Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
StartseiteMake-upHow-to

Die besten Make-up-Tricks für Glass Skin

Porzellanhaut-Look

Die besten Make-up-Tipps für Glass Skin

Model mit glowy Make-up
Viel Glow, kaum sichtbare Poren – das ist der Porzellanhaut-Look!Foto: Getty Images

Der Begriff Porzellanhaut bzw. Glass Skin bezeichnet ein ebenmäßiges, jugendliches Hautbild, feine Poren und einen seidigen Glow. Mit etwas Foundation, Concealer und Co. können Sie Ihrem Puppen-Teint auf die Sprünge helfen – wir zeigen die besten Make-up-Tricks im Video.

How to…
How to…

Für einen Glass Skin braucht es nicht unbedingt von Natur aus reine und ebenmäßige Haut. Mit den passenden Produkten und der richtigen Technik können Sie das Beste aus ihrem natürlichen Hautbild herausholen, sich etwas Glow ins Gesicht zaubern und etwaige Unebenheiten ausgleichen. Wie, das erfahren Sie in unserem Video-Tutorial!

Glass Skin schminken – so geht’s!

Für Glass Skin ist die richtige Vorbereitung ein Muss. Bevor Foundation und Concealer ins Spiel kommen, sollte daher eine leichte Tagespflege und anschließend ein Make-up-Primer aufgetragen werden. Letzterer sorgt dafür, dass die Foundation den ganzen Tag an Ort und Stelle bleibt und besonders natürlich mit der Haut verschmilzt. Dabei ist es auch kein Muss, den Primer auf dem gesamten Gesicht zu verteilen. Wichtig ist vor allem die T-Zone.

Auch interessant: Den Haarkranz Crown Braid einfach nachflechten – mit Video

Darauf folgt dann die Foundation. Greifen Sie für den Porzellanhaut-Look am besten zu einer flüssigen Formulierung, die nicht allzu deckend ist. Full-Coverage-Make-up sehen schnell zu maskenhaft aus und neigen dazu, cakey zu werden. Entscheidend ist auch die richtige Farbe – wie Sie die perfekte Foundation für ihren Hautton und -typ finden, erfahren Sie hier. Wer mag, trägt die Foundation mit den Fingern auf, so erhält sie ein besonders natürliches Finish. Alternativ eignet sich aber auch ein flacher Make-up-Pinsel zum Einarbeiten des Produkts. Anschließend werden Augenschatten und etwaige Unreinheiten mit Concealer kaschiert. Auch hier lautet die Devise: Weniger ist mehr, die angestrebte Porzellanhaut lebt schließlich von einem ganz natürlichen, glowy Look.

Auch interessant: 3 empfehlenswerte getönte Tagescremes

Die Besonderheit beim Porzellanhaut-Look: Auf mattierendes Fixierpuder wird verzichtet, stattdessen kommt im nächsten Schritt Highlighter zum Einsatz. Dabei auch wieder auf eine flüssige Variante setzen, damit alles am Ende möglichst natürlich und nicht etwa zugekleistert wirkt. Das Schimmer-Liquid wird unter den Brauenbogen, auf die Wangenknochen, Nasenrücken und -spitze und auf dem Lippenherz aufgetragen. Das Ganze sorgfältig verblenden – und fertig ist die gesund-glänzende Porzellanhaut!

Auch interessant: Holen Sie sich mit der kostenlosen BUZZ-App die besten STYLEBOOK-Storys auf Ihr Smartphone! Hier geht es zum Download für Ihr iPhone oder Android-Handy.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für