Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Ehrliches Interview

Jessica Chastain: »Film-Make-up machte meine Haut kaputt

Jessica Chastain
Beim Cannes-Filmfestival im Juli 2021 zeigte sich Schauspielerin Jessica Chastain mit gewohnt makelloser Haut – nach eigenen Angaben musste die für ihren aktuellen Film aber ordentlich leiden.Foto: Getty Images

Foundation, Fake Lashes und sogar Gesichtsprothesen – um Schauspieler in ihre Filmrollen zu verwandeln, wird in der Maske viel getrickst. Aber was auf dem Bildschirm später schön und stimmig aussieht, kann für die Darsteller unangenehme Folgen haben, wie Hollywood-Star Jessica Chastain jetzt in einem Interview bestätigte. Das extreme Make-up für ihren neuen Film habe demnach bleibende Schäden auf ihrer Haut hinterlassen.

Bei den Dreharbeiten für „The Eyes of Tammy Faye“ musste die Haut von Jessica Chastain einiges aushalten, wie sie der „Los Angeles Times“ verriet. Um in die Rolle von Fernseh-Evangelistin Tammy Faye Bakker zu schlüpfen, war nicht nur jede Menge Make-up, sondern zusätzlich auch das Ankleben einiger Gesichtsprothesen nötig. Ein Look, „so schwer wie das eigene Körpergewicht“, der ihre Haut dauerhaft ausgeleiert habe, wie die Golden-Globe-prämierte Schauspielerin der Zeitung erzählte.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Normalerweise achte sie sehr auf ihre Haut, gehe nicht in die Sonne, esse sehr gesund und trage auch nicht viel Make-up. Bei den strapaziösen Dreharbeiten herrschte aber Kontrastprogramm. Chastain: „Ich bin mir sicher, dass ich meiner Haut damit dauerhafte Schäden hinzugefügt habe!“

Jessica Chastain: »Make-up dauerte bis zu 7 Stunden

Die 2007 verstorbene Tammy Faye Bakker (ab 1993 Messner) war eine bekannte TV-Persönlichkeit in den USA. Sie stand zwar immer wieder gemeinsam mit ihrem damaligen Mann, dem Fernsehprediger Jim Bakker, in der Kritik, war aber vor allem auch für ihren extremen Look bekannt: dunkle Foundation, viel Kajal, viel Mascara, knalliger Lippenstift.

Auch interessant: Hautspezialistin Dr. Emi: »Viele bereuen ihre Entenlippen von damals

Tammy Faye Messner
Tammy Faye Messner (zuvor Bakker) bei der „Tonight“-Show im Juli 2005Foto: Getty Images

Um das Make-up zu kopieren, verbrachte Jessica Chastain täglich bis zu 7,5 Stunden (!) in der Maske. Und brauchte nach Drehschluss mindestens zwei Stunden, um das Ganze wieder vom Gesicht runterzubekommen. „Ich war so panisch. Ich bekam Hitzewallungen, weil es so schwer und heiß war“, so der „X-Men“–Star. „Es war, als würde ich jeden Tag einen Langstreckenflug absolvieren.“

Auch schauspielerisch stellte das schwere Make-up die 44-Jährige vor Herausforderungen. „Du musst die Leute durch das Make-up erreichen“, so Jessica Chastain. „Sie war so emotional und ich hatte Angst, dass es nicht schaffen würde, mit so viel Kram in meinem Gesicht emotional zu werden.“ Keine leichte Aufgabe, auch nicht für eine derart erfahrene Schauspielerin wie Jessica Chastain, die bereits seit Anfang der 2000er vor der Kamera steht. Tatsächlich sei die Rolle der Tammy Faye Bakker die extremste in ihrer ganzen Karriere gewesen – und das nicht nur aufgrund ihres außergewöhnlichen Make-ups.

Quellen