Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Sprecher stellt klar

Prinz Harry und Herzogin Meghan – Gerüchte um Reality-Show dementiert

Harry und Meghan
Harry und Meghan halten ihr Privatleben unter Verschluss – und das soll auch zukünftig so bleibenFoto: Getty Images

Für den Streamingdienst Netflix wollen Harry und Meghan in Zukunft Serien und Filme produzieren. Nun kamen Gerüchte auf, denen zufolge die beiden dabei sogar selbst vor der Kamera stehen und Einblicke in ihr Privatleben geben würden – das dementierten die Royal-Aussteiger jetzt aber.

„Der Herzog und die Herzogin nehmen an keinerlei Reality-Shows teil“, stellte der Sprecher des Paares am Montag der Deutschen Presse-Agentur in London klar. Die britische „Sun“ hatte zuvor berichtet, Harry und Meghan wollten als Teil ihres Netflix-Deals in einer Reality-Serie Einblick in ihr Leben geben und sich dafür drei Monate lang von Kameras begleiten lassen – dem ist aber nicht so. Stattdessen wollen die beiden im Rahmen ihres 110-Millionen-Euro-Deals mit der Streaming-Plattform mit einer eigenen Produktionsfirma Dokumentationen, Spielfilme und Angebote für Kinder produzieren.

Auch interessant: Herzogin Meghan überrascht beim US-Supertalent

Harry, Meghan und die Presse

Die Schlagzeilen um eine mögliche Reality-Show dürften bei den beiden Ex-Senior-Royals nicht gut ankommen. Das Paar steht bereits seit längerem mit der britischen Boulevardpresse auf Kriegsfuß. Meghan klagte jüngst gegen die „Mail on Sunday“, weil das Blatt Auszüge eines persönlichen Briefs an ihren Vater veröffentlicht hatte. Harry und sie hatten sich Ende März von ihrem royalen Pflichten im Königshaus losgelöst und angekündigt, finanziell unabhängig leben zu wollen. Sie lebten zunächst in Kanada und zogen dann mit Sohn Archie nach Kalifornien.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für