Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
StartseiteSkincareFace

Was steckt hinter Colibri Skincare?

Beauty-Marke im Check

Was steckt hinter Colibri Skincare?

Die beliebten Produkte von Colibri Skincare finden sich auch im Beauty-Repertoire der STYLEBOOK-Redakteurinnen wiederFoto: STYLEBOOK

Tierversuchsfrei, vegan und ohne als kritisch bekannte Zusatzstoffe zusammengestellt – so wirbt die Firma Colibri Skincare für ihre Pflege- und Kosmetikprodukte. Die online erhältlichen Artikel werden von ihren Verwendern überwiegend gelobt. Doch wer wissen möchte, was es mit dem Trend-Label auf sich hat, wer dahintersteckt und was Colibri Skincare für die Zukunft plant, erfährt nicht mehr, als auf der Unternehmens-Homepage zu lesen ist. Werbung und Verkauf ja, Kommunikation nein, ist offenbar die Devise – Colibri ist für STYLEBOOK nicht erreichbar.

Die Produkte des Unternehmens genießen besonders bei internetaffiner, jüngerer Kundschaft einen guten Ruf. Laut Unternehmens-Homepage werden keine Produkte verwendet, die von Tieren stammen oder an Tieren getestet wurden. In Deutschland sind Tierversuche für Kosmetik- und Pflegeprodukte eh seit 1998 verboten. Seit 2013 dürfen in der gesamten Europäischen Union auch keine Kosmetik-Produkte mehr verkauft werden, die an Tieren getestet wurden. Auch dann nicht, wenn die Tests nicht im EU-Raum vorgenommen wurden. Außerdem gibt Colibri Skincare an, bei seinen Produkten auf „Hormone, Mineralöle, Parfüme, PEGs, Silikone, Aluminium und andere Zusatzstoffe“ zu verzichten. Informationen, wer genau die Cremes, Reiniger und Peelings der Marke produziert, sind nirgends zu finden.

Keine Antwort auf STYLEBOOK-Nachfrage

Allerdings teilt das Unternehmen auf seiner Homepage mit, dass sämtliche Produkte in Deutschland hergestellt werden. Dennoch ist Colibri wohl nicht an Nachfragen interessiert. Weder ist ein offizieller Ansprechpartner für Medienvertreter oder andere Interessierte genannt, noch gibt es eine telefonisch erreichbare Kundenhotline. Unter einer im Impressum verzeichneten Rufnummer aus Frankfurt geht trotz mehrmaligen Anrufens niemand dran. Eine weitere, in den AGB genannte Nummer ist abgeschaltet. Kunden können sich lediglich per Online-Formular an Colibri wenden. Auf die STYLEBOOK-Frage nach einem Ansprechpartner für Presseauskünfte über dieses Formular allerdings reagierte Colibri auch nach knapp zwei Wochen nicht.

Was ist die Markenphilosophie hinter Colibri Skincare?

Das Unternehmen wirbt mit Nachhaltigkeit, möglichst natürlichen Komponenten und dem Verzicht auf unnötige oder als schädlich bekannte Inhaltsstoffe wie etwa Parfums und andere zugesetzte Duftstoffe. Seit Sommer 2021 darf sich Colibri Skincare zudem mit der Bezeichnung plastikneutral schmücken. Pro verkauftem Produkt soll laut Eigenwerbung „eine entsprechende Plastikmenge aus dem Meer gefischt werden“. Gerne hätte STYLEBOOK erfahren, was genau „eine entsprechende Plastikmenge“ ist und wie viel Plastik für Colibri-Produkte bislang aus dem Meer, von Stränden und Flussmündungen gesammelt wurde. Da Colibri jedoch bis Redaktionsschluss nicht reagiert hatte, gibt es dazu keine genaueren Angaben.

Ist Colibri Skincare als Naturkosmetik zertifiziert?

In den FAQs ist zwar wiederholt vom Begriff „Naturkosmetik“ die Rede, jedoch allgemein und nicht explizit in Verbindung mit einzelnen Produkten der Marke. Eines der offiziellen Labels, die Naturkosmetik auszeichnen, etwa das „Natrue“- oder das BDIH-Siegel, findet sich auf der Colibri-Seite jedoch nicht. Die Tierschutzorganisation Peta hat die Marke mit ihrem eigenen Siegel für „Kosmetik ohne Tierversuche“ versehen. Auch gibt Colibri Skincare an, möglichst fair gehandelte Bestandteile für Pflegeprodukte zu verwenden. Welche genau das sind und wie viele der verwendeten Komponenten sich so bezeichnen können, lässt sich jedoch nicht herausfinden.

