Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Ihr Look im Wandel der Zeit

Sarah Harrison – früher sexy Playmate, heute erfolgreiche Influencerin

Sarah Harrison als Playmate
Früher war Sarah Harrison Playmate: Hier 2015 in einem Münchner Club Foto: picture alliance / dpa | Felix Hörhager

Vom Playmate zur Influencerin! Sarah Harrison hat nicht nur beruflich einen Wandel vollzogen, sondern hat sich über die vergangenen Jahre auch optisch sehr verändert. Platinblonde Haare und sexy Make-up gehören der Vergangenheit an. STYLEBOOK schaut auf ihre Bilder.

Sarah Harrison (früher noch Nowak) absolvierte eine Lehre zur Bankkauffrau, doch schon früh schlummerte in ihr der Wunsch im Rampenlicht zu stehen. 2014 wurde sie vom Männermagazin Playboy entdeckt und zum Playmate des Monats August gekürt. Der Ritterschlag folgte ein Jahr später: 2015 wurde sie zum Playmate des Jahres ernannt.

Sarah Harrison trug früher einen aufreizenden Playmate-Look

Optisch wurde Sarah Harrison ihrem neuen Titel gerecht und setzte auf eine aufreizende Optik, wie sie auch an anderen Playmates gesehen wurde. Die platinblonden Haare trug die damals 23-Jährige in voluminösen Wellen, ihr Deckhaar toupierte sie für noch mehr Fülle stark an. Auch beim Make-up durfte es früher deutlich mehr sein. Ihre Augen betonte sie mit viel schwarzem Lidschatten und Kajal. Für einen verführerischen Kussmund griff sie gern zu einem klassisch roten Lippenstift und Gloss.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Auch interessant: Der Style von Bachelorette Sharon Battiste im Check

Sarah’s Look beim „Bachelor“

2015 nahm sie als Kandidatin an der Datingshow „Der Bachelor“ teil und verdrehte mit ihrer Optik Oliver Sanne den Kopf. Im Gegensatz zu ihren Mitstreiterinnen wählte Sarah statt eleganter Roben lieber sexy Mini-Kleider mit aufregenden Cut-Outs und XL-Ausschnitten – damit punktete sie bei Oliver Sanne. Mit ihrer Playboy-Vergangenheit hatte er jedoch seine Probleme. Er störte sich damals daran, dass sie als Playmate für Aktbilder vor der Kamera stand. Letztendlich belegte sie in der Show einen soliden dritten Platz, doch ihre Karriere geriet danach erst richtig ins Rollen.

Sarah Harrison früher
Sarah Harrison früher als Playmate Foto: Felix Hörhager/dpa

Auch interessant: Simone Kowalski – in einem Jahr von GNTM zum „Playboy“

Sarah Harrison: Früher Playmate, heute Influencerin

Nach ihrer „Bachelor“-Teilnahme machte sich Sarah als Fitness-Influencerin einen Namen. Und spätestens seit der Hochzeit mit ihrem heutigen Mann Dominic Harrison und der Geburt der beiden Töchter Mia Rose und Kyla, ist sie mit ihrer kleinen Familie in den Influencer-Olymp aufgestiegen. Über vier Millionen Follower begleiten die ausgewanderten Harrisons in ihrem Alltag im sonnigen Dubai.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Optisch hat sich Sarah vom klischeehaften Playboy-Look verabschiedet und setzt heute mehr auf Natürlichkeit. Nach einer braunhaarigen Phase trägt sie heute ihre Haare in einem kühlen Dunkelblond. Außerdem zeigt sie sich auf Instagram gern dezent oder sogar komplett ungeschminkt. Und auch beim Styling scheint sie ihren Stil gefunden zu haben: heute darf es sportlicher, legerer und vor allem auch deutlich edler sein als noch vor ein paar Jahren.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für