Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

It-Piece im XXL-Format

Schief gewickelt! Wie aus der Kuscheldecke ein Trend-Schal wird

Kuscheldecke als Fashion-Trend
Bloggerin Aylin König mit einer XXL-Decke von Loewe in knalligen Farben. Wir wollen auch! Foto: Getty Images

Los, wir decken uns ein! Um bei nasskalten Temperaturen nicht zu frösteln, ersetzt die XXL-Decke auf den Catwalks schon längst den klassischen Wollschal. Und ist gleichzeitig mehr als straßentauglich! Mit ein bisschen Glück wartet das passende Teil schon längst auf der heimischen Couch.

Hier für den STYLEBOOK-Newsletter anmelden!

Die klassische Variante, die vermutlich jeder im Haus hat — große, karierte Schmusedecke — wird mit dem richtigen Styling zum wärmenden Schal/Mantel-ErsatzFoto: Getty Images

Anzeige: Bestell dir hier dein It-Piece ganz einfach online!

Candela Novembre bei der Fashion Week
Candela Novembre ist Model, Zweifach-Mama, Instagram-Star und fixe Größe unter den internationalen Street-Style-Ikonen. Und ebenfalls begeistert von dem Loewe-BlanketFoto: Getty Images

Designer entdecken die XXL-Decke für den Herbst

In New York, Paris, Mailand und London sah man auf den Laufstegen der Fashion Week immer wieder Decken! Übergroße Kuscheltücher, nonchalant über die Schulter geworfen, leger um den Oberkörper drapiert oder einfach nur als breite Stoffbahn um den Hals geschlungen. Natürlich waren diese XXL-Halswärmer auf den Laufstegen keine herkömmlichen Kuscheldecken, vielmehr zeigten Balenciaga, Totême, Calvin Klein & Co., dass edle, mollig-warme Stoffe den plumpen Strickschal ersetzen. Herbst-Winter-Kollektionen inszenieren die übergroßen Decken als Statement-Piece, und tatsächlich sind diese Teile nicht einfach nur extravagante, untragbare Hingucker, sondern wärmen, sind kuschelig und können bei Bedarf zum Poncho umgewandelt werden.

Gast mit Schal
Balenciaga Statement-Blanket: Gegen diese Ausführung sieht der herkömmliche Wollschal ziemlich alt ausFoto: Getty Images
Balenciaga gekleidete Fashion Gäste
Die Statement-Blankets sind natürlich nicht geeignet um eine schmale Silhouette zu inszenieren — aber wer richtig kombiniert, sieht in den übergroßen Jacken auch nicht aufgeplustert ausFoto: Getty Images

Ikea-Hack kann auch zum Style-Hack werden

Mütze, Schal, Handschuhe: Omas Strickkünste konnten bereits in der Vergangenheit durchaus zu trendigen Teilen mutieren. Jetzt sollte man checken, ob im Schrank nicht noch eine tolle Decke lagert, die längst ausgemustert wurde, denn die Designer-Schal-Decken-Hybriden der Pariser-Modegurus sind selten erschwinglich. Dabei sind Kaschmir, Babyalpaka, Mohairwolle oder die edle Seidendecke ebenso geeignet wie die simple Baumwolldecke. Nachlässig übergeworfen oder lässig um den Hals geschlagen entsteht umgehend der DIY-Winter-Hit 2017. Richtig günstig wird’s beim Gelb-blauen-Riesen: Ikea hat unzählige Plaids für unter 20 Euro im Angebot. Man muss eben nur ein bisschen kreativ sein.

Runway Fashion Week
Bei der Céline-Show wurde klar, dass mehr immer mehr ist. Und wenn man schon eine Decke überwirft, dann auch in knalligen Farben und mit ordentlich Gewicht Foto: Getty Images
Phoebe Philo setzte mit ihrer Herbst-Winter-Kollektion für Céline während der Fashion Week in Paris die Decken gekonnt in Szene und machte sie so ganz nebenbei zum It-Piece 2017Foto: Getty Images

Auch interessant: So trägt man XXL-Daunenjacken

Wir sind auch auf Instagram – hier folgen!

Tolle „Decken“-Schals gibt es auch bei uns im STYLEBOOK-Shop:

Wir sind auch auf Flipboard – hier folgen!
Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für