Paris Fashion Week

So lief die 1. Chanel-Show ohne Karl Lagerfeld

Chanel Paris Fashion Week Fall/Winter 2019/2020
Auch ohne Karl Lagerfeld war die Chanel-Show gewohnt spektakulär. Dieses Mal wurde die Pariser Location „Grand Palais“ in ein Schweizer Bergdorf verwandelt, in dessen Mittelpunkt das „Chalet Gardenia“ stand.
Foto: Getty Images

Vor den Augen von Claudia Schiffer und Naomie Campbell zeigte Chanel die letzte Kollektion von Karl Lagerfeld. Ein diskreter und würdevoller Abschied – vor einer romantischen Alpenszenerie.

Die Chanel-Show begann mit leisem Klingeln. .

Fashion Week in Paris - Chanel

Naomi Campbell (l.) und Karls einstige Chanel-Muse Claudia Schiffer zählten zu den prominenten Front-Row-Gästen
Foto: dpa picture alliance

Die Kulisse war ein verschneites Winterdorf

Im Pariser „Grand Palais“ standen also romantische Holzchalets, wie man sie aus den Bergen kennt. Diese strahlend weiße, von Kunstschnee bedeckte Landschaft stand im Kontrast zu den Outfits der Gästen, die mehrheitlich in Schwarz gekommen waren.

Fashion Week in Paris - Chanel

Chanel hat die Alpen nach Paris verlegt
Foto: dpa picture alliance

Karl Lagerfeld hatte sich keine Hommage gewünscht, dennoch sollte dies ein würdevoller Abschied werden. Nach einer bewegenden Schweigeminute hörte man aus den Lautsprechern eine Interviewsequenz des Modeschöpfers, in der er über seine Anfänge bei Chanel sprach.

Auch interessant: Was der Tod von Karl Lagerfeld für die Modewelt bedeutet

Viel Tweed und Hahnentrittmuster im nächsten Winter

Fashion Week in Paris - Chanel

Cara Delevingne zeigt den nächsten Wintertrend: Oversize-Mäntel, hoch geschnittene Marlenehosen und Hahnentritt, alles in den klassischen Chanel-Farben Schwarz und Weiß.
Foto: dpa picture alliance

Erst danach eröffnete Cara Delevigne, das langjährige Lieblingsmodels von Karl Lagerfeld, die Show in einem cremefarbenen, karierten Tweedoverall und einem langen schwarz-weißen Tweedmantel mit großem Hahnentrittmuster die Show. Dies waren also die letzten Ideen von Karl Lagerfeld für den Winter 2019/2020. Daneben waren elegante Marlene-Dietrich-Hosen zu sehen, die hoch in der Taille sitzen, Kleider und Röcke im Norwegermuster und teddyfellbesetzte Schneestiefel. Extravagant waren vor allem die kurzen Dreiviertel-Leggings aus Tweed, die unter kurzen Kleidern getragen wurde. Beendet wurde die Show von Penélope Cruz in einem schneeweißen, kurzen Ballonrock und einer weißen Rose in der Hand.

Fashion Week in Paris - Chanel

Penélope Cruz lief als Model bei Chanel mit
Foto: dpa picture alliance

Bevor die Models ihre Abschlussrunde zu David Bowies „Heroes“ drehten, kam Lagerfelds Nachfolgerin Viard fast unbemerkt aus dem Chalet, um sich kurz zu verbeugen. Sie wird in Zukunft für die Kollektionen von Chanel verantwortlich sein, hielt sich in diesem Moment aber diskret zurück und verschwand sofort wieder. Am Ende bewegte sich kein Gast von seinem Platz. Es war, als warteten alle darauf, dass Karl Lagerfeld doch noch auftreten würde. Ein bewegender Moment, bei dem die Modewelt ihrem großen Star noch einmal die letzte Ehre erwies.