Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Skincare

AHA, BHA, PHA – ist chemisches Peeling im Sommer ratsam?

Frau versteckt ihr Gesicht mit der Hand von der Sonne
Wie und welche Peeling kann man im Sommer verwenden? STYLEBOOK klärt auf.Foto: Getty Images

Es gibt keinen Grund, sich bei hohen Temperaturen nicht zu peelen, solange man die richtigen Anwendungsregeln beachtet und die richtigen Produkte wählt. STYLEBOOK erklärt, wie man Peeling im Sommer richtig wählt.

Wer braucht Peeling und warum?

Wenn man über chemische Peelings im Sommer redet, muss man vorab die Hauptfunktion von Tonern auf Säurebasis klären: den Peeling-Effekt. Mit zunehmendem Alter verlangsamt sich der Zellumsatz und die Lotionen und Toner helfen, die abgestorbenen Hautzellen abzustreifen. Das Ergebnis ist eine glattere Haut und ein ebenmäßiger Teint.

Chemisches Peeling im Sommer – für verschiedene Hauttypen geeignet:

  • bei fettiger Haut hilft Peeling die Talgproduktion zu kontrollieren und die Poren optisch zu verkleinern
  • bei unreiner Haut hilft Säurepeeling Ausbrüche und Mitesser zu verhindern
  • bei trockener Haut gleicht ein Säure-Toner den Tonus und die Mikrotextur der Haut aus
  • säurehaltige Produkte sind für empfindliche Haut in der Regel nicht zu empfehlen, aber eine Lotion mit milden RHAs kann helfen, abgestorbene Hautzellen sanft zu entfernen

Auch interessant: Die besten Vitamine und Lebensmittel gegen unreine Haut

Welche Säuren werden im Toner verwendet?

AHA oder Fruchtsäuren

Apfelsäure, Milchsäure, Weinsäure, Glykolsäure und Brenztraubensäure. Diese Säuren haben erneuernde, antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften und hellen die Haut auf

BHA

Salicylsäure sorgt für ein oberflächliches Peeling, hat eine talgregulierende Wirkung und strafft die Poren

PHAs oder Polhydroxysäuren

Gluconoic, Gluconolacton und Lactobionic. Sie haben ein hohes Molekulargewicht, sodass sie auf der Hautoberfläche wirken, ohne sie zu reizen. PHAs helfen, die Pigmentierung zu verringern.

Auch interessant: 3 Körperpeelings, die wir empfehlen

Wie verwendet man im Sommer einen Peeling?


Säurehaltige Kosmetika haben nichts auf Haut mit einer geschwächten Schutzbarriere zu suchen, weil es zu Reizungen kommen kann. Säuren erhöhen die Anfälligkeit der Haut für UV-Licht, was ein höheres Risiko für Pigmentierung nach sich ziehen kann. Daher ist es im Frühjahr und Sommer am besten abends einen Säure-Toner zu verwenden und tagsüber sollte immer ein Produkt mit Lichtschutzfaktor aufgetragen werden.

Auch interessant: Holen Sie sich mit der kostenlosen BUZZ-App die besten STYLEBOOK-Storys auf Ihr Smartphone! Hier geht es zum Download für Ihr iPhone oder Android-Handy.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für