Colibri schreibt dazu: „Wir verwenden natürliche Inhaltsstoffe und achten auch bei den Rohstoffen auf reine Herkunft und faire Bedingungen“. Da das Unternehmen nach eigenen Angaben nicht vollständig auf Palmöl in manchen seiner Produkte verzichten könne, wird auf zertifiziertes Palmöl zurückgegriffen. „Wenn wir Palmöl verwenden, nutzen wir nur Materialien von Lieferanten, welche dem RSPO- und/oder dem Forum Nachhaltiges Palmöl (FONAP) für den deutschen, österreichischen und Schweizer Markt angehören“, heißt es.  

Auch interessant: Die Geschichte hinter der Naturkosmetikmarke Dr. Hauschka

Wo sind Colibri-Produkte erhältlich?

Sämtliche Produkte der Marke Colibri Skincare sind online und dort hauptsächlich über den eigenen Colibri-Shop erhältlich. Wer etwa auf Amazon fündig wird, kauft letztlich ebenfalls bei Colibri und der hinter der Marke steckenden Domany GmbH.

Welche Produkte gibt es im Portfolio?

Colibri Skincare verkauft Reinigungs- und Pflegeprodukte für verschiedene Hauttypen, darunter fettige, unreine und trockene Haut. Das Angebot umfasst unter anderem Masken, Reiniger und sogenannte Booster, die ähnlich wie ein Serum wirken sollen. Auf der Homepage des Unternehmens können Kaufwillige einen Online-Hauttest machen und so die für sie passende Pflege auswählen. Zahlreiche Produkte werden zudem als Sets angeboten. Seit 2020 hat Colibri Skincare zudem die Linie mit XSkincare im Portfolio, die das Unternehmen mit dem Kosmetik-Influencer Leon herausgebracht hat, der unter dem Namen bekannt ist. Sie beinhaltet laut Verkaufstext Komponenten, die Leon „durch eigene Anwendung“ kenne, darunter Niacinamide und Fruchtsäuren.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Welche Produkte sind am beliebtesten?

Besonders beliebt von Colibri ist offenbar ein Serum mit dem Inhaltsstoff Hyaluronsäure – zumindest nach der Anzahl der Bewertungen bei einem Online-Händler. Auch ein chemisches Peeling, das unter anderem Salicylsäure enthält und aus der XSkincare-Serie stammt, scheint gut anzukommen. Allerdings findet sich das Produkt – neben einem „Booster“ – bei einer Recherche Ende November auch überdurchschnittlich oft bei einem Kleinanzeigen-Portal wieder. Dort wird es häufig als „bereits benutzt, aber noch fast voll“ weiterverkauft. Mehrfach genannter Grund für den Verkauf des angebrochenen Produkts: Die Verkäuferinnen möchten es wegen bestehender Schwangerschaft nicht mehr verwenden.

Welchen Ruf haben die Colibri-Produkte?

Wie so viele Dinge, die hauptsächlich über das Internet bekannt wurden und von Influencern unterstützt werden, polarisieren auch die Produkte von Colibri Skincare. Entweder man liebt sie oder man verweigert sich den Produkten komplett. Darauf lassen zumindest Forenbeiträge und andere Kommentare schließen. Wer die Produkte jedoch verwendet, bewertet sie überdurchschnittlich oft sehr positiv.

Aktuelle Artikel

Und wer steckt eigentlich hinter Colibri Skincare?

Gesellschaft hinter Colibri Skincare ist die Domany GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main. Diese Adresse ist auch auf den Produkten selbst aufgedruckt, wobei im Internet der Hinweis „nur Büro, kein Verkauf“ zu finden ist. Erstmals wurde die Firma 2016, damals noch als UG, im Handelsregister eingetragen und firmiert in einer Firmen-Auskunftsdatei aktuell unter der Branchenbezeichnung Geschenke, Hyaluronsäure, Salicylsäure. Die Bilanzsumme wird für das Jahr 2020 mit 4,7 Millionen Euro angegeben, was einem Plus von fast 772 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Als Geschäftsführer sind Moritz Friedemann Jäger und Rony Ahmed Riola eingetragen.

Fazit

Ob Colibri-Produkte wirklich halten, was sie versprechen, lässt sich nur bedingt prüfen. Die Domany GmbH, die hinter der Marke steckt, hat offenbar wenig Interesse an Kommunikation und Nachfragen. Wen das nicht stört und wer sich auf die zumindest gut klingenden Produkt-Aussagen auf der Unternehmens-Homepage verlassen möchte, erhält jedoch Trend-Produkte aus dem mittleren Preissegment, deren Inhaltsstoffe von bekannten Prüfportalen meist als unbedenklich bezeichnet werden. Verwender bewerten die Cremes, Booster und Peelings im Internet überwiegend positiv.

Quellen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für