartphone! Hier geht es zum Download für Ihr iPhone oder Android-Handy.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für