Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Modeklassiker – jetzt kaufen, immer tragen

8 Fakten, die Sie über Kamelhaar-Mäntel wissen müssen

Trends kommen und gehen. Viel sinnvoller ist es daher, einmal öfter in edle Klassiker zu investieren, die bei guter Pflege jahrelang getragen werden können. STYLEBOOK.de stellt den zeitlosen Kamelhaarmantel vor.

1. Herkunft

1981 hat die damalige Designerin der italienischen Modemarke Max Mara, Anne Marie Beretta (77), mit dem Kamelhaarmantel-Modell „101801“ einen modegeschichtlichen Meilenstein entworfen. Seitdem taucht mindestens ein Kamelhaarmantel in der saisonalen Winterkollektion von Max Mara auf, ist innerhalb der vergangenen Jahrzehnte zum Besteller der Marke avanciert und wird in Günstig-Varianten vielfach kopiert. Den Ritterschlag als Modeklassiker erhielt der beige Kamelhaarmantel durch Ausstellungen im Musée de la Mode in Paris und im Victoria & Albert-Museum in London.

2. Material

Klassische Kamelhaarmäntel werden aus der Wolle der Kamele der Wüste Gobi in der Mongolei hergestellt. Das von dort stammende Kamelhaar gilt als das feinste der Welt und ist daher auch verhältnismäßig hochpreisig. Einen Original-Kamelhaarmantel werden Sie daher ungetragen nicht unter ca. 1000 Euro angeboten bekommen. Dafür ist er besonders warm, strapazierfähig und wasserabweisend. Günstigere Varianten dieses Mantel-Klassikers sind aus Woll- und Kaschmir-Geschmischen, die allerdings nicht so seidig schimmern wie das Original

Auch interessant: Diese Mäntel bringen uns durch den Herbst

3. Farbe

Ein Kamelhaar-Mantel ist wie sein Name verrät kamelfarben bzw. in sanftem Beige gehalten. Nuancen in Richtung Braun und Ocker sind möglich.

4. Schnitt

Der klassische Kamelhaarmantel ist mittellang mit einer Gesamtlänge von ca. 120 Zentimetern, hat einen großen Kragen, der vor Wind schützt, eine breite Schulterpartie und wird mit einem Gürtel in der Taille gebunden. Diese Charakteristika machen ihn zum Mantel-Modell, das jedem Figur-Typ steht. Tipp: Kleinere Frauen sollten einen Kamelhaarmantel mit Saum in Höhe der Oberschenkelmitte tragen; das macht die Beine länger. Achtung, wenn Sie einen roséstichigen Teint oder karamellfarbenes Haar haben, denn eventuell ist der Ton eines Kamelhaarmantels nicht der vorteilhafteste für Ihren Typ.

5. Wo trägt man Kamelhaarmantel?

Ins Büro oder zum Abendkleid: Der Kamelhaarmantel ist wie viele Klassiker eine echte Allzweckwaffe, die zu jedem Stil und Anlass passt. Aber Achtung: Kleider sollten immer mindestens eine Handbreit kürzer sein als Ihr Mantel.

6. Wie trägt man den Kamelhaarmantel?

In Abhängigkeit der Temperatur können Sie Ihren Kamelhaarmantel sowohl offen ohne Bindegürtel, als auch geschlossen mit hochgeklapptem Kragen tragen. Er passt zur lässigen Boyfriend-Jeans ebenso gut wie zum bürotauglichen Pencil-Skirt, Marlene-Hosen oder edler Lederröhre. Einzige Regel damit der Klassiker nicht spießig wirkt: Kombinieren Sie gern ein legeres Teil oder Accessoire wie Jeans, Sneakers oder eine auffällige Clutch.

7. Welche Labels haben die schönsten Kamelhaarmäntel?

Den Original-Klassiker gibt es natürlich nach wie vor bei Max Mara. Dort wie bei anderen Pret-à-Porter-Marken ist der Mantel aber auch eine echte Investition und kostet mindestens 1.200 Euro. Das ist einerseits viel Geld, andererseits kann man diesen Mantel bei guter Pflege unter Garantie jahrelang tragen oder vererben. Mit Modellen im mittleren Preissegment à ca. 500 Euro bewegen sich Labels wie Iceberg. Günstigere Alternativen bieten aber auch Highstreet-Ketten wie Topshop, Hallhuber und Zara.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für