Zu eng und zu unbeweglich?

7 Tipps, mit denen harte Lederschuhe weicher werden

Frau mit Lederstiefeletten
Zu schade, wenn die neuen Lederschuhe im Schrank verschwinden, weil sie einfach unbequem sind. STYLEBOOK sagt, wie das vermieden werden kann
Foto: Getty Images

Die neuen Lederschuhe sind zwar superschick, drücken aber und fühlen sich am Fuß extrem hart und steif an? Es gibt Abhilfe! 4 Tipps, die garantiert Erleichterung bringen.

Tipp 1: Dehnspray und Schuh-/ Stiefelspanner

Spezielle Dehnsprays können dabei helfen, das harte Leder zu weiten. Einfach in den Schuh sprühen, anschließend Schuhspanner rein und über Nacht stehen lassen. Das Spray ist auch sinnvoll, wenn der Fußteil des Stiefels zwar passt, der Schaft aber unangenehm eng ist. Auch hier wieder Dehnspray an die entsprechenden Stellen, Stiefelspanner rein und ein bisschen warten…

Tipp 2: Zeitungspapier

Keine Schuh- und/ oder Stiefelspanner zur Hand? Geknülltes Zeitungspapier tut’s auch.

Auch interessant: Warum verändert sich die Schuhgröße mit dem Alter?  

Tipp 3: Kartoffeln

Dafür wird eine Kartoffel aufgeschnitten und mit der Innenseite an die betreffende Stelle im Schuh gelegt. Zeitungspapier sorgt dafür, dass die Kartoffelhälften an Ort und Stelle bleiben. Die Feuchtigkeit der Kartoffel sorgt dafür, dass sich das Leder weitet.

Tipp 4: Föhn

Ein weiteres Hausmittel zum Weiten der Lederschuhe ist schlicht Wärme. Dadurch dehnt sich das Leder und kann so leichter geformt werden – dafür den Schuh heiß föhnen und ihn dann mit extradicken Socken oder Schuhspannern weiten.

Tipp 5: Löffel

Wollen Sie nicht den ganzen Schuh, sondern nur eine Stelle wärmen und dehnen, hilft ein Löffel – den erhitzen und an die betreffende Stelle drücken, fertig!

Tipp 6: Alkohol

Ähnlich wie Wärme wirkt auch hochprozentiger Alkohol: Reiben Sie die Schuhe von innen damit ein und tragen Sie sie dann ein paar Stunden. Alternativ kann auch Essig helfen.

Tipp 7: Einlaufen

In der Regel wollen neue Lederschuhe erst einmal eingelaufen werden. Dabei gilt: Zu Beginn unbequeme Schuhe besser jeden Tag kurz tragen und im Fall auf bequeme Wechseltreter umsteigen – so verringert sich die Gefahr, dass die neuen Teile ungenutzt im Schuhschrank verschwinden.

Auch interessant: Mit diesen 7 Tipps findet FRAU die richtigen Schuhe

Schuhe niemals am Vormittag kaufen

– so gehen Sie sicher, dass Schuhe nicht zu eng gekauft werden.