Versprochen!

Mit diesen Beauty-Tricks wachen wir 2018 schöner auf

Kälte, trockene Heizungsluft, viel Essen – der Dezember ist unserer Schönheit nicht gerade zuträglich. Wer fabelhaft und halbwegs frisch ins neue Jahr starten will, sollte unsere SOS-Beauty-Tipps unbedingt befolgen.

Frauen mit Crememaske im Gesicht
Eine Maske fürs Gesicht sorgt für einen frischen und erholten Teint
Foto: Getty Images

Diese Tipps machen uns wieder frisch:

1. Sich frisch rubbeln

Noch die eine oder andere Zutat aus der Weihnachtsbäckerei übrig? Dann ist ein selbstgemischtes Körperpeeling perfekt! Einfach sechs Esslöffel braunen, drei Esslöffeln weißen Zucker und zwei Teeöffel Vanillepulver mit etwas Mandelöl zu einer Paste verrühren und damit unter der Dusche abreiben. Die Haut wirkt sofort prall und rosig.

2. Sich Saures geben

Die Haare sehen trocken und stumpf aus? Dann am besten aus dem Saft einer Zitrone und einem Liter Wasser eine Glanzspülung mischen. Nach der Haarwäsche auf ihrer Mähne geben, kurz einwirken lassen, ausspülen, fertig. Der saure pH-Wert verschließt die Schuppenschicht optimal und hinterlässt nichts als eine glatte, glänzende Haaroberfläche.

3. Sich einen Augenblick gönnen

Gegen müde Augen und Knitterfältchen hilft eine erfrischende Augenmaske. Ideal: Pads mit feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen, die einfach nur für ein paar Minuten unter die Augen geklebt werden. Auch Augen Roll-Ons wirken erfrischend, kühlend und abschwellend. Wer all das nicht hat: Einen aufgebrühten Beutel Schwarztee abkühlen lassen, einige Minuten auf die Augen legen. Regt die Durchblutung an und wirkt abschwellend.

4. Auf Magnesium setzen

Magnesiummangel ist weit verbreitet. Wer allerdings ausreichend davon zu sich nimmt, ist resistenter gegen Stress, auch Konzentration und Schlaf verbessern sich. Eine Magnesium-Brausetablette abends vor dem Ausgehen führt dazu, dass man morgens frischer und ausgeruhter nach einer Party-Nacht aufwacht. Magnesium kann allerdings auch gut über die Haut aufgenommen werden. Ideal: Ein Basen-Bad mit Magnesium, das zusätzlich gegen die Übersäuerung des Körpers hilft (z.B. „Basisches Edelsteinbad“ von Michael Droste-Laux).

5. Auf den Masken-Effekt vertrauen

Gesichtsmasken pflegen besonders intensiv und sind die Wunderwaffe in Sachen SOS-Beauty-Maßnahmen. Sie versorgen die Haut mit viel Feuchtigkeit und polstern sie so wieder auf. Ideal: Algen-Wirkstoffe, die beruhigen und die Haut durchfeuchten. Perfekt bei besonders fahlem Teint: Enzym-Peeling-Masken, die sanft abgestorbene Hautschüppchen entfernen – ohne dass die Haut durch starkes Rubbeln zu sehr irritiert wird. Achtung: Wenn Enzyme wirken, kann es auf der Haut prickeln.

Anzeige: Durstige Haut? Diese Maske versorgt Ihre Haut 48 Stunden mit Feuchtigkeit

6. Zum Seren-Junkie werden

Seren sind hochkonzentrierte Pflege-Bomben. Das Gute: Sie sind auf spezielle Bedürfnisse der Haut abgestimmt. Besonders bei müder Haut eignen sich Seren mit Vitamin- oder Sauerstoffzusätzen. Die wirken wie Sofort-Frischekicks (z.B. Bio-Retinoid Anti-Ageing Concentrate von Ren).

7. Sich schön trinken

Zwei Liter Wasser täglich wirken Wunder bei fahlem Teint. Gerade wer viel feiert, sollte auch viel trinken – und zwar Wasser oder grünen Tee. So werden Giftstoffe wie Nikotin oder Alkohol aus dem Körper geschwemmt und die Altlasten schaffen es nicht ins neue Jahr.

Wir sind auch auf Instagram: stylebook_de – hier folgen!

 

Themen