Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Beauty-Umfrage

Das macht einen Mann wirklich sexy

Ist es der Waschbrett-Bauch, ein verschmitztes Lächeln oder doch der Hipster-Man-Bun? Eine Umfrage hat nun ermittelt, dass Männer mit Bart besonders attraktiv wirken. Allerdings nur mit einer ganz bestimmten Bart-Form.

Erst kürzlich haben Wissenschaftler der Universität Texas mathematisch erforscht, was eine Frau attraktiv macht. So kam heraus, dass Frauen wie Kelly Brooks (36) mit Sanduhr-Figuren und langen Beinen sind perfekt, dazu noch ein Lolita-Gesicht und Männer vergehen bei diesem Anblick vor Begierde!

Doch wie sieht es umgekehrt aus? Das Onlineportal „myBody.de“ hat sich genau mit dieser Frage beschäftigt und über 1500 Frauen sowie knapp 500 Männer dazu befragt. Das Ergebnis: Es ist nicht das Sixpack, Frauen stehen auf Bärte – und zwar auf einen Drei-Tage-Bart

So gaben 66 Prozent der Frauen und sogar 62 Prozent der befragten Männer an, dass sie kurze Bartstoppeln am attraktivsten finden. Hipsters mit ihren Vollbärte kommen hingegen überhaupt nicht an, nur zehn Prozent der Frauen und 13 Prozent der Männer finden diese Bärte ansprechend. Vielleicht weil sie wissen, dass lange Bärte extrem keimig sind

Auch Schnurr- und Ziegenbärte lassen das männliche Geschlecht laut der Umfrage unattraktiv wirken. Ganz glatt rasiert gefällt immerhin jeweils 21 Prozent der weiblichen und 20 Prozent der männlichen Befragten.

Wer also die besten Dating-Chancen haben will, sollte nur noch alle drei Tage zum Rasierer greifen. Hier die besten Pflege-Tipps für Bartträger:

1. Trimmen

Der Grat zwischen schmuddelig und tollem Bart ist kurz. Heißt: Das Haar sollte regelmäßig mit einem Trimmer oder einer speziellen Bartschere in Form gestutzt werden, mindestens alle drei bis vier Tage.

Anzeige: Dieser Trimmer sorgt für den idealen Drei-Tage-Bart.

2. Glätten

Der Bereich unterm Adamsapfel und am Hals ist glattrasiert, damit es gepflegter aussieht. Wer seinen Bart länger stehen lassen will, sollte seine Kleidung nicht auch noch nachlässig aussehen lassen.

3. Kämmen

Um nicht zu verzotteln, bringen Sie täglich mit einem Kamm oder einer Bürste die Haare in Stellung. Diese kleinen Streicheleinheiten mag auch die Haut darunter

4. Ölen

Jetzt angesagt bei Vollbart-Trägern sind Bartöle. Diese Tonics aus feinen Ölen entspannen die Haarfolikel, pflegen die Haut unterm Bart, machen die Bartstoppeln geschmeidig und halten den Bart frisch. Einfach jeden Morgen ein paar Tropfen davon einmassieren.

Anzeige: Bartöl gibt’s hier zu kaufen!

5. Waschen

Das Barthaar kann regelmäßig mit einem milden Shampoo und sogar einer Haarspülung gepflegt werden. Auch über ein Peeling freuen sich Bart und die Haut darunter.

6. Stylen

Wer richtig Wert auf Styling legt, kann ganz normales Haarspray oder -gel benutzen und seine Bartpracht in Form bringen.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für