Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Stars machen‘s vor

Nippel sind die Accessoires des Sommers

Valentina Ferragni mit Nippel-Pasties
It-Girl Valentina Ferragni zeigt, wie sich Nippel gleichzeitig verstecken und inszenieren lassen. Doch es geht noch deutlich offenherziger…Foto: Getty Images

Durch transparente Stoffe schimmernd, mit trendy Nippel-Covern betont oder gänzlich unverhüllt – diesen Sommer kommen die weiblichen Brustwarzen ganz groß raus. Viel Schmuck oder weitere Accessoires braucht frau da nicht mehr. STYLEBOOK zeigt die spannendsten Nippel-Looks der vergangenen Wochen.

Die Stars haben einen Befreiungsschlag der Brustwarzen angezettelt. So erklärt sich, dass wir in den vergangene Wochen – auf den roten Teppichen und als Streetstyle – so viele Looks ohne BH und Oben-Ohne-Auftritte gesehen haben wie selten zuvor. Nippel sind die Accessoires der Stunde, die Mode hat längst reagiert.

Auch interessant: Die 9 häufigsten Brustwarzen-Typen

Nippel sind die Trend-Accessoires des Sommers

Cara Delevingne mit Nippel-Pasty
Cara Delevingne mit Nippel-Covern, wie man sie früher noch unter der Kleidung versteckt hätteFoto: Getty Images
Florence Pugh zeigte Nippel in Valentino Couture
Florence Pugh mit Nippeln als Accessoires im transparenten Dress von Valentino Couture auf der Fashion Week in RomFoto: Getty Images

Auch interessant: Marvel-Star Florence Pugh: „Warum habt ihr solche Angst vor Brüsten?“

Doja Cat mit Nippel-Pasty
Auch Rapperin Doja Cat präsentiert ihre Nippel als Accessoires Foto: Getty Images

Noch immer ein Tabu-Thema

So begrüßenswert es sein mag, dass Nippel als trendy Accessoires gefeiert werden – die kleinen Attribute werden leider immer noch ständig zum großen Aufreger. Denn während der restliche Frauenkörper unverhüllt präsentiert werden darf, sind die Nippel (z. B. in den sozialen Medien) von jeher Steine des Anstoßes. Absurd: Männliche Brustwarzen sieht man zuhauf. Deshalb erleben wir auf Instagram, dem Feindgebiet der weiblichen Brustwarze, aktuell eine Nippel-Offensive.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Instagramer fordern „Freiheit für die Nippel“

Immer mehr Promi-Frauen fordern: „Free the nipple!“ („Befreit die Nippel!“). Den jüngsten Beitrag dazu hat Aurora Ramazotti, die hübsche Tochter von Moderatorin Michelle Hunziker und Sänger Eros Ramazotti, geleistet. Auf ihrem Schnappschuss posiert sie ohne Bikini-Oberteil im Meer, die verbotenen Merkmale verdeckt.

Auch interessant: Nippel-Fotos gelöscht! Madonna kritisiert Instagram-Richtlinien

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Und auch Influencerin Kylie Jenner ist mit den eigenwilligen Instagram-Richtlinien nicht einverstanden. Sie führt sie ad absurdum, indem sie eben doch Nippel zeigt – aufgemalte, denn dagegen gibt es irrsinnigerweise noch kein Verbot.

Wir sind noch nicht am Ziel

Zwar bewegt sich etwas, wir sind aber noch längst nicht am Ziel. Das beweist nicht zuletzt der aktuelle Fall der deutsch-österreichischen Schauspielerin Mavie Hörbiger. Sie erlebte einen Shitstorm, nachdem sie auf den Salzburger Festspielen in einem schwarzen, leicht transparenten T-Shirt abgelichtet worden war – ohne BH. Die extrem feindselige Kommentare auf Twitter veranlassten sie schließlich dazu, ihren Account zu löschen. Doch vorher stellte sie noch ein wichtiges Statement ins Netz: „Wenn du meine Nippel durch das Shirt siehst, dann weil ich ein Mensch bin und welche habe. Ihr müsst mich nicht drauf hinweisen. Ich kenne meinen Körper.“

Von „Kannst du dir keinen BH leisten?“ bis „Es muss kalt gewesen sein“ – für ihre kaum durchs T-Shirt sichtbaren Brustwarzen auf einem Schnappschuss erntete Mavie Hörbiger (links) fiese HasskommentareFoto: Getty Images

Quelle

Irrer Nippelstreit um TV-Star Mavie Hörbiger, bild.de

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für