Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Friseurin gibt Tipps

Graue Haare überfärben – Tipps, die man beachten sollte

Frau mit grauen Haaren von hinten
Wenn die Mähne grau wird und man nachfärben will, sollte man einiges beachtenFoto: Getty Images

Wenn das Haar mit dem Alter an Farbe verliert, wünschen sich viele Frauen das Grau zu überdecken. Wer graues Haar überfärben will, sollte jedoch einige Dinge beachten. Wir haben die besten Tipps bei einer Friseurmeisterin eingeholt.

Strähnchen, Ansatz oder komplett – wie kann man graues Haar am besten überfärben?

Während sich einige Frauen die Haare vom Profi grau oder silber färben lassen, um den angesagten Granny-Look zu tragen, möchten andere ihr von Natur aus grau werdenden Haare lieber kaschieren. Aber muss dazu eine Komplettfärbung her oder reichen auch ein paar Strähnchen am Ansatz? „Ist man komplett ergraut und möchte kein einziges graues Haar mehr, muss man einmal komplett färben lassen und dann in regelmäßigen Abständen den Ansatz auffrischen. Auch Strähnen können das Grau überdecken. Sie wirken natürlicher und wachsen weicher raus, aber es bleiben immer noch ein paar graue Haare sichtbar“, erklärt Giulia Hiller, Friseurmeisterin in Ulm. Gerade, wenn es sich noch um vereinzelte graue Haare handelt, sind Strähnen ein guter Mittelweg. Bestes Beispiel: Gwyneth Paltrow. Die Oscarpreisträgerin trägt ihr Haar blond gesträhnt. So bleiben ein paar graue Haare sichtbar, fallen aber kaum auf.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Graues Haar überfärben mit Tönung oder Färbung?

Wenn eine andere Haarfarbe her soll, stellt sich oft die Frage: Reicht dafür auch eine Tönung, die sich langsam rauswäscht, statt einer permanenten Färbung? Für graues Haar kennt die Expertin die Antwort: „Eine normale Tönung deckt graue Haare schlecht ab. Es gibt sogenannte Intensivtönungen, die in diesem Fall besser sind. Wer sicher gehen möchte, sollte sich die Haare aber färben lassen.“

Auch interessant: Haarfarben im Check – welcher Rot-Ton steht mir?

Mit welcher Farbe lassen sich graue Haare kaschieren?

„Je heller, desto weniger fällt es auf, wenn der Ansatz grau nachwächst“, so Friseurin Hiller. Die ultimative Farbe zum Abdecken grauer Haare gebe es aber nicht. Am besten lässt man sich im Friseursalon seines Vertrauens den Farbkatalog zeigen und beraten. Dort haben die Farben eine gute Qualität und werden frisch angerührt. Einige Salons arbeiten mit pflanzlichen und biologischen Farben, die besonders schonend sind.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Auch Stars wie Eva Longoria überfärben ihr graues Haar – und manchmal lugt sogar der Ansatz hervor

Wie pflege ich die Haare nach dem Färben richtig?

Die chemischen Stoffe in Färbungen reizen die Kopfhaut und belasten das Haar. Besonders aggressiv sind Blondierungen. Umso wichtiger ist entsprechende Pflege. Für gefärbtes Haar gibt es spezielle Shampoos, die einen Farbschutz enthalten. Die Meisterfriseurin rät außerdem: „Nach jeder Haarwäsche Conditioner auftragen. Dieser spendet nicht nur Feuchtigkeit, sondern schützt die Farbe auch vor äußeren Einflüssen, sodass sie seltener ausbleicht. Alle vier bis fünf Haarwäschen empfehle ich eine Intensivkur, die das Haar von innen stärkt.“

Auch interessant: Die 7 besten Haaröle ganz ohne Silikone

Graues Haar überfärben: Hier ist Vorsicht geboten!

Graue Haare nehmen Farbe schnell an. „Hat man eine dunkle Naturhaarfarbe mit ein paar grauen Strähnen und möchte heller werden, kann es zum Beispiel passieren, dass die ergrauten Haare heller werden, als der Rest“, erklärt Giulia Hiller. Für ein möglichst gleichmäßiges Ergebnis, sollte man sich also lieber nicht selbst ans Färben machen, sondern die Mähne einem Profi anvertrauen.

Quelle

– mit fachlicher Beratung von Giulia Hiller, Friseurmeisterin in Ulm (Instagram: @hairbygiuli)

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für