Ungewöhnliche Beauty-Methode

Meghan Markle lässt sich die Zunge massieren

Meghan Markle
Meghan Markles einzigartiger Glow kommt nicht nur daher, weil sie frisch verlobt ist
Foto: Getty Images

Wie macht Meghan Markle (36) das nur? Dieses Stahlen, dieser Glanz? Ihr Geheimnis: Eine eher ungewöhnliche Beauty-Behandlung, auf die der Spruch „wahre Schönheit kommt von Innen" verblüffend gut zutrifft.

Spätestens seit der Bekanntgabe ihrer Verlobung mit Prinz Harry (33) strahlt uns Meghan Markles gefühlt überall entgegen – auf Zeitungscovern, Instagramfeeds und sonst jeder News über die neue Frau an der Seite des rothaarigen Royals. Und Strahlen ist in diesem Fall das richtige Wort. Denn mit 36 Jahren noch von einem derart jugendlichen Glanz umgeben zu sein, ist doch kein Zufall, oder? Stimmt, der Royal in Spe überlässt nichts dem Zufall. Allerdings ist ihre „Get-the-Glow-Methode“ eher ungewöhnlich, wenn nicht bizarr.

Hier für den STYLEBOOK-Newsletter anmelden!

So wird aus Meghan Markle „Meghan Sparkle“

Wie „Daily Mail“ berichtet, geht Harrys Verlobte regelmäßig zur Londoner Facial-Expertin Nichola Joss, wo sie sich einer inneren Gesichtsbehandlung unterzieht. Das bedeutet: Umgerechnet fast 300 Euro kostet diese Methode, die von Außen betrachtet genauso komisch aussieht, wie sie sich anhört. Allerdings soll es dem Bericht zufolge auch höchst wirksam sein. Sogar Kate Moss (43) und Jennifer Lopez (48) sollen zu ihren Stammkunden zählen.

Meghan schwört auf die Joss-Methode

„Ich schwöre, es funktioniert. Auch wenn es völlig bescheuert aussieht“, wird Meghan Markle von „Daily Mail“ zitiert. Wer sich vor allem freuen kann, ist die Londoner Star-Visagistin selbst, die jetzt mehr vom Meghan-Effekt profitieren wird als ihr Terminkalender es jemals hergeben könnte.

Anzeige: Für eine traumhafte Massage jederzeit!

Meghan Markle

Meghan Markle lässt sich die Zunge massieren und zwar nicht nur von ihrem Harry
Foto: Getty Images

Und das sagt der Experte

Dr. Timm Golüke, Facharzt für Dermatologie meint dazu auf STYLEBOOK-Nachfrage: „Die Gesichtsmuskeln auf diese Art zu trainieren macht durchaus Sinn, denn so kann verhindert werden, dass sie absacken.“ Ein strahlendes Gesicht dank straffer Muskeln, eigentlich ganz einfach. Allerdings muss man dafür nicht mehrere hundert Euro hinblättern. „Lächelnd durchs Leben gehen und hin und wieder eine Selbstmassage zuhause helfen genauso“, so der Experte weiter. Es lohnt sich also, das obige Video genau anzuschauen und sich gelegentlich selbst ein paar Witze zu erzählen. Fertig ist der eigene Meghan-Glow!

Auch interessant: Diese Frau hat Meghan und Prinz Harry verkuppelt

Wir sind auch auf Instagram: stylebook_de – hier folgen!