Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Ricky, Vera, Arabella & Co.

Was machen die Talkshow-Moderatoren der 90er heute?

Sonja Zietlow, Vera Int-Veen und Jörg Pilawa
Was machen die Moderatoren unserer Lieblings-Talkshows der 90er? STYLEBOOK hat nachgehaktFoto: Getty Images

Die 90er-Jahre ohne TV-Talkshows? Unvorstellbar! Moderatoren wie Vera Int-Veen (49), Sonja Zietlow (49), Ricky Harris (55) und Jörg Pilawa (51) gruben sich damals durch Kontinuität ins kollektive Fernseh-Gedächtnis, manch einer legte mit dem Nachmittags-Plausch vor Millionenpublikum den Grundstein für eine vielversprechende (TV-)Karriere. Wir haben nachgeforscht, was unsere liebsten Talkshow-Hosts von einst heute treiben – und wie sie sich verändert haben.

Sie waren das Trash-TV der 90er: Daily Talks. Egal ob Familienfehde, Fremdgehen, uneheliche Kinder oder unechte Brüste — in den Talkshows gab es wenig Tabus und dafür umso mehr Zoff. „Bei deinem Anblick wird mir schlecht“, „Ändere dich oder es ist aus“, „Was ist aus meinem Kind geworden?“ oder „Heute will ich endlich Klarheit!“ — die Themen der Sendungen waren ideal für die leichte Fernsehunterhaltung am Nachmittag.

Auch interessant: Diese Trends aus den 90er Jahren sind zurück

Anfang der 2000er Jahre war der Daily-Talk-Boom vorbei, nach und nach stellten die Sender ihre Shows wegen immer schlechteren Quoten ein, bis schließlich mit Britt die wirklich letzte Talkshow aus dem Programm getilgt wurde. Auf den frei gewordenen Sendeplätzen landeten schnell Pseudo-Doku-Formate wie „Richterin Barbara Salesch“, „Zwei bei Kallwass“ oder „We are Family! So lebt Deutschland“. Doch jetzt soll sich das ändern: Ab 18. September 2017 wird Detlef D! Soost bei RTL2 das Kult-Format neu beleben – mit einer eigenen Talk-Show, die seinen Namen trägt!

Bis dahin gibt’s hier was, um sich alt zu fühlen. Denn: Der Style der Talk-Stars hat sich ganz schön verändert — zum Glück.

Ricky Harris — „Ricky!“ (1999 — 2000, Sat.1)

Ricky Harris
Ricky Harris und seine Talkshow „Ricky!“ hielt nur ein Jahr lang, danach war Schluss für den Amerikaner mit der kreativen-FrisurFoto: dpa picture alliance

Gerade mal ein Jahr lang lief die Nachmittags Talkshow „Ricky!“ mit dem gebürtigen Amerikaner Ricky Harris im TV, bereits im Jahr 2000 war Schluss. Trotzdem ist uns der quirlige Moderator mit dem unverkennbaren Akzent und den wackelnden Rastazöpfchen wie kein anderer in Erinnerung geblieben. Nach seiner kurzen Talkshow-Host Karriere hielt sich Ricky mit Aushilfsjobs über Wasser, verdingte sich unter anderem als Bademeister in einer Therme. Eine Nierentransplantation warf ihn gesundheitlich zurück, die Genesung nahm viel Zeit in Anspruch.

Heute:

2014 ging es für Ricky zurück vor die Kamera zum Shoppingsender 1-2-3.tv. 2016 schaffte er es in die Dschungelcamp-C-Promi-Riege, wo er den achten Platz belegte. Privat verbringt er viel Zeit mit seinen drei Kindern, die ebenfalls in die Entertainment-Branche streben, und arbeitet als Betreuer in einer Ganztagsschule. Auch wenn der aufgedrehte Ricky, der gerne auch auch als Sänger in Erscheinung tritt, nicht mehr regelmäßig im TV zu sehen ist – ein Talkshow-Revival mit ihm könnten wir uns durchaus vorstellen.

