Zuschauer rätseln

ESC-Vorentscheid: Was hatte Barbara Schöneberger da am Kleid?

Barbara Schöneberger
Eckig, schwarz glänzend – das Gebilde an Schönebergers linkem Oberarm wirkte seltsam deplatziert
Foto: Getty Images

„Unser Lied für Israel“ steht fest: Am Freitagabend machte das Pop-Duo „S!sters“ mit seinem gleichnamigen Song die deutsche Teilnahme am „Eurovision Song Contest“ am 18. Mai in Tel Aviv klar. Durch die große Show in der ARD führte Super-Blondine Barbara Schöneberger in einem kobaltblauen Kleid, das wegen eines Details bei den Zuschauern für Fragezeichen sorgte.

„Warum hat die Barbara Schöneberger einen Schwimmflügel an?“, „Was ist das eigentlich für ein unaufgeblasener Kristall an Schönebergers Kleid???“, „Was hat sie da am Arm?“– der Auslöser für Kommentare dieser Art bei Twitter war ein schwarz-glänzendes Gebilde am ESC-Vorentscheid-Outfit von Super-Frau Barbara Schöneberger, die in diesem Jahr an der Seite von „Tagesschau“-Moderatorin Linda Zervakis (44) durch das Event führte.

Auch interessant: Dieses Foto könnte Barbara Schöneberger noch Ärger bringen

Barbara Schöneberger

Moderatorin, Talk-Gast, ein eigenes Magazin – die Kult-Blondine ist gut gebucht und omnipräsent
Foto: Getty Images

Schöneberger gewohnt schlagfertig

Wie eine geometrische Figur, zusammengesetzt aus vielen Dreiecken, wirkte das Ding, das am linken Oberarm der Kult-Blondine glänzte und irgendwie nicht so recht zum ansonsten fließenden Stoff ihres schulterfreien, knielangen Kleides passen wollte.

Schöneberger liebt es extravagant

Die 44-jährige Moderatorin wird von ihren Fans für ihre witzige, schlagfertige Art geliebt, via Instagram nimmt sie ihre über 450 000 Follower regelmäßig mit in ihre Garderobe, zeigt sich gern ungeschminkt und unvorteilhaft oder beim anstrengenden Workout. Ihre Vorliebe für extravagante Outfits ist bekannt – gerne darf es glitzern, knapp sein, für Gesprächsstoff sorgen. Deswegen gilt für ihren jüngsten Auftritt beim ESC-Vorententscheid einmal mehr: Mission erfüllt.