Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Von wegen spießig!

Wie Sie Rollkragenpullover JETZT stylisch tragen

Frau mit pinkem Rollkragenpullover
Rollkragen in Knallfarben zählen zu den Must-Haves in diesem Winter. STYLEBOOK verrät die besten Stylingtipps.Foto: Getty Images

Rollkragen- und Turtleneck-Pullover waren lange Zeit verschollen, sind aber vor einigen Jahren aus der Fashion-Verbannung zurückgekehrt und dürfen mittlerweile in keinem Kleiderschrank mehr fehlen. Egal ob Feinstrick oder XXL-Masche – die hochgeschlossenen Pullover schaffen es, jedem Winter-Outfit einen gewissen Glam-Faktor zu verleihen. STYLEBOOK erklärt, wie sie am besten gestylt werden.

Der klassische Rollkragenpullover ist eng geschnitten, aus Strick, eventuell gerippt und kann tatsächlich zu allem getragen werden. Wer es nicht so eng am Hals mag, wählt am besten Oversize-Rollkragen, die sind weiter geschnitten und liegen auch nicht so eng am Hals an.

Auf welche Materialien sollte man setzen?

Lieber ein bisschen mehr Geld investieren und auf edle Strick-Materialien wie Kaschmir oder Merinowolle setzen. Schließlich ist ein Rolli ein Klassiker, der locker ein paar Winter überdauern kann. Außerdem trägt man enge Rollis direkt auf der Haut – und da können schlechte Materialien schnell unangenehm kratzen.

Hoch- oder runterklappen?

Der eine mag es ordentlich-korrekt und klappt den Rollkragen brav runter, der andere bevorzugt den Lässig-Look und rollt ihn nicht runter. Allerdings funktioniert Letzteres nur bei Menschen mit langem Hals, ein kurzer Hals wirkt mit der zweiten Variante noch ein wenig kürzer.

Auch interessant: Stylisch trotz Kälte! Wie wir Kleider jetzt tragen

Lisa Hahnbueck
Sogar mit einer normalen Blue Jeans muss ein Rolli nicht spießig aussehen. Die drei kleinen Tricks mit Aha-Effekt: 1. Rolli für den Lässig-Look eine Nummer zu groß kaufen; 2. Rolli in die Jeans stecken; 3. Den Kragen nicht umschlagen.Foto: Getty Images

Was mache ich mit meinen Haaren?

Ebenso wie Mützen können Rollkragenpullover eine echte Herausforderung für lange Haare sein. Der Kragen reibt ständig an den Haaren, mit dem Ergebnis, dass sie nicht nur statisch aufgeladen werden, sondern mit der Zeit auch rau und stumpf. Im Nacken kann die Mähne sogar verfilzen. Die Lösung: ein hochgesteckter Dutt oder Pferdeschwanz. So kommt der Rollkragen auch noch besser zur Geltung. Wen das Ganze nicht stört, der kann die Haare auch im angesagten „Rolli-Bob“-Look tragen, sprich im Rollkragen.

Auch interessant: Diese Mützen tragen wir im Herbst und Winter 2019

Wie wird der Rolli-Look stylisch?

1. Classy-Style

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

2. Evening-Kombi

Abends darf der Rollkragen sogar zum Paillettenrock oder unter einem ärmellosen Slip-Dress aus Seidensatin kombiniert werden. Das hält warm und sieht richtig cool aus! Setzen Sie für den Party-Look zusätzlich auf Wow-Accessoires wie Clutch, Statement-Ketten und spitze Pumps. So sieht der Rollkragenpullover bei weitem nicht mehr nach einem Alltagsbasic aus.

3. Date

Sexy statt spießig wird es mit einem Lederrock oder -leggings. Sofort wirkt das Lederteil weniger verrucht. Achten Sie darauf, dass der warme Rolli die gleiche Farbe hat wie das Lederteil – sonst wirkt der Look billig und nicht sexy-elegant.

Auch interessant: Darum setzen wir in diesem Herbst auf Leder

4. Sommer-Look

Wer seine liebsten Sommerkleider auch im Winter tragen will, der zieht einfach einen wärmenden Rollkragenpullover drüber. Der Rolli sollte eng anliegend und aus dünnem Material sein, damit er unters Kleid passt.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für