Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

How To...

Einzelwimpern selbst kleben – einfache Anleitung im Video!

Einzelwimpern
Einzelwimpern zu kleben ist gar nicht mal so schwer! Wir zeigen im Video, wie es geht.Foto: STYLEBOOK

Individual Lashes, so genannte Einzelwimpern, sind der perfekte Kompromiss für all jene, die gerne mehr Wimpern hätten, denen aber ein normales Fake-Lashes-Band zu unnatürlich ist. Dabei handelt es sich – wie der Name schon vermuten lässt – um einzelne Wimpern, die man sich aufs Lid kleben kann, um den Augenaufschlag zu intensivieren. Das mag kompliziert klingen, ist es aber gar nicht. STYLEBOOK zeigt im Video-Tutorial, wie der Look unfallfrei gelingt!

Einzelwimpern kleben – Video-Tutorial

Anleitung – Einzelwimpern kleben

Falsche Wimpern zu kleben, ist immer eine Sache für sich – Einzelwimpern bilden da keine Ausnahme. Es braucht tatsächlich eine ruhige Hand, Übung und Geduld, um die Fake-Wimpern so zu platzieren, dass die Schummelei nicht bzw. nicht allzu sehr auffällt.

Vorbereitung

Am einfachsten ist es, wenn man vor dem Kleben der Einzelwimpern schon mal die natürlichen Lashes in Form biegt und mit einem wasserfesten Mascara tuscht, damit sie den Schwung auch halten. Wer mag, zieht vorher einen Lidstrich, weil der das Klebeende der Fake-Lashes kaschiert.

Auch interessant: Video-Tutorial! In 6 Schritten zum perfekten Eyeliner

Wimpernkleber – Dos and Don’ts

Ein typischer Fehler beim Kleben von Einzelwimpern bzw. Fake Lashes allgemein ist, den Kleber direkt aus der Tube heraus auf die Wimpern zu geben und das Ganze auf den Lidrand zu kleben. Dadurch gerät schnell zu viel Kleber an die falschen Wimpern. Die Folge: Der Wimpernkleber trocknet nicht schnell genug, die Wimper hält nicht und man muss nachjustieren – da sind Patzer vorprogrammiert. Besser ist es, zunächst einen Klecks auf die Hand zu geben, durch den man im Anschluss die Wimper zieht. Wer schon ein bisschen Übung hat, greift dabei zu dunklem Wimpernkleber. Der verzeiht zwar keine Patzer, weil er schwarz trocknet. Gelingt der Auftrag aber sauber, wirkt der Look umso natürlicher. Anfänger wählen Kleber, die transparent trocknen – so wird nicht sichtbar, wenn nachgebessert wurde.

Auch interessant: Fake Lashes im Test! Welche Günstig-Wimpern sind die besten?

Einzelwimpern kleben – so geht’s

Ist der Kleber auf der Hand, muss man sich mit einer Pinzette eine einzelne Wimper aus der Packung greifen und das Härchen-Ende vorsichtig durch den Kleber ziehen. Dabei wirklich nur das Ende benetzen, hier gilt definitiv das Motto: Weniger ist mehr. Überschüssigen Kleber einfach am Handrücken abstreichen, es sollte wirklich nur eine hauchdünne Schicht am Wimpernende hängen. Dann den Kleber ein paar Sekunden antrocknen lassen, erst dann sollte die Wimper aufs Lid. Dafür fasst man die Fake-Härchen am besten ganz oben an den Spitzen an und bugsiert sie vorsichtig an den natürlichen Wimpernkranz. Der Klebeteil wird dabei aufs Lid gesetzt, die Härchen mehr oder weniger an die natürlichen Wimpern angelehnt. Am einfachsten ist es, mit der Prozedur mittig vom Auge zu starten und sich dann nach außen hin vorzuarbeiten.

Das Ganze kann man anschließend mit dem Ende der Pinzette etwas in Form schieben und drücken. Sobald die Wimper platziert ist, bitte nicht mehr mit dem Greifer der Pinzette an dem Härchen rumziehen, sonst bleibt man schnell hängen, und Kleber und Wimpern lösen sich.

Wiederholen, wiederholen, wiederholen…

Nach diesem Prinzip macht man weiter: Wimper greifen, durch den Kleber ziehen, abstreifen, aufs Augenlid kleben und dann in Form zupfen. Für einen Cateye-Look macht es Sinn, zum Augeninnenwinkel hin kürzere Lashes zu wählen und am Außenwinkel zu längeren Fake-Härchen zu greifen. Und: Der letzte Zentimeter vom Augeninnenwinkel sollte in jedem Fall frei bleiben, da stören die Wimpern nämlich schnell und können dazu führen, dass das Auge tränt.

Auch interessant: Video-Tutorial! Lippenstift richtig auftragen – die besten Tipps

Wimpern wieder entfernen

Nach dem Tragen müssen die Wimpern wieder runter von Auge. Dafür am besten mit den Fingern die Spitzen der Wimpern greifen und ganz vorsichtig (!) daran ziehen. Niemals mit einem Ruck entfernen, sonst entfernt man sich mit den Individual Lashes auch ganz schnell die eigenen Wimpern! Wenn man vorsichtig genug gearbeitet hat, kann man die Einzelwimpern nach dem Entfernen sogar weiter verwenden – dafür einfach die Kleberreste abziehen und die Wimper wieder in der Verpackung verstauen.

Noch mehr unserer „How To“-Make-up-Tutorials finden Sie hier – einfach mal reinklicken!