Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Hair Frosting, Caramel Swirls und Co.

Die Haarfarben-Trends für den Herbst 2022 im Überblick

Die Haarfarben-Trends für den Herbst 2022 setzen auf Natürlichkeit und überwiegend warme Töne
Die Haarfarben-Trends für den Herbst 2022 setzen auf Natürlichkeit und überwiegend warme TöneFoto: Getty Images

In der kälteren Jahreszeit ist die Sehnsucht nach Sonnenschein und Wärme groß – und das zeigen auch die Haarfarben-Trends für den Herbst 2022. Von der Sonne geküsst, scheint hier das Motto. STYLEBOOK hat die vier wichtigsten Haartrends für Sie zusammengestellt.

Nach dem Sommerurlaub wird es Zeit den strapazierten Haaren an den Kragen zu gehen! Inspiration für den Friseur gesucht? STYLEBOOK zeigt die vier Haarfarben-Trends für den Herbst 2022, die den Sommer verlängern. Dabei sind unter anderem Karamell-Töne, sanfte Lichtreflexe und Farben, die an gebräunte Haut erinnern.

Der Blick auf die Laufstege und Köpfe der Mode-Vorreiter zeigt: Der Herbst 2022 steht im Zeichen der Natürlichkeit. Warme Töne wie softes Rot-Braun, Kupfer, tiefes Kaffeebraun oder dunkles Blond mit goldenen Reflexen werden wir diese Saison vermehrt sehen. Dabei ist stets Bewegung im Haar, monoton durchgefärbtes Haar ist out, die Profis arbeiten mit High- und Lowlights, um Abwechslung in die Frisur zu bringen. Besonders diese vier Färbetechniken sind diesen Herbst angesagt:

Hair Tan

Klingt nach Sommer und Sonnenschein und sieht auch so aus! Mit diesem Haarfarben-Trend sorgen wir auch an kalten Tagen für Beach-Feeling. Denn dank des Hair Tans sehen unsere Haare aus wie von der Sonne geküsst. Um diesen Effekt zu erzeugen, kommen besonders Babylights und Balayage zum Einsatz. Diese sorgen für einen mehrdimensionalen und natürlichen Look. Das Haar wird hierbei bis zu drei Nuancen aufgehellt. Allerdings wird hier in der Mitte der Längen gestartet und sich bis zum Haaransatz hochgearbeitet. Der Aufheller wird frei Hand aufgetragen und sorgt so für ein besonders natürliches Ergebnis.
Wichtig ist es, die Übergänge soft hinzubekommen, damit der Look nicht nach Foliensträhnchen aussieht. Ein großer Vorteil: Den Look muss man nicht so schnell auffrischen, so ist es also kein Problem, wenn der Termin beim Friseur etwas auf sich warten lässt.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Supermodel Highlights

Denken Sie an Cindy Crawford in den Neunzigern: Eine voluminöse Mähne und helle Blocksträhnen, die das Gesicht perfekt einrahmen, sind die Zutaten für diesen Haarfarben-Trend. Dabei werden breite Strähnen im vorderen Kopfbereich aufgehellt. Allerdings nicht mit der Balayage-Technik, sondern ganz klassisch mit Folien. Dieses Verfahren ermöglicht hellere Farbtöne, denn die Strähnchen sollten mindestens zwei Nuancen heller sein als die ursprüngliche Haarfarbe. Das Ansetzen rund ums Gesicht sorgt für einen natürlichen Glow, der, je nach Hautton, mit silbernen oder goldenen Reflexen ergänzt werden kann. Außerdem entsteht viel Bewegung im Haar, was besonders Menschen mit feinen Haaren einen Vorteil verschafft: Durch den Mix aus Hell und Dunkel wird optisch mehr Tiefe und somit mehr Volumen geschaffen. Richtig gemacht, sieht der Trend dennoch nicht nach gefärbtem Haar aus und lässt sich sehr gut mit der Naturhaarfarbe verblenden. Model Rosie Huntington-Whiteley machts vor!

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Auch interessant: Diese 6 Frisuren können die Haare kaputt machen

Caramel Swirls

Soft, softer, Caramel Swirls – dezenter geht ein Haarfarben-Trend wohl kaum. Denn hierbei wird lediglich mit satten Karamell-Tönen gearbeitet, die in die Haarlängen eingearbeitet werden. Die feinen Strähnchen sorgen für Dynamik und bringen Fülle ins Haar, wie Model Camila Morrone vormacht. Am besten eignet sich diese Technik für dunkle Haarfarben, darunter vor allem für tiefes Braun bis Mittelbraun. Hier kommen die Highlights besonders schön zur Geltung und sorgen für einen sommerlichen Goldschimmer und extra Glow.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Hair Frosting

Ein weiterer Trend, der mit hellen und dunklen Strähnen spielt, ist der des Hair Frostings. Bereits der Name klingt eher nach Winter-Beauty und tatsächlich ist er etwas kühler als die weiteren Färbetechniken der Saison. Denn beim Hair Frosting arbeiten Friseure mit kalten Blondtönen, die in sehr feinen einzelnen Strähnen vom Ansatz bis zu den Spitzen ins Haar eingearbeitet werden. Dadurch soll ein Schimmer im Haar entstehen, der sich wie Frost im Winter niederlässt und in der Sonne glänzt. Außer den Strähnen bleibt der Rest des Haars dabei unbehandelt, sodass sich Hair Frosting besonders für alle eignet, die einen unkomplizierten und trotzdem besonderen Haarstyle bevorzugen. Stars wie Jennifer Lopez oder Hailey Bieber sind bereits Fans des Looks.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für