Sie auch?

Diesen Fehler macht FRAU beim Gürtel

Junge Frau mit Gürtel
Ein Gürtel verhindert nicht nur das Rutschen der Hose, sondern kann auch einem Basic-Outfit einen letzten Schliff verpassen
Foto: Getty Images

Sie verhindern das Verrutschen von Hose oder Rock oder sie zaubern eine schlanke Taille – Gürtel sind extrem vielseitig und können ein schlichtes Outfit schnell aufpeppen. Doch nicht jeder Figur steht ein schmaler Taillengürtel oder ein breiter Hüftgürtel. STYLEBOOK verrät, welcher Gürtel zu welcher Figur passt.

1. Schmaler Taillengürtel

Oliva Palermo

Ein schmaler Gürtel sieht nicht nur feminin-elegant aus, sondern macht auch eine gerade Taille weiblicher

Foto: Getty Images

Wer kann ihn tragen?

Wie wird er gestylt?
Dünne Taillengürtel halten High-Waist-Hosen und -röcke an Ort und Stelle, also oberhalb der Hüfte. Gleichzeitig dienen sie als hübsches Accessoire über einer Oversize-Bluse und setzen bei einem luftigen Blusenkleid den Fokus auf die Taille.

Das bitte auf keinen Fall machen!
Einen schmalen Gürtel bitte nicht auf der Hüfte tragen, das sieht schnell fipsig aus. Wer sehr schmal gebaut ist, für den sind Hüftgürtel eher vom Nachteil, da diese zu maskulin und hart wirken und nicht für feminine Kurven sorgen.

Mit unserem Newsletter als Erstes up to date sein – hier geht’s zur Anmeldung 

2. Sehr breiter Taillengürtel

Jennifer Lopez Taillengürtel

Jennifer Lopez betont ihre üppigen Kurven mit einem extrabreiten Taillengürtel
Foto: Getty Images

Wer kann ihn tragen?
Breite Taillengürtel sind besonders für schlanke, kurvige Frauen geeignet, die ohnehin schon eine definierte Taille haben, wie zum Beispiel die Sanduhr-Typen Jennifer Lopez oder Kim Kardashian.

Wie wird er gestylt?
Extrem breite Taillengürtel eignen sich in erster Linie als Accessoire. Sie setzen ein Highlight im Outfit und werten schlichte Basic-Teile auf. XXL-Versionen im Korsett-Stil können zum Beispiel schön über Blusen und T-Shirts getragen werden. Breite Taillengürtel eignen sich auch, um ein locker fallendes Kleid oder einen Jumpsuit optisch zu unterteilen. In diesem Jahr dürfen die breiten Riemen auch über Blazer, Jeansjacke und Mantel getragen werden – ganz besonders dann, wenn sie mit einer Statement-Schnalle ausgestattet sind.

Das bitte auf keinen Fall machen!
Ein sehr breiter Taillengürtel dient lediglich als Schmuckstück. Wer Halt für die rutschende Hose braucht, sollte zum schmalen Hüftgürtel greifen. Auch sollte auf weitere Schmuckstücke verzichtet werden, da der Gürtel schon zu sehr im Fokus steht.

Auch interessant: Das sollten Männer beim Gürtelkauf beachten

3. Mittelbreiter Taillengürtel

Beth Ditto betont mit ihrem mittelbreiten Taillengürtel ihre vollen Kurven
Foto: dpa Picture Alliance

Wer kann ihn tragen?
Sehr kurvige bis übergewichtige Frauen sind mit mittelbreiten Taillengürteln optimal beraten. Sie legen den Blick bewusst auf die schmalste Stelle des Körpers und zaubern eine schöne Sanduhr-Silhouette.

Wie wird er gestylt?
Sind Sie von Natur aus mit üppigen Kurven ausgestattet wie Sängerin Beth Ditto, ist bei der Kombination ein bisschen Fingerspitzengefühl geboten. Besonders vorteilhaft sind schlichte Taillengürtel. Die werden an die schmalste Stelle des Oberkörpers geschnallt. In Kombination mit einem luftigen Midi-Kleid zaubern sie eine wunderschön feminine Figur.

Das bitte auf keinen Fall machen!
Wer sehr rund ist, sollte auf zu breite Gürtel verzichten, da diese die Figur üppiger und gedrungener erscheinen lassen.

Auch interessant: Diese 7  Style-Tricks machen sofort schlanker

4. Schmaler Hüftgürtel

Frau bei Dieselparty in New York

Moderner Dreh des Hüftgürtels: Das Ende der Lasche einfach hängen lassen
Foto: Getty Images

Wer kann ihn tragen?
Schmale Hüftgürtel sind so 2000 – und wieder extrem angesagt. Androgyne Figuren steht am besten der Gürtel, da eine schmale Hüfte betont wird.

Wie wird er gestylt?
Da die 00er-Jahre längst den Sprung in das Jetzt geschafft haben, geht natürlich alles, was damals ging – auch die von vielen verhasste Hüfthose. Doch auch wer nicht wie damals den String über und die Hose fast unter den Allerwertesten ziehen möchte, kann heute Hüftgürtel tragen. Oberhalb von Rock und High-Waist-Hose zum Beispiel. Auch als Accessoire über knielangen und Midi-Kleidern funktioniert der schmale Hüftgürtel.

Das bitte auf keinen Fall machen!
Auch wenn die 00er-Jahre und somit die Hüftgürtel zurück sind; bitte auf allzu bauchfreie Oberteile UND Strings verzichten!