Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Tools im Check

Haarfarbe online vor dem Färben testen – so geht’s!

Haarfarben
Welche Farbe steht mir? Online kann man die verschiedenen Nuancen vorab testen Foto: Getty Images

Nussbraun, Kupfer, Strohblond oder doch lieber ein tiefes Schwarz? Die Haarfarbe kann den eigenen Typ extrem verändern. Aber: Nicht jeder Ton passt zu jedem Hautton, weshalb große Beauty-Marken wie L'Oréal Paris, Schwarzkopf oder Garnier online Haarfarbe-Checks anbieten – Tools, mit deren Hilfe das perfekte Farbergebnis erzielt werden soll. Aber wie funktioniert das eigentlich genau?

Eine Möglichkeit, um beim Haarefärben den richtigen Ton zu treffen, sind virtuelle Anprobe-Tools. Diese ermöglichen es, per Smartphone oder Tablet das eigene Live-Porträt mit unterschiedlichen Haarfarben zu kombinieren. Virtuelle Try-On-Tools erleben derzeit einen fulminanten Aufschwung, denn sie tragen dazu bei, Fehlkäufe zu vermeiden und sorgen für mehr Sicherheit bei der Wahl des Farbtons. Zahlreiche große Beauty-Marken bieten einen solchen innovativen Service bereits an und geben Nutzerinnen und Nutzern die Möglichkeit, die gewünschte Haarfarbe online vorab zu testen.

Wie funktioniert der Online-Haarfarben-Check?

Die virtuelle Anprobe vorbereiten

Dank der kostenfreien Online-Haarfarbe-Tools im Netz ist es inzwischen auch für Nicht-Friseure spielend einfach, die passende Farbe für den gewünschten Style zu finden. Dabei gestaltet sich die Funktion meist so nutzerfreundlich wie die Anwendung eines Instagram-Filters. Um loszulegen, nimmt man einfach ein Selfie von sich auf oder wählt ein bereits vorhandenes Bild direkt vom Smartphone aus. Dabei sollte man allerdings darauf achten, dass die Lichtverhältnisse möglichst natürlich und die Haare sowie das Gesicht komplett zu sehen sind. Nachdem das Bild in die Anwendung geladen wurde, kann es mit der Farb-Auswahl losgehen.

Auch interessant: Die schönsten Haarfarben-Trends für 2022

Den passenden Farbton finden

Sobald das Bild auf der jeweiligen Seite des Anbieters hochgeladen wurde, kann man sich durch die vielen verschiedenen Farben im Angebot klicken. Die jeweiligen Nuancen werden virtuell auf das eigene Bild projiziert, ganz so, als hätte man sich die Haare bereits gefärbt. Die meisten Anwendungen erlauben sogar das Speichern mehrerer Favoriten, sodass diese noch einmal miteinander verglichen werden können. Viele Online-Tools bieten zudem die Möglichkeit, das eigene Bild mit der jetzigen und der Wunsch-Haarfarbe gegenüberzustellen.

Auch interessant: Analyse von Haaren zeigt, wie man sein Stresslevel senken kann

Haarfarbe auswählen und kaufen

Bei der Auswahl ist es ratsam, darauf zu achten, ob die gewählte Farbe wirklich zum eigenen Hautton und Look passt. Hier helfen auch die in manchen Tools integrierten Beratungs-Funktionen weiter, die die gewählte Haarfarbe bewerten. Hat man sich mit digitaler Hilfe für eine Farbe entschieden, kann man diese auf Wunsch online in den sozialen Medien mit Freunden teilen, um deren Reaktionen noch vor dem Kauf zu sehen. Ist die Entscheidung für eine Farbe endgültig, kann man den gewählten Farbton entweder bestellen oder vor Ort kaufen.

Haarfarbe online testen – welche Vorteile gibt es?

Online verschiedene Haarfarben auszuprobieren, bringt zweifelsohne Vorteile mit sich. Denn während man früher oft rat- und planlos vor dem Drogerie-Regal stand, kann man heute virtuell alle Möglichkeiten durchspielen – und das ganz ohne das Risiko, bei der Wahl der Haarfarbe daneben zu liegen. Die virtuellen Try-On-Tools sind unkompliziert von Zuhause aus zugänglich und sehr bequem in der Anwendung, mehr als ein Smartphone benötigt man als Nutzer nicht, um die verschiedenen Haarfarben auszutesten. Dabei wird man bei den großen Anbietern mit Sicherheit fündig, denn diese haben von Rot über Schwarz bis hin zu Blond so ziemlich jede Haarfarbe im Sortiment, die man sich nur vorstellen kann. Da online sogar die Möglichkeit besteht, Haarfarbe-Experten in einem Chat oder telefonisch um Rat zu fragen, erhält man hier deutlich mehr Unterstützung als beim Drogerie-Einkauf.

Was sollte man beim Verwenden digitaler Haarfarbe-Tools beachten?

Trotz aller Vorteile gibt es bei der digitalen Auswahl einer neuen Haarfarbe so einiges zu beachten. Absolute Priorität hat in diesem Fall das richtige Licht, denn nur bei optimaler Beleuchtung kann die Kamera den eigenen Hautton sowie die Augen- und Haarfarbe realitätsgetreu erfassen. Idealerweise führt man den virtuellen Haarfarbe-Check also tagsüber und draußen bei freundlichem Wetter durch. Zudem kann die eigene Haarstruktur von den virtuellen Intelligenzen kaum erfasst werden, weshalb es möglich ist, dass die gewählte Farbe nicht zur Struktur der Haare passt.

Auch interessant: „Euphoria“-Star Sydney Sweeney – neuer Schnitt, neue Haarfarbe!

Praxis-Tipp: Um verschiedenen Nuancen auszuprobieren, sind Online-Haarfarbe-Tools absolut Nice-to-have. Bei einer größeren Typveränderung sollte man seine Pläne aber dann doch lieber mit dem Haar-Profi besprechen…

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für