Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Video-Tutorial

Smokey Eyes schminken – die besten Tipps für das perfekte Make-up

Frau mit Smokey Eyes
Smokey Eyes wirken sexy und verrucht – wir zeigen, wie der Look richtig geschminkt wird!Foto: Getty Images

Bei Smokey Eyes ist der Name Programm: ein Lidschatten-Style, der von dunklen Farben lebt, die rauchig nach außen hin verblendet werden. Damit das Ganze aber nicht zum altbekannten Panda-Augen-Look mutiert, sollte beim Schminken einiges beachtet werden. In unserem Video-Tutorial zeigen wir, wie es richtig geht.

Was braucht man, um Smokey Eyes zu schminken?

Klassischerweise wird bei Smokey Eyes mit dunklen Lidschattenfarben wie Braun oder Schwarz gearbeitet. Wer es etwas softer mag, der kann sich den Look aber auch nur mit Erd- oder Rottönen schminken. Dafür braucht es noch eine hellere Lidschatten-Nuance, Highlighter, mindestens zwei kleine Lidschattenpinsel, einen Blendepinsel, Lidschattenprimer und nach Belieben auch noch einen Eyeliner-Pen bzw. Kajalstift.

Auch interessant: Soap Brows – einfaches Tutorial für den Augenbrauen-Trend

Smokey Eyes schminken – so geht’s

Die richtige Vorbereitung ist beim Smokey-Eyes-Look essenziell – nur so kann vermieden werden, dass sich der dunkle Lidschatten nach dem Schminken unschön absetzt. Deshalb sollten Sie zunächst Lidschattenprimer auf das Lid und den Bereich darüber auftragen.

Starten Sie dann mit der hellsten Lidschatten-Nuance. Die wird mit einem sauberen Lidschattenpinsel oberhalb vom beweglichen Lid aufgetragen und bis zum höchsten Punkt der Augenbraue verblendet. Anschließend folgt der dunkelste Lidschatten-Ton. Tragen Sie die Farbe ihrer Wahl mit einem Pinsel auf die Außenkante des beweglichen Lids auf und blenden die Farbe soft in Richtung Lidfalte und Augenbraue aus. Vorsicht! Nicht zu viel Produkt verwenden, damit der Look nicht fleckig wird. Starten Sie lieber mit etwas weniger Farbe und bauen die Intensität nach und nach auf.

Auch interessant: Von Banana Eyeliner bis Glossy Eyelids – 6 schöne Make-up-Trends im Check

Dann kommt ein mitteldunkler Lidschatten-Ton ins Spiel: Intensivieren Sie damit den Augenaußenwinkel und die Lidfalte – und dabei verblenden nicht vergessen! Am Ende sollen keine Farbkanten sichtbar sein. Auch die Nuance wird mit einem kleinen Lidschattenpinsel am unteren Wimpernkranz aufgetragen und leicht verblendet. Übertreiben Sie es dabei aber nicht, denn: Wird die Farbe zu weit nach unten hin verteilt, ist der Panda-Look vorprogrammiert.

Greifen Sie anschließend zu Highlighter und tragen Sie das Schimmerpuder unter dem höchsten Punkt der Braue und im Augeninnenwinkel auf. Auf dem beweglichen Lid sollten Highlighter und dunkler Lidschatten nun verblendet werden. Wenn Ihnen der Effekt noch nicht stark genug ist, intensivieren Sie den dunklen Augenaußenwinkel mit noch mehr dunkler Lidschattenfarbe oder ziehen Sie einen Eyeliner mit Wing. Wer mag, kann zusätzlich die untere Wasserlinie und den Augeninnenwinkel mit einem dunklen Kajalstift betonen. Dann fehlt nur noch etwas Mascara und alle, die es dramatischer mögen, kleben noch falsche Wimpern auf – fertig ist der glamouröse Smokey-Eyes-Look.

Auch interessant: Holen Sie sich mit der kostenlosen BUZZ-App die besten STYLEBOOK-Storys auf Ihr Smartphone! Hier geht es zum Download für Ihr iPhone oder Android-Handy.