Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Sinnvoll oder gaga?

Heidi Klum verrät ihren Trick gegen Schwitzen im Gesicht

Heidi Klum
Schweißperlen auf der Stirn, verlaufenes Make-up – Heidi Klum hat einen besonderen Trick, um Schwitzen im Gesicht entgegenzuwirken Foto: Getty Images

Dass Heidi Klum viele Talente hat, ist hinreichend bekannt. Die 49-Jährige hat eine Spürnase für frische Gesichter auf dem Laufsteg, ist Dauergast im TV, verzaubert jeden roten Teppich von Berlin bis Los Angeles und bekommt Beziehung, Familie und Job ganz offensichtlich mit links unter einen Hut. In einem TV-Interview verriet die Vierfach-Mutter jetzt allerdings ein Talent, von dem wir bis dato so gar keine Ahnung hatten.

Heidi Klum kann alleine durch die Kraft ihrer Gedanken dafür sorgen, dass das Schwitzen im Gesicht aufhört. Die Existenz dieser außergewöhnlichen Fähigkeit enthüllte die GNTM-Moderatorin unlängst als Gast in der Late-Show mit Stephen Colbert, die auf dem US-Sender CBS ausgestrahlt wird. Ständig würden Make-up-Artists um Künstler herumspringen, um glänzende Stellen abzupudern, da habe sie ein ganz persönliches Mantra entwickelt: „Ich sage einfach zu mir selbst: ‚Nicht im Gesicht schwitzen, nicht im Gesicht schwitzen‘.“

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Auch interessant: Das Millionen-Geheimnis um die Beine von Heidi Klum

Heidi Klum und das Geheimnis ums Schwitzen

Ein Mantra, das wirklich zu funktionieren scheint! Einziger Haken: Während sie die Schweißproduktion im Gesicht allein durch die Kraft ihrer Gedanken steuern könne, zeige der Trick an allen anderen Körperstellen keine Wirkung: „Ich schwitze überall, wo du es nicht sehen kannst“, zitiert „Page Six“ aus dem TV-Interview. Das sei ein weiteres, verstecktes Talent von ihr: Schwitzen an jenen Stellen, die keiner sehen könne, so Klum.

Auch interessant: Schweißfüße im Sommer – was bei schwitzenden Füßen hilft

Heidi Klum
Matter Teint ganz ohne Puder? Heidi weiß, wie’s geht! Foto: Getty Images

Die Schweißproduktion durch ein Mantra beeinflussen – ist da irgendwas dran? STYLEBOOK fragte beim Dermatologen nach. Und tatsächlich: Kompletter Quatsch ist Heidis Trick ganz offensichtlich nicht: „Das ist durchaus möglich, weil Schwitzen ja durch das vegetative Nervensystem gesteuert wird“, erklärt Dermatologe Dr. Timm Golüke. Wenn man sich innerlich beruhige, könne es durchaus sein, dass man etwas weniger schwitzt, „wie eine Art Kurzmedidation, eine Nervenberuhigung“. Umgekehrt merke man ja schließlich auch, dass man mehr schwitze, wenn man aufgeregt sei.

Quellen

Heidi Klum claims she can stop herself from sweating: ‘That’s my talent’, Page Six
mit fachlicher Beratung von Dr. Timm Golüke, Hautarzt in München

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für