Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Fineline, Schlangen, rote Tinte...

Tattoo-Trends im Check! Die schönsten Motiv-Ideen für Frauen

Frau mit Tattoo
In erster Linie sollte ein Tattoo der Trägerin selbst gefallen. Manche Frauen lassen sich dabei von Trends inspirieren, von denen STYLEBOOK einige vorstellt Foto: Getty Images

Tattoos sind viel mehr als nur reine Körperkunst! Die unter die Haut gestochenen Bilder, Muster und Schriftzüge haben für die Träger*innen nicht selten eine tiefe Bedeutung. Sie würden sich gerne eins stechen lassen, wissen aber nicht welches Motiv? STYLEBOOK checkt die schönsten Tattoo-Trends und -Inspirationen für Frauen!

Fineline-Tattoos

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Während die Linien bei den einstigen Trend-Tattoos wie Tribals oder den so genannten „Arschgeweihen“ nicht dick genug ausfallen konnten, setzen viele Frauen jetzt auf das komplette Gegenteil: Fineline- bzw. Single-Needle-Tattoos. Dabei gilt: je filigraner, desto besser! Um das hinzubekommen, muss der Tattoo-Profi eine extrem ruhige Hand und jede Menge Übung haben, also am besten nur zu Tätowierern gehen, die sich auf die feinen Linien spezialisiert haben.

Micro-Tattoos sind Trend bei Frauen

https://www.instagram.com/p/B-3NPMgDxbm/

Filigrane Tattoos im Miniformat halten sich weiter oben auf der Beliebtheitsskala der Frauen-Tattoos, wobei Model Kaia Gerber den Beweis liefert. Der Vorteil der Miniatur-Tattoos: Sie fallen nicht auf den ersten Blick auf, sind sehr dezent, aber trotzdem ein süßer Hingucker. Der Nachteil: Bei derart kleinen Motiven kann es schnell passieren, dass das Ganze mit der Zeit bis zur Unkenntlichkeit verläuft. Deswegen ist die die richtige Beratung gerade bei derart kleinen Tattoos das A und O.

Auch interessant: Wie sich Tattoos mit der Zeit verändern – und was Sie vorbeugend tun können

Rote Tattoos

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Schwarze Tattoos bekommen jetzt Konkurrenz von der Signalfarbe Rot! Rote Farbe in Tattoos ist an sich zwar nichts Neues, bis dato wurden Motive damit aber eher ausgemalt, die Außenlinien blieben klassisch Schwarz. Bei den neuen Trend-Motiven wird allerdings nur mit roter Farbe gearbeitet, ähnlich wie bei Henna-Tattoos. Heißt: Die Outlines werden in einem kräftigen Rot-Ton gestochen, auf weiteres Chi-Chi und andere Farben wird verzichtet.

Angesagte Tattoo-Motive für Frauen

Feministische Tattoos

Frau mit Mini-Tattoo
Klein aber oho: Feministische Tattoos zählen zu den Trends für 2021.Foto: Getty Images

Neben der Liebe zu sich selbst feiert Frau 2021 mit ihren Tattoos auch das Frausein an sich und die sexuelle Liebe zwischen Frauen. Feministische Motive aller Art stehen deswegen aktuell besonders hoch im Kurs. Meist handelt es sich dabei um kleine Tattoos im Fineline-Style, von empowernden Schriftzügen bis hin zu Gebärmutter-Symbolen ist alles mit dabei.

Schlangen

Man liebt sie, oder man hasst sie: Schlangen als Tattoo-Motive. Keine Frage, das Abbild des Reptils auf der Haut ist speziell und definitiv nichts für Phobiker, sieht aber gleichzeitig ziemlich cool aus. Schließlich steht die Schlange symbolisch für die Wiedergeburt, man verbindet sie mit Attributen wie mysteriös, geheimnisvoll und stark. Allerdings verkörpert sie der Bibel zufolge auch die Sünde…

Auch interessant: Wie kann man Entzündungen bei frisch gestochenen Tattoos vorbeugen?

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Beim Tattoo-Trend Schlange wird ebenfalls sehr fein gestochen, es wird sich auf die Outlines beschränkt. Manchmal werden noch verspielte Details wie Sterne und Punkte in das Motiv integriert. Beliebt sind dabei Stellen wie Handgelenk, Rücken, Waden oder Rippen, wobei man bei letzt genannter Stelle auf dem Schirm haben sollte, dass ein Rippen-Tattoo ganz schön schmerzhaft sein kann.

Spirituelle Symbole

https://www.instagram.com/p/CBkbRW5onWP/

Auch spirituelle Symbole wie etwa Augen, Mond oder Sonne im Tarot-Karten-Style sowie diverse Mandalas bleiben weiterhin angesagt. Die Motive stehen oftmals für positive Energie und Kraft oder sollen der Trägerin Schutz bieten. Welche Bedeutung auch immer man dem Motiv zuschreibt, lässig sieht es in jedem Fall aus!

Minimalistische Schriftzüge

Frau mit Tattoo
Schriftzüge fallen in diesem Jahr besonders dezent ausFoto: Getty Images

Auch in Sachen Schriftzüge darf es jetzt klein und fein sein. Beliebt sind dabei Inspirationssprüche, Namen oder auch Geburtsdaten. Was sie alle gemeinsam haben? Den minimalistischen Stil, die feinen Buchstaben und die ganz dezente und reduzierte Optik.

Bei unseren Kollegen von FITBOOK erfahren Sie, warum Tattoos nicht ganz unbedenklich sind!

Blumen-Tattoos

Frau mit Rosen-Tattoo
Blumen-Tattoos sind die Klassiker unter den Motiven bei Frauen und auch weiterhin angesagtFoto: Getty Images

Ein Klassiker in Sachen Tattoo-Trends für Frauen bleiben Blumenmotive. Von Rosen bis Sonnenblumen wird die Haut auch 2021 wieder mit allem verziert, was die Flora zu bieten hat. Verändert hat sich allerdings die Aufmachung: Die 3D-Optik ist nicht mehr ganz so beliebt, feine Linien bzw. mittelmäßig feine Outlines stehen weiter oben auf dem Trend-Treppchen.

One-Line-Gesichter

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

One-Line-Tattoos , auch bekannt als Single-Line-Tattoos, sind die perfekte Wahl für all jene, die es minimalistisch und zeitlos gleichzeitig mögen. Besonders angesagt sind dabei arty-angehauchte, stilisierte Gesichtszüge. Technisch gesehen bestehen One-Line-Tattoos nur aus filigranen Outlines, genau darin besteht aber auch die Schwierigkeit beim Stechen. Entsprechende Tattoos sollten so akkurat und so fein gestochen werden, dass am Ende tatsächlich der Eindruck von nur einer durchgezogenen Linie entsteht.

Noch mehr zum Thema Single-Line-Tattoos erfahren Sie hier!

Generell gilt: Ein Tattoo sollte man sich nicht primär wegen eines Trends stechen lassen, so ist nämlich quasi schon vorprogrammiert, dass man den permanenten Körperschmuck eines Tages bereut. Entscheiden Sie sich für ein Motiv, das Ihnen wirklich zusagt und mit dem sie idealerweise auch noch etwas verbinden – ganz egal, ob es angesagt ist oder eben nicht. Am Ende zählt nur, dass Sie sich mit Ihrem neuen Tattoo wohlfühlen, und zwar ihr ganzes Leben lang.