Von wegen immer die gleiche Größe

Statt 38 plötzlich 39! Warum ,wachsen' bei Erwachsenen die Füße?

Frau, die sich Schuh anzieht
Wenn der Schuh nicht mehr passt, dann bloß nicht verzweifeln. Die Gründe können vielfältig sein.
Foto: Getty Images

Eine einzige Schuhgröße begleitet uns das ganze Leben? Von wegen! Unsere Füße verändern sich im Laufe der Zeit, ursächlich dafür sind ganz verschiedene Faktoren.

Im Kindesalter wachsen die Füße kontinuierlich, doch irgendwann haben wir (scheinbar) die finale Schuhgröße erreicht. Tatsächlich kann es aber gut sein, dass in späteren Jahren aus einer 38 plötzlich eine 39, aus einer 40 sogar eine 42 wird. Was ist es, was erwachsene Füße wieder ,wachsen‘ lässt? STYLEBOOK fragte nach.

Gründe für größere Füße im Alter

„Füße wachsen im Alter nicht“, erklären die Experten von „Schulmeister Podologie“ gegenüber STYLEBOOK. „Sie werden aber größer bzw. breiter, da sich das Fußgewölbe im Alter absenkt und dadurch der Fuß breiter wird.“ Grund für die veränderte Schuhgröße ist also ein natürlicher (Alterungs-)Prozess des Körpers. Hinzu kommt, dass „auch Knochen, Bänder und Muskeln im Fuß altern und ab einer gewissen Zeit das Gewicht des Körpers nicht mehr ganz halten können.“ In der Folge sind Schuhe plötzlich eine halbe oder eine ganze Nummer größer als zuvor. Vorrangig sind Senioren von der veränderten Fußgröße betroffen, allerdings kann auch schlechtes Schuhwerk die Anatomie des Fußes beeinträchtigen und zu Spreiz- und Plattfüßen führen, die dann wiederum einen größeren Schuh erfordern.

Auch interessant: So finden Sie immer die richtige Kleidergröße

View this post on Instagram

Any remedies?! Help!!!!

A post shared by Jessica Simpson (@jessicasimpson) on

Auch interessant: Hochschwanger! Jessica Simpson zeigt ihre dicken Beine

Schwangerschaft und Fehlstellungen begünstigen Fußwachstum

 Das eine 38 dann nicht mehr passt und eher ein bequemer – und vor allem dehnbarer – Schuh herangezogen werden muss, liegt auf der Hand. Veränderung der Fußform durch Fehlstellungen – u.a. durch den Hallux valgus, einen knöchernen und schmerzhaften Vorsprung an der Seite des großen Zehs – und allgemein das Tragen hoher Schuhe sind weitere Feinde der Fußmuskulatur. Betroffene sollten in diesem Fall einen Spezialisten aufsuchen und sich zu Behandlungsmöglichkeiten und speziellem Schuhwerk beraten lassen.

Füßebinden in China

Gebundene, kleine Füße – ein sogenannter Lotusfuß – galt in China im letzten Jahrtausend als Schönheitsideal. Doch schon der natürliche Alterungsprozess macht klar: Unser Füße brauchen Platz und  verändern ihre Form im Laufe des Lebens.
Foto: Getty Images

Auch interessant: Mit diesen Tricks bestimmen Sie Ihre Ringgröße

Können Füße auch kleiner werden bzw. kürzer?

Dass ein Fuß auf natürliche Art schmaler oder kürzer wird, ist dem Experten nicht bekannt. Aber: „Eine Fehlstellung der Zehen, wie z.B. Hammer- oder Krallenzehen können dazu führen, dass der Fuß kürzer wird und man eine Schuhnummer kleiner benötigt“, so Marlon Schulmeister. Falsches – sprich zu enges/zu kurzes Schuhwerk – gelten dafür als ursächlich, da enge Schuhe und der dadurch entstehende permanente Druck die Sehnen in den Zehen verkürzen und Fehlstellungen fördern. Eine variierende Fußgröße kann aber auch ganz profane Gründe haben: Wärmere Temperaturen oder sitzende Tätigkeiten lassen Füße anschwellen, durch Diäten wird Fettgewebe (auch) an den Füßen abgebaut.