Sonja Zietlow — „Sonja“ (1997 — 2001, Sat.1)

Sonja Zietlow
Sonja Zietlow 2000 bei einer Gala — mit Kettengürtel und getönter SonnenbrilleFoto: dpa picture alliance

Sonja Zietlow wurde nur durch Zufall fürs Fernsehen entdeckt: Bei der TV-Flirt-Sendung „Herz ist Trumpf“ nahm sie 1993 als Kandidatin teil, eigentlich arbeitete die gebürtige Bonnerin als Pilotin bei der Lufthansa. Ihren Cockpit-Job legte sie schließlich auf Eis, um sich ganz der Moderation zu widmen. Mit Riesen-Erfolg: Einem Millionenpublikum wurde sie mit ihrer Nachmittags-Show „Sonja“ bekannt, die sie von 1997 bis 2001 moderierte.

Heute:

https://www.facebook.com/Sonjazietlow/photos/a.1021373381258461.1073741830.976585022403964/1341338652595264/?type=3&theater

Das Ende des Daily Talks war der Startschuss für Zietlows TV-Präsenz: Neben den Shows „Die 10…“ und „Die 25…“ moderiert Sonja seit Jahren erfolgreich das RTL-Dschungelcamp, führt nach dem Tod von Kollege Dirk Bach an der Seite von Daniel Hartwich (40) durch die Promi-Show. Privat engagiert sich Sonja für in Not geratene Hunde und ist in zweiter Ehe mit Gag-Schreiber Jens Oliver Haas verheiratet. Einst wie heute unverkennbar: ihre kurzen Haare, die in Farbe (mal platinblond, mal brünett) und Schnitt (mal mit Pony, mal hochgestellt) über die Jahre nur leicht variierten.

Vera Int-Veen — „Vera am Mittag“ (1996 — 2005, Sat.1)

Vera Int-Veen
Vera Int-Veen und ihre Show „Vera am Mittag“ lief zehn Jahre bei Sat.1Foto: dpa picture alliance

Ganze zehn Jahre lief „Vera am Mittag“ im deutschen Fernsehen, von 1996 bis 2006 moderierte die am Niederrhein geborene Vera Int-Veen ihre eigene Talkshow. 2.064 Folgen wurden ausgestrahlt. 2001 schrieb die Moderatorin ein Antidiät-Buch mit dem Titel „Essen Sie doch, was Sie wollen!“, im Jahr darauf das Kinderbuch „Pia und der Glückskäfer“. Danach folgten TV-Stationen bei „Was bin ich?“ und „Glück-Wunsch – Vera macht Träume wahr“, bis sie 2007 als Moderatorin des ultimativen Erfolgsformats „Schwiegertochter gesucht“ wieder zum Dauerbrenner im Fernsehen wurde.

Heute:

Vera Int-Veen
Vera Int-Veen feiert als Moderatorin ihrer Sendung „Schwiegertochter gesucht“ bereits seit Jahren Quotenerfolge — trotz Kritik am Format der DatingshowFoto: Getty Images

Bis heute ist „Schwiegertochter gesucht“ ohne Vera undenkbar – auch wenn es 2016 zu einem kleinen Skandal kam, als herauskam, dass der ZDF-Neo-Magazin-Royale-Moderator Jan Böhmermann (36) einen Undercover-Kandidaten in die Show eingeschleust hatte, um die Missstände des Sendungs-Konzepts aufzudecken. Veras Doku-Soap „Mietprellern auf der Spur“ war bereits 2011 in die Schlagzeilen geraten, der Vorwurf: Drehmaterial sei nachträglich bearbeitet und zusammengeschnitten worden, Kandidaten seien verzerrt dargestellt worden. Privat lebt Int-Veen seit vielen Jahren mit ihrer Lebenspartnerin zusammen, das Paar hat keine Kinder.

Jörg Pilawa — „Jörg Pilawa“ (1998 — 2000, Sat.1)

Jörg Pilawa
1997 bekam Jörg Pilawa seine eigene TalkshowFoto: dpa picture alliance

Schon seit 1995 ist Jörg Pilawa im TV präsent: Von Quiz-Shows wie „2 gegen 2“, „Das Quiz mit Jörg Pilawa“ oder „Rette die Million!“ über Moderationen zum Eurovision-Song-Contest oder dem deutschen Fernsehpreis bis hin zu seiner eigenen Talkshow „Jörg Pilawa“.

Heute:

Jörg Pilawa
Der Hamburger ist aus dem TV nicht wegzudenken und moderiert eine Gala und Quizshow nach der nächstenFoto: Getty Images

Aktuell moderiert Jörg Pilawa regelmäßig sieben Sendungen, darunter das „Quizduell“, „Die NDR Quizshow“ und seit neustem auch gemeinsam mit Kollegin Stefanie Stumph die Talkshow „Riverboat“. Der gebürtige Hamburger ist bereits zum dritten Mal verheiratet und vierfacher Vater. Kritiker bezeichnen ihn gelegentlich als langweilig und austauschbar. Doch der Erfolg von über 15 Jahren Fernsehkarriere spricht da eine andere Sprache…

Und wir erinnern uns auch gerne an diese Kult-Talker:

Hans Meiser

Hans Meiser
Hans Meiser (71), Urgestein seiner Branche, war der erste deutsche Daily-Talker. Seine gleichnamige Show lief ab 1992 neun Jahre lang bei RTL, später moderierte er andere Formate, darunter „Notruf“ (1992 bis 2006) und die Pannenshow „Life! Dumm gelaufen“ (1998 bis 2010)Foto: Getty Images

Arabella Kiesbauer

Arabella Kiesbauer
In „Arabella!“ (ProSieben), einer der kultigsten Talkshows der 90er, hatte Kiesbauer zwischen 1994 und 2004 mitunter skurrile Persönlichkeiten zu Gast. Danach sah man sie seltener auf dem BildschirmFoto: Getty Images

Andreas Türck

Andreas Türck

Türck, der schon vor seinem endgültigen Durchbruch beim RTL verschiedene TV-Formate moderiert hatte, galt zwischen 1998 und 2002 in der „Andreas Türk“-Talkshow als Mega-Sonnyboy. Danach zog er sich zeitweise aus der Öffentlichkeit zurückFoto: Getty Images
Andreas Türck
2012 wagte er sich wieder aufs TV-Parkett. Vier Jahre lang moderierte er das Wissensmagazin „Abenteuer Leben“ bei Kabel eins, heute legt er seinen beruflichen Fokus auf seine Influencer-Marketing-Agentur BuzzBirdFoto: Getty Images

Britt Hagedorn

Britt Hagedorn
Stolze 12 Jahre lang wurde „Britt – Der Talk um eins“ (2001 bis 2013) bei Sat1 ausgestrahlt. Danach wechselte Britt Hagedorn (45) zum Shopping-Sender HSE24 und legte ihren Fokus auf ihr FamilienlebenFoto: dpa Picture Alliance
Britt Hagedorn
Ganz weg von der Mattscheibe war Hagedorn nie, immer wieder sah man sie als Gast bei TV-Formaten wie „Promi Shopping Queen“ (Vox). Angeblich soll sie noch in diesem Jahr zu Sat.1 zurückkehren – als Moderatorin einer Umstyling-ShowFoto: Getty Images

Oliver Geissen

Oliver Geissen
Von 1999 bis 2009 lief bei RTL „Die Oliver Geissen Show“, bis heute ist ihr Moderator nicht aus der TV-Landschaft wegzudenken. Sein Style-Markenzeichen von damals hat sich in der Männer-Modewelt inzwischen fest etabliert: Turnschuhe zum AnzugFoto: Getty Images
Oliver Geissen
Der mittlerweile 48-Jährige wird von RTL immer noch gerne für verschiedene (meist musikthematische) Samstagabend-Shows eingesetzt, darunter „Die Ultimative Chartshow“ (seit 2003) und die Motto-Shows mancher Staffeln von „Deutschland sucht den Superstar“Foto: Getty Images

Bärbel Schäfer

Bärbel Schäfer
Bärbel Schäfer (53) unterhielt in der nach ihr benannten Talkshow sieben Jahre lang die RTL-Zuschauer. Daraufhin machte sie vor allem als Ehefrau des Juristen und Politikers Michel Friedmann (61) von sich reden

Foto: dpa Picture Alliance

Bärbel Schäfer
In den vergangenen Jahren hat Schäfer sieben Bücher (mit-)veröffentlicht – zuletzt „Ist da oben jemand? