Von wegen spießig!

Wie Sie Rollkragenpullover JETZT stylisch tragen

Rollkragenpullover sind nie wirklich aus der Mode, aber auch nie wirklich Fashion-Hit. Dabei können Rollis mit den richtigen Style-Tipps cool und modern aussehen. STYLEBOOK erklärt, was Sie beachten müssen.

Frau mit Rolli
Von wegen spießig. Mit den richtigen Style-Drehs wirken Rollis richtig cool und modern!
Foto: Getty Images

Auf welche Materialien sollte man setzen?

Lieber ein bisschen mehr Geld investieren und auf edles Material wie Kaschmir oder Merinowolle setzen. Schließlich ist ein Rolli ein Klassiker, der überdauert ein paar Jahreszeiten. Außerdem trägt man enge Rollis direkt auf der Haut – und da können schlechte Materialien schnell unangenehm kratzen.

Auch interessant: 5 Pflegesünden, die ihre Wollsachen ruinieren

Kragen hoch- oder runterklappen?

Der eine mag es ordentlich-korrekt und klappt den Kragen brav runter, der andere bevorzugt den Lässig-Look und rollt den Kragen nicht runter. Allerdings funktioniert zweiteres nur bei Menschen mit langen Hals. Ein kurzer Hals würde noch kürzer wirken.

Lisa Hahnbueck

Sogar mit einer normalen Blue Jeans muss ein Rolli nicht spießig aussehen. Die drei kleinen Tricks mit Aha-Effekt: 1. Rolli für den Lässig-Look eine Nummer zu groß kaufen; 2. Rolli in die Jeans stecken; 3. Den Kragen nicht umschlagen.
Foto: Getty Images

Was mache ich mit meinen Haaren?

Ebenso wie Mützen sind Rollkragenpullis ein Desaster für lange Haare. Der Kragen reibt ständig an den Haaren, mit dem Ergebnis, dass sie nicht nur statisch aufgeladen werden, sondern mit der Zeit auch rau und stump. Im Nacken kann die Mähne sogar verfilzen. Die Lösung: ein hochgesteckter Dutt oder Pferdeschwanz. So kommt auch der Rollkragen besser zu Geltung.

Auch interessant: 10 Lebensmittel, die für schöne, gesunde Haare sorgen

Wie wird der Rolli-Look modern?

Olivia Palermo

Olivia Palermo zeigt wie der klassisch-elegante Business-Look funktioniert: mit weißem Rolli, navyblauem Mantel und ochsenblutroten Stiefeln
Foto: Getty Images

1. Classy-Style

Für den klassischen Look wird der Rollkragenpulli im Winter vorzugsweise statt einer Bluse getragen, also zum Anzug oder zur Jeans. Setzen Sie im Office auf dezente Farben wie Navyblau, Schwarz, Weiß oder Grau.

2. Evening-Kombi

Abends darf der Rolli sogar zum Paillettenrock oder unter einem ärmellosen Slip-Dress aus Seidensatin kombiniert werden. Das hält warm und sieht richtig cool aus! Setzen Sie für den Party-Look zusätzlich auf Wow-Accessoires wie Clutch, Statement-Ketten und spitze Pumps. So sieht der Rolli bei weitem nicht mehr nach einem Alltagsbasic aus.

3. Date

Sexy statt spießig wird es mit einem Lederrock oder -leggings. Sofort wirkt das Lederteil weniger verrucht. Achten Sie darauf, dass der Rolli die gleiche Farbe hat wie das Lederteil – sonst wirkt der Look billig und nicht sexy-elegant.

4. Sommer-Look

Wer sein liebstes Sommerkleid auch im Winter tragen will, der zieht einfach einen wärmenden Rollkragenpulli drunter. Der Rolli sollte eng anliegend und aus dünnem Material sein, damit er unters Kleid passt.