Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Beauty Bag

Die 3 besten chemischen Peelings fürs Gesicht

Frau mit roten Haaren hält ein Wattepad in der Hand
Es gibt eine Vielzahl an chemischen Peelings auf dem Beauty-Markt. Wir stellen unsere Redaktions-Favoriten vor!Foto: Getty Images

Glowy Skin, wir kommen! Chemische Peelings sind aus Säuren zusammengesetzt, dringen tief in die Haut ein und bewirken so, dass sich die oberen Schichten abschälen. Abgestorbene Hautzellen, sonnengeschädigte Haut oder Pickelmale können so verschwinden und auch die Kollagenproduktion wird angekurbelt. Wir stellen unsere drei chemischen-Peeling-Glücksgriffe vor.

„Supercharged Porenserum” von Sephora

Daniela, Redaktionsleitung STYLEBOOK
Seitdem ich das „Supercharged Porenserum” von Sephora (30ml/ca. 19,99 Euro) regelmäßig nutze, hat sich mein Hautbild deutlich verbessert. Das chemische Peeling mit 6 Prozent BHA (Salicylsäure) und PHA reduziert Poren und peelt das Gesicht schonend. Milien sind bei mir seitdem passé. PS: Auch im Sommer können chemische Peelings angewendet werden, hier am besten dann abends und am nächsten Morgen reichlich Sonnenschutz benutzen.

„BHA Peeling” von Junglück

Rebecca, Redakteurin STYLEBOOK
Bei dem chemischen Peeling von Junglück (100ml/ ca. 38 Euro) handelt es sich um eine reine BHA-Variante. Die enthaltene Salicylsäure wirkt beruhigend und entzündungshemmend auf die Haut. Sie dringt wegen ihrer fettlöslichen Eigenschaften tief in die Poren der Haut ein, exfoliert sie und befreit sie somit sanft von Ablagerungen und Schmutz. Besonders bei Unreinheiten kann es somit die Wundheilung fördern und die Entstehung weiterer Pickel verhindern.

Auch interessant: AHA, BHA, PHA – ist chemisches Peeling im Sommer ratsam?

Ich verwende es zweimal in der Woche abends und sehe eine sichtbare Veränderung. Nach der Gesichtsreinigung entweder direkt in die Hände geben und dann im Gesicht verteilen oder ein Wattepad verwenden für die punktuelle Anwendung. Großes weiteres Plus bei dem Produkt: Es enthält keine Duftstoffe, Parabene, Silikone und kein Mikroplastik.

Auch interessant: Welches chemische Peeling passt zu meiner Haut?

„AHA 30% + BHA 2% Peeling Solution“ von The Ordinary

Larissa, Redaktionsleitung TRAVELBOOK
Seit ich die Pille abgesetzt habe, hatte ich wieder Haut-Probleme wie zu Teenager-Zeiten. Deswegen war ich lange auf der Suche nach einem Produkt, das mir helfen könnte. Weder die Hardcore-Chemie-Keule Clerasil noch natürliche Helfer wie Teebaumöl brachten sichtbare Verbesserungen. Dann entdeckte ich auf Instagram, dass immer mehr Leute eine rote Maske benutzten. Ich recherchierte und kam auf die „AHA 30% + BHA 2% Peeling Solution“ von The Ordinary (30 ml/ ca. 7,75 Euro). Nachdem ich mehrere Bewertungen durchgelesen hatte, war ich zunächst skeptisch, da viele Anwender und Anwenderinnen erzählten, dass das chemische Peeling recht aggressiv sei und ich sehr helle und sensible Haut habe. Doch nach nun etwa zwei Monaten regelmäßiger Anwendung kann ich bereits sagen, dass das Peeling (bei richtiger Anwendung) keine negativen Auswirkungen hatte, sondern im Gegenteil mein Hautbild sichtlich verbessert hat. Ich bin wirklich begeistert – ein Beauty-Produkt, das auf jeden Fall eine Empfehlung wert ist!

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für