Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Must-have im Sommer

So vielfältig lässt sich das zeitlose Hemdblusenkleid stylen

Hemdblusenkleider sind unkompliziert, vielseitig zu stylen und schmeicheln jeder FigurFoto: Getty Images

Luftige Kleidung ist ein Must-have bei den hohen, sommerlichen Temperaturen. Eine elegante, angezogene Alternative zu Culotte oder Maxi-Rock kann dabei das Hemdblusenkleid sein. Wie der Klassiker im Sommer 2022 neu gestylt wird, erklärt Stylebook.

Zugegeben, ein neuer Trend ist das Hemdblusenkleid nicht. Coco Chanel entwarf den Klassiker bereits 1916 als Kittelkleid, bevor es in den Fünfzigern modisch großen Anklang fand. Seitdem hat sich jedoch einiges getan und das Hemdblusenkleid im Sommer 2022 erinnert so gar nicht mehr an den spießigen Hausfrauen-Look, sondern lässt sich für jeden Anlass und jede Figur stylen.

Das macht ein Hemdblusenkleid aus

Auch Royals lieben sie: Letizia von Spanien und Kate Middleton in Hemdblusenkleider
Liebling der Royals: Letizia von Spanien und Kate Middleton tragen auch zu offiziellen Anlässen gerne Hemdblusenkleider. Fotos: Getty Image

Wie der Name bereits sagt, muss einmal die Ähnlichkeit mit einem Herrenhemd beziehungsweise einer klassischen Bluse gegeben sein. Das Hemdblusenkleid ist jedoch länger und bekommt dadurch seinen besonderen Dreh. Weiterhin sind die durchgehende Knopfleiste, der Kragen und die Armaufschläge oder Manschettenknöpfen ein typisches Merkmal des Kleides. Dadurch ist es nicht so leger wie ein T-Shirt-Kleid, aber auch nicht so elegant wie ein Blazer-Dress.

Das Hemdblusenkleid ist sowohl fürs Büro als auch für Nachmittage im Café, den Städtebummel oder als Party-Look geeignet. Noch dazu sind die meisten Modelle aus dünnem Baumwollstoff oder Leinen, wodurch sie auch bei hohen Temperaturen luftig und bequem zu tragen sind. Doch auch Kleider aus Seide, Pailletten oder Spitze sind im Trend und sorgen ganz sicher für einen Hingucker – ganz ohne kompliziertes und stundenlanges Styling.

Auch interessant: Maxikleider – so trägt man das It-Piece im Sommer 2022 

Hemdblusenkleider setzen jede Figur in Szene

Ob schmale Statur oder mehr Kurven – das Hemdblusenkleid ist wirklich wie für jede Frau gemacht. STYLEBOOK zeigt Styling-Kniffs.

Für mehr Kurven sorgen

Ein Taillengürtel, der an vielen Kleidern bereits angebracht ist, hilft dabei, eine Silhouette zu zaubern. Optisch für mehr Volumen hingegen sorgen verspielte Kleider mit Schößchen oder Rüschen sowie auffällige Muster wie Ethno- oder Animal-Print. Auch festere Stoffe wie Jeans sind inzwischen en vogue. Zugeknöpft und mit leichter Taillierung wird hingegen die schmale Figur zur Geltung gebracht. Vorsicht ist lediglich bei zu weiten Schnitten geboten: Darin wirken sehr schlanke Frauen schnell verloren.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Mit Gürtel die Taille betonen

Für größere Größen ist das Hemdblusenkleid ebenso ideal, da es den Blick auf die schmalste Stelle des Körpers lenkt. Auch hier sorgt ein schöner Gürtel für eine Sanduhrfigur. Dafür darf es auch ein lässiger Ledergürtel sein. Farblich lassen dunklere Unifarben den Körper schmaler wirken, doch letztlich gilt hier wie bei allen Looks: Erlaubt ist, was gefällt! Die Knopfleiste darf gerne etwas aufgeknöpft werden, der entstehende V-Ausschnitt streckt den Oberkörper optisch.

Optisch ein paar Zentimeter Körpergröße dazu mogeln

Wer größer wirken möchte, achtet darauf, dass der Saum des Hemdblusenkleids über dem Knie endet. Auch Längsstreifen strecken die Figur. Perfekt dazu eignen sich dann natürlich High Heels oder Pumps, die auch die Beine länger wirken lassen. In Mini-Form hingegen werden die Beine hervorgehoben. Dafür eignen sich besonders kurze, aber weit geschnittene Kleider sowie solche aus Leder, die noch einen gewissen Sex-Appeal in den Look bringen.

Auch großen Frauen steht das Hemdblusenkleid

Hemdblusenkleider in Maxi-Länge stehen besonders großen Frauen. Um etwas mehr Bein zu zeigen, können die untersten Knöpfe des Kleides dabei offen gelassen werden.

So einfach stylen Sie den Klassiker

Ob Mini-, Midi- oder Maxi-Länge: Das Hemdblusenkleid ist einfach zu stylen. Gürtel, Schuhe und Accessoires dazu – fertig ist der Look. Bei den Schuhen ist alles möglich: High Heels strecken die Beine und wirken eleganter, während Sneaker das Outfit lässig und bequem machen. Auch coole Boots sind ein gekonnter Stilbruch bei verspielten Kleidern. Passend dazu kann bei kühleren Temperaturen abends auch eine Lederjacke kombiniert werden.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Ansonsten sind geöffnete, längere Cardigans und Mäntel die perfekten Begleiter fürs Hemdblusenkleid. Wenn nicht bereits ein Gürtel angenäht sein sollte, sind breite Ledergürtel ideal für einen derben Look, während schmale, verzierte Gürtel das Spielerische betonen. Alternativ können auch die Jacke oder eine Bauchtasche den Taillengürtel ersetzen. Das sieht lässig aus und ist gleichzeitig noch praktisch!

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für