Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Maniküre 2022

Die wichtigsten Nagellack-Trends fürs neue Jahr

Frau mit gemachten Nägeln
Was ist nageltechnisch 2022 in, was out? STYLEBOOK hat bei einem Experten nachgefragtFoto: Getty Images

Wie tragen wir unsere Nägel im neuen Jahr – crazy-ausgeflippt oder doch eher klassisch-dezent? STYLEBOOK hat bei den Profis nachgefragt und verrät die 5 wichtigsten Nagellack-Trends für 2022.

Nach bunten und knalligen Sommertönen lassen wir es nageltechnisch zum Jahreswechsel eher ruhgier angehen: Natürliche und gedeckte Farbtöne wie Rot, kräftiges Blau, sattes Olivgrün oder Dunkelgrün seien derzeit sehr gefragt, weiß Eduard Vegerle, Geschäftsführer des „Mirel Beauty Salon“ in Berlin. Welche Nagellack-Trends sich sonst noch erkennen lassen.

Der „Naked Nails“ Trend aus dem vergangenen Jahr rückt in den Hintegrund und gibt seinen Rang ab an Ombre und French-Maniküre. Dabei ist Ombre eine Art der Maniküre, bei der verschiedene Farbtöne miteinander kombiniert werden, die sich gegenseitig ergänzen. Dafür werden von den Profis spezielle Techniken eingesetzt, um einen nahtlosen Übergang von einer Farbe zur anderen zu schaffen.

Daneben rangiert das traditionelle französische Design, die French Maniküre, weiter unter den Top-Trends. Dabei kann die French-Maniküre in diesem Winter nicht nur klassisch weiß getragen werden, sondern lässt sich auch mit anderen Farben wie blau, gold oder rot kombinieren, weiß Nagel-Experte Eduard Vegerle.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Auch interessant: Genialer Maniküre-Trick für perfekte French Nails

Gradient Nails

Beim Nagellack-Trend Gradient werden mehrere trendige Farbnuancen eines einzigen Tons auf die verschiedenen Nägel aufgetragen. Beispiel: Ein Nagel wird mit einem satten Dunkelgrün lackiert, der nächste in einem helleren Grasgrün usw. Dabei gibt es viele Varianten der Gradientenmaniküre: Eine Version für Fortgeschrittene ist der horizontale oder vertikale Farbverlauf auf jeder Nagelplatte. Die vertikale Variante gilt als Stammvater der Technik, während sich die horizontale Gradient-Maniküre als Alternative zu ihr entwickelte. Das heiße übrigens keinesfalls, dass man sich für eine Farbe für alle Nägel entscheiden muss, im Gegenteil: Unterschiedliche Töne, sodass jeder Nagel anders aussieht, sind ebenfalls en vogue.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Nagellack-Trend Schwarz

Neben allen Neuheiten gibt es eine Reihe ganz klassischer Elemente, die auch 2022 angesagt sind. „Dazu gehört Schwarz als Nagellack-Farbe“, so Nagellack-Profi Vegerle.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Kurze Nägel sind angesagt

Aber es sind nicht allein Farben oder Texturen, die im Fokus stehen. Auch die Trends in Sache Formen ändert sich. „90 Prozent unserer Kunden entscheiden sich seit mehreren Saisons für kurze oder leicht verlängerte Nägel, so sind auch diesen Winter eher kurze Nägel mit abgerundeten Ecken oder leicht verlängerte Nagelform angesagt“, erzählt der Geschäftsführer von „Mirel Beauty“ in Berlin.

Auch interessant: Experten-Tipps, um sich das Nägelkauen abzugewöhnen

In den letzten Jahren sind die Nägel zu einem zentralen Mittel der Selbstdarstellung geworden: Die Nagelkunst wird immer raffinierter, die Maniküre immer vielfältiger und selbst Männer haben sich wieder auf die Schönheit ihrer Nägel besonnen. Ein Blick auf Superstars wie Billie Eilish und Cardi B genügt, um das Ausmaß des Phänomens zu erkennen: Nicht selten schenken sie ihren Nägeln mehr Aufmerksamkeit als ihrem Make-up.

Auch interessant: Holen Sie sich mit der kostenlosen BUZZ-App die besten STYLEBOOK-Storys auf Ihr Smartphone! Hier geht es zum Download für Ihr iPhone oder Android-Handy.