Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Von schlicht bis wild

Die 6 schönsten Strickpullover-Trends für den Herbst

Frau in Strickpullover
Kein Herbst ohne Strickpullover! Welche Modelle gerade in sind und welche nicht – STYLEBOOK weiß es.Foto: Getty Images

Die Strickpulli-Saison steht in den Startlöchern! STYLEBOOK nimmt die Kuschel-Styles für den Herbst 2021 genau unter die Lupe – sind Sie bereit für wilde Strickmuster, Knallfarben und Cut-Outs? Die 6 schönsten Strickpullover-Trends im Check.

Strickpullover mit Streifen

Lange Zeit waren Streifenshirts nicht mehr als ein langweiliges Basic-Teil mit bieder-angehauchtem Image – bis jetzt. Die Winterversion des Ringelshirts findet sich in dieser Saison in den Strickpullover-Trends wieder und das in ihrer klassischsten Form. Heißt: mit weißem oder cremefarbenem Grundton und einigen schmalen, schwarzen oder blauen Streifen. Neu ist nur die Passform, das grobgestrickte It-Piece wird in diesem Herbst vornehmlich oversized getragen.

Frau in Streifenshirt
Der Streifenpulli hat sich vom Basic-Piece zum absoluten Trendteil gemausertFoto: Getty Images

Der Streifenpulli kann schlicht und auffällig! Soll bedeuten: Er passt genauso gut zu weiter Jeans und Chucks wie zur flaschengrünen Lederpants und chunky Flats. Hier ist wirklich alles drin!

Auch interessant: Hallo, Herbst! 5 schöne Übergangsjacken für Frauen

Pretty in Pink 

In den Stores der großen Modehäuser ist eine Farbe gerade besonders besonders präsent: Pink! Von Erdbeer bis Babyrosa ist alles mit dabei – Hauptsache, es knallt. 

Frau in pinkem Pullover
In diesem Herbst führt an Pink kein Weg vorbei!Foto: Getty Images

Damit der pinke Look nicht zu girly wirkt, kombiniert man ihn am besten mit weiten Jeans oder Lederpants und roughem Schuhwerk. Ebenfalls angesagt: Pink zu schwarz-weißem Hahnentritt oder aber als Stilbruch zum dunkelroten Zweiteiler. Weiße Sneaker dazu, schon steht der Trendlook! 

Strickpullover-Trend Cut-Outs

Klar, in erster Linie sollen Strickpullover warmhalten, bei diesen Trend-Teilen steht aber eindeutig der Style-Faktor im Vordergrund. Schlichte (Rippen-)Strickpullover werden jetzt gerne mit Cut-Outs, also Aussparungen, an Rücken oder Schultern gepimpt. Heraus kommt ein figurbetonter Pullover mit dem gewissen Etwas an Sexappeal. Der perfekte Strick-Trend für alle, die auch im Herbst auf subtile Art und Weise Haut zeigen wollen!

Frau in Strickpullover
Ein Pullover mit Cut-Out eignet sich bestens, um Tattoos in Szene zu setzenFoto: Getty Images

Wichtig: Wenn Sie beim Cut-Out-Trend mitziehen möchten, bitte nicht einfach drauf los schneiden, die Maschen würden sich nach und nach aufziehen. Besser, Sie investieren direkt in ein fertiges Cut-Out-Modell. Dabei aber unbedingt darauf achten, dass das Oberteil gut sitzt, eine schlechte Passform wird an den Cut-Outs sofort sichtbar!

Pullover mit Kragen und Reißverschluss

Auf Cardigans und Pullunder folgen jetzt Strickpullover mit Kragen, die ein bisschen aussehen wie Poloshirts mit langen Ärmeln. Alternativ tut’s auch der Zopfstrickpulli mit aufgesetztem XXL-Bubikragen in Weiß. Was wir daraus lernen? Bieder ist jetzt das neue stylisch! Besonders angesagt sind dabei Polo-Pullover im Retro-Style mit Rautenmuster, schlichter wird es mit unifarbenen Strick-Modellen in Beige oder Khaki und gerne auch mit sportlichem Reißverschluss.

Frau in Strickpullover
Irgendwie sportlich, irgendwie spießig, aber irgendwie auch elegant: der Strickpullover mit Kragen und ReißverschlussFoto: Getty Images

Die Trend-Pullover sind ganz unkompliziert beim Styling. Für einen lässigen Look können sie zu Jeans und Loafers kombiniert werden, aber auch in Kombination mit Leder oder als Stilbruch zur Jogginghose machen sie eine gute Figur. Aber Finger weg von Plisseeröcken als Stylingpartner – die Kombi wirkt dann doch schnell zu spießig.

Auch interessant: 5 Kleider-Trends, die wir im Herbst lieben

Wild gemusterte Strickpullover

Die Jacquardstrick-Technick macht wilde, komplexe Strickmuster möglich, und das wird in diesem Herbst ordentlich ausgenutzt! Egal, ob Zebra, Karo oder abstrakte Formen – alles, was bunt ist, und nicht 08/15 aussieht, findet sich jetzt als Muster auf Oversized-Strickpullovern wieder. Ganz hoch im Kurs stehen derzeit Schachbrettmuster in allen denkbaren Farbkombis!

Frau in Strickpullover
Noch keinen Schachbrett-Pulli im Schrank? Dann wird es jetzt höchste Zeit!Foto: Getty Images

Der Pullover ist als Statement-Teil wild genug. Damit es nicht zu viel wird, sollte beim restlichen Styling daher am besten eine Farbe aus dem Oberteil aufgegriffen oder einfach ein Basic-Teil zum Hingucker-Piece kombiniert werden. Also: Gleichfarbiger Rock oder eine einfache Blue-Jeans dazu, schon steht der Look.

Strickpullover-Trend Zopfmuster

Der Strickpullover mit Zopfmuster ist wohl der Pulli-Klassiker schlechthin, schließlich begleitet er uns seit Kindertagen durch jeden noch so nasskalten Herbst und Winter. Design-Labels wie Dolce & Gabbana beleben den etwas angestaubten Strick-Style jetzt wieder. Das Resultat: Fashionistas tragen in diesem Herbst Zopfstrick in Form von kastigen Oversize-Pullovern in zarten Weiß- und Cremetönen. Wem das zu langweilig ist, der greift einfach zu Zopfstrick in Knallfarbe.

Frau in
Von wegen spießig! Zopfmuster ist jetzt stylischFoto: Getty Images

Gebrochen wird die maskulin anmutende Trend-Form jetzt mit Statement-Schmuck. Wichtig ist beim Styling, dass dem klassischen Strickmuster die Strenge genommen wird. Am besten geht das mit der Kombination zu Lederhose und Chunky Boots oder aber zum Leo-Midi-Rock und Sneakern. Und: Von der figurbetonten Zopfmuster-Version sollte man auch in dieser Saison noch Abstand nehmen, weil die weiterhin eher spießig statt cool wirkt.