Stylisch in Richtung Herbst

Diese Shorts tragen wir jetzt – auch im Büro!

Frau mit kurzer Hose
Die neuen Shorts kommen auch in neuer Länge daher
Foto: Getty Images

Der Sonne gibt noch einmal alles, die kurzen Sachen sind lange noch nicht im Schrank verstaut. Dabei sind lässige Shorts unser idealer Begleiter in Richtung Herbst – leger in der Freizeit, elegant im Job. STYLEBOOK kennt die Trends für den Spätsommer!

Was sich schon beim Comeback der Bermudas und Caprihosen andeutete, ist besiegelt: Jeans-Hotpants sind passé, weite Shorts aus leichten Materialien sind Trend. Leichte Leinen- oder Baumwoll-Stoffe sorgen für luftigen Tragekomfort und dank Extra-Zentimetern sind die Trendhosen auch viel praktischer. Das Problem von unfreiwillig tiefen Einblicken ist damit Geschichte. Nicht nur form-, sondern auch farbtechnisch ist der „Utility“-Trend bei den Shorts angekommen: khaki- oder beigefarbene Modelle sind angesagt, aber auch Schwarz, Weiß und knallige Sommerfarben gehen immer.

Frau mit orangefarbener Shorts

In Knallfarben sorgen Shorts trotz biederem Schnitt für einen coolen Spätsommerlook
Foto: Getty Images

Bundfalten-Shorts

Während Oberteile in diesem Jahr figurbetonter und femininer werden, ist bei den Hosen das Gegenteil der Fall. Die neuen Shorts – sogenannte Boy-Shorts – zeichnen sich vielmehr durch einen androgynen Schnitt mit weiter Passform aus. Sie sitzen in der Taille und reichen mindestens bis zur Mitte des Oberschenkels. Bundfalten geben einen eleganten Touch und sorgen dafür, dass die Hosen am Bund gut passt und nach unten hin weit ausläuft. Netter Nebeneffekt: Die Taille wird durch den hohen und schmalen Bund besonders vorteilhaft betont, Problemzonen am Bauch werden durch die Falten kaschiert.

ANZEIGE

Luftig und bequem

✔️Lässig geschnitten
✔️aus leichtem Crêpe-Gewebe
✔️stoffeigener Gürtel

Auch interessant: Diese Kleider machen den Spätsommer doppelt schön

Masha Sedgwick mit Boy-Shorts

Boy-Shorts können nicht nur elegant, sondern auch lässig kombiniert werden
Foto: Getty Images

Shorts mit Gürtel

Paperbag-Shorts sind ein wahrer Figurschmeichler. Dank Gürtel und gerafftem Bund lenken sie den Blick auf die Körpermitte. Der weite Schnitt und die (meist) verhältnismäßig lange Beinpartie verstecken auf stylische Weise das ein oder andere Problemzönchen an Bauch und Oberschenkeln.

Auch interessant: Wie sich kleine Frauen ganz einfach größer schummeln

Model mit Gürtel-Shorts

Gürtel-Shorts und Bluse ergeben ein stylisches Büro-Outfit
Foto: Getty Images

Elegantes Styling

Beim Styling gilt: Wenn es unten weit und androgyn ist, kann es oben gerne figurbetont und feminin werden. Bei beiden Trend-Shorts bietet sich daher die Kombination zu engen Tops und T-Shirts an. Noch eleganter wird’s mit passendem (Leinen-)Blazer – so steht im Handumdrehen der luftige und stylische Bürolook. Entspannter wird es, wenn die Boy Shorts auf ein Cropped Top trifft. Für den Alltag kombinieren wir Sandalen oder Turnschuhe zur kurzen Hose, im Büro tauschen wir sie gegen Heels ein. Auch zur klassischen, weißen Bluse macht die Shorts eine gute Figur – gerade im Büro. Wichtig ist dann nur, dass die Taille betont bleibt. Die Bluse sollte also auf jeden Fall in den Shorts-Bund gesteckt werden, damit die Körperform nicht komplett verloren geht.

Themen