Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Chunky Highlights

Trend-Comeback! Wie Blocksträhnen 2021 getragen werden

Dua Lipa mit Blocksträhnen
Dua Lipa wusste es schon 2020: Die Blocksträhnen sind zurück!Foto: Getty Images

Nicht jeder Haar-Trend der späten 90er- bzw. frühen 00er-Jahre hat das Zeug zur Comeback-Frisur. Die Blocksträhnen von einst feiern dennoch ein Revival – vor allem, weil die mittlerweile gar nicht mehr nach „Zebra-Look“ aussehen und sich jetzt Chunky Highlights bzw. Money Pieces nennen. STYLEBOOK nimmt den neuen, alten Trend unter die Lupe.

Rechts und links ein breiter, blonder Balken im Haar und fertig sind die Blocksträhnen! Modemutige Frauen wie Kelly Clarkson oder Christina Aguilera setzten zu Beginn des neuen Jahrtausends bereits auf die hell blondierten, breiten Highlights. Wirklich vorteilhaft war das damals nicht immer – und daher wird die 2021er-Variante wesentlich harmonischer umgesetzt. Heißt: Die Zeiten der vielen, mitteldicken Blocksträhnen im Haar ist vorbei, jetzt wird auf zwei Chunky Highlights gesetzt, die das Gesicht umrahmen. Der Vorteil: Die Gesichtszüge wirken weicher, die Frisur aufgehellt und frisch.

Auch interessant: Haarfarben-Trends für den Sommer – was ist in, was out?

Wie sehen Blocksträhnen 2021 aus?

Dabei gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder wird das Ganze mit einem soften Farbverlauf gefärbt – ähnlich wie beim Balayage und nennt sich dann am Ende Money Pieces. Oder man entscheidet sich für den extremeren Style mit harten Kontrasten und zwei Highlights vorne, die dem Namen Blocksträhnen alle Ehre machen.

Money Pieces

Gerade bei dunklen Haaren macht es Sinn, den Ansatz beim Blondieren aussparen und auf einen softeren Farbverlauf zu setzen – schon allein, damit man nicht so oft nachfärben muss. Dunkel nachwachsende Ansätze werden schon etwa eine Woche nach dem Färben wieder sichtbar, wenn es keinen Übergang gibt.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Für einen natürlichen Blocksträhnen-Look wählen Sie am besten eine Nuance, die nur wenige Nuancen heller als die Grundfarbe Ihrer Haare ist – so wirkt der Look einen Tick harmonischer. Und: Damit der Farbverlauf auch wirklich gleichmäßig gelingt, lassen Sie am besten einen Profi ran.

Auch interessant: Holen Sie sich mit der kostenlosen BUZZ-App die besten STYLEBOOK-Storys auf Ihr Smartphone! Hier geht es zum Download für Ihr iPhone oder Android-Handy.

Xenia Adonts mit Blocksträhnen
Auch Modeprofi Xenia Adonts setzt auf den Blocksträhnen-Look in der Light-VersionFoto: Getty Images

Chunky Highlights in der Extrem-Variante

Wer einen krasseren Look möchte, setzt bewusst auf Kontraste: pechschwarze Haare, sehr helle Chunky Highlights – mit dem richtigen Styling plus Attitüde funktioniert auch dieser Trend.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Bei dunkelblonder Mähne wirkt der Look nicht ganz so extrem – ist aber nicht minder stylisch. In jedem Fall sollten die Blocksträhnen aber wirklich breit ausfallen und ab dem Ansatz einheitlich gefärbt sein.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Den Look können Sie mit etwas Übung auch zu Hause selbst färben: Einfach links und rechts zwei dicke Vordersträhnen abtrennen, die Blondierung erst in die Längen auftragen, mit Alufolie umwickeln und einwirken lassen – die Einwirkzeit variiert dabei von Blondierung zu Blondierung. Ist in den Längen bereits ein deutlicher Farbunterschied zu sehen, folgt der Ansatz. Dort nochmal Blondierung auftragen, einwirken lassen, auswaschen, bei Bedarf mit einem kühlen Toner den Gelbstich ausmerzen – fertig. Für die Arbeit mit Blondierung braucht es allerdings ein gewisses Haarfärbe-Know-How – im Zweifel lohnt sich immer der Gang zum Profi!

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für