Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Lob von Stiftung Warentest

Günstige Hornhautcremes schneiden gut ab

Frau cremt Füße ein
In Fußpflegecremes wirken Substanzen wie Fruchtsäuren, Milchsäuren oder Salizylsäure der Hornhaut entgegenFoto: Getty Images

Damit sich die Füße jetzt in Sommerschuhen vorzeigen lassen, ist meist etwas Pflege erforderlich. Vor allem Hornhautcreme gehört dann für viele zum Standard. Wie Stiftung Warentest herausfand, sorgen auch günstige Produkte für ein gutes Resultat.

Frühling ist Sandalen-Zeit. Spätestens jetzt muss die lästige Hornhaut weg. Stiftung Warentest hat im Magazin „test“ (Ausgabe 5/2018) neun Fußpflege-Cremes auf den Prüfstand gestellt. Das Ergebnis: Keines der Produkte war schlechter als „befriedigend“, sieben der Produkte sogar „gut“.

Auch interessant: So gelingt die Pediküre auch zu Hause

. Mit der Note 1,8 ist das Produkt von Hansaplast (8,65 Euro/ 100 Milliliter) Testsieger. Das mit 23 Euro pro 100 Milliliter teuerste Produkt erhielt ein „befriedigend“. Für den Test haben sich je Produkt 20 Probanden vier Wochen lang zweimal täglich die Füße eingecremt.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für