Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Bob trifft auf Tolle

Swirl Bob – wem die Frisur steht, wie man sie stylt

Lucy Hale mit Swirl Bob
Lucy Hale variiert ihre Frisur gerne – hier hat sie die Haare zum angesagten Swirl Bob gestylt Foto: Getty Images

Der Bob ist ohne Frage die Frisur mit den meisten Abwandlungen und Styling-Möglichkeiten. Eine davon ist der Swirl Bob, auch Tob genannt – eine Variante, die jetzt extrem angesagt ist. STYLEBOOK erklärt, wie der Look funktioniert und wie die Frisur gestylt wird.

Long Bob, Petit Bob, Flippy Lob – die Liste an Variationen der Trendfrisur kann ewig weitergeführt werden. Jetzt gesellt sich eine weitere Bob-Variante dazu, die sich prompt gleich ganz oben auf dem Trend-Treppchen platziert hat: der Swirl Bob, auch Tob genannt. Stars wie Emma Roberts, Chloe Grace Moretz und Lucy Hale sind längst schon drauf gekommen.

Direkt zu

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Was ist ein Swirl Bob?

Der Swirl Bob ist eine Kombi aus Long Bob und Tolle, daraus setzt sich auch sein zweiter Name zusammen: Tob. Wie der Long Bob reicht auch der Tob etwa bis zur Schulter. Das Besondere am Swirl Bob: die lässigen, leicht fransig geschnittenen Haare werden am Oberkopf zu einer Tolle geformt. Das sorgt für ordentlich Volumen und lässt die Haare voller wirken.

Auch interessant: Side Swept Bob – wem er steht, wie man ihn stylt

Wem steht der Swirl Bob?

Wie der Long Bob ist auch der Tob so flexibel, dass jede Frau ihn tragen kann, auch diese Langversion des klassischen Bob darf irgendwo zwischen Halsansatz und Schlüsselbein enden. Durch die Länge und die frei bleibende Stirn wirkt das Gesicht sofort schmaler. Besonders bei Frauen mit Wirbel am Haaransatz bietet sich der Tob an. Dadurch liegt die Trendfrisur schon fast von selbst. Auch in puncto Volumen ist der Swirl Bob nicht festgelegt: Locker soll er sein, wie üppig, das entscheidet aber jede Frau selbst. Wer ein sehr schmales Gesicht hat, kann mit etwas mehr Volumen und leichten Wellen für einen schönen Ausgleich sorgen. Frauen mit runderen Gesichtsformen tragen den Tob bevorzugt etwas glatter.

Wie style ich den Swirl Bob am besten?

Damit das Styling funktioniert, brauchen Sie einen locker und leicht fransig geschnitten Long Bob. Der wird in einen tiefen Seitenscheitel gelegt. Die nach vorne fallenden Haare werden großzügig antoupiert und dann nach hinten zu einer Tolle gelegt. Das geht zum Beispiel mit einem Kamm, Trockenshampoo oder einer kleinen Menge Haarspray und einem Föhn. Die restlichen Haare können glatt herunterfallen oder in leichte Wellen gelegt werden.

Auch interessant: French Cut: Wem er steht, wie er gestylt wird

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Wie pflege ich den Swirl Bob?

Der Tob ist eine sehr dankbare Frisur, da er getrost ein bisschen länger werden kann, ohne dass er sofort aus der Form gerät. Entsprechend müssen Swirl-Bob-Trägerinnen nicht ständig zum Friseur, sondern können sich an die normale Splissmarke von maximal drei Monaten halten. Dabei kommt es vor allem auf die Haarstruktur und die Anfälligkeit für Haarbruch an.

Auch interessant: 10 Fehler, die wir bei der Haarpflege machen

Da für den Swirl Bob in der Regel Stylingprodukte verwendet werden, sollte bei der Pflege unbedingt ein hochwertiges Shampoo zum Einsatz kommen, das sanft alle Produktreste entfernt. Wer einen Föhn nutzt, sollte außerdem unbedingt an Hitzeschutz denken, da hohe Temperaturen das Haar nachhaltig schädigen können.

Themen