Zahlung nicht beglichen

Prinz Andrew und Fergie – Millionen-Ärger wegen Luxusvilla!

Prinz Andrew und Sarah Ferguson
Schon lange kein Paar mehr, aber immer noch eng verbandelt: Prinz Andrew und Sarah Ferguson
Foto: Getty Images

Wieder Ärger für den angeschlagenen Queen-Sohn Prinz Andrew (60): Der Herzog von York soll eine Rate für seine Luxus-Villa in der Schweiz nicht gezahlt haben, es soll sich um eine Summe von fast 9 Millionen Euro handeln. Nun droht gerichtlicher Ärger.

Sieben Schlafzimmer, Sauna, Pool – das Chalet von Prinz Andrew und seiner Ex-Frau Sarah Ferguson (60) im Schweizer Nobel-Skiort Verbier hat seinen Preis. Insgesamt soll das Luxusanwesen rund 23 Millionen Pfund gekostet haben, umgerechnet fast 26 Millionen Euro. Den Kaufpreis sollen Prinz Andrew und seine Frau bis heute nicht beglichen haben, Medienberichten zufolge soll bis zum 31. Dezember 2019 eine 8-Millionen-Pfund-Teilzahlung an die Verkäufer fällig gewesen sein. Weil Prinz Andrew dem aber nicht nachkam, wollen die Verkäufer nun gerichtlich vorgehen, berichtet jetzt unter anderem „People.com“. Laut der Schweizer Zeitung „Le Temps“ sei das Geld nicht geflossen, obwohl Fergie die Zahlung in mehreren Nachrichten zugesagt habe. „Wir können bestätigen, dass es in dieser Angelegenheit einen Streit zwischen den beiden Parteien gibt. Die vertraglichen Details bleiben Gegenstand einer Vertraulichkeitsvereinbarung“, zitiert die Zeitung „Daily Mail“ einen Pressesprecher des Prinzen. Andrew und seine Ex-Frau hatten das Luxusanwesen im Jahr 2014 gemeinsam gekauft.

Auch interessant: Warum Lady Amelia Windsor ein echtes Royal-It-Girl ist

Wegen seiner Verwicklungen in den Epstein-Skandal war Andrew im November 2019 von allen offiziellen Ämtern zurückgetreten – ein Skandal, der Großbritannien in Atem hielt und noch lange nicht ausgestanden ist. Der Prinz war von 1986 bis 1996 mit Fergie verheiratet, aus der Ehe gingen zwei mittlerweile erwachsene Töchter hervor, Prinzessin Eugenie (30) und Prinzessin Beatrice (31).

Auch interessant: Wegen Corona! Prinzessin Beatrice sagt Hochzeit ab

Trotz ihrer Scheidung lebten Andrew und seine Ex-Frau teilweise noch zusammen und scheinen sich heute gut zu verstehen: Fergie, die mittlerweile auch als Kinderbuchautorin arbeitet, postete jüngst ein Familienfoto auf Instagram, das die Familie in harmonischer Viersamkeit zeigte. Dazu schrieb sie: „Ich bin so stolz auf unsere vereinte und liebevolle Familie.“ Eine Familie, die so manchen Widrigkeiten trotzen muss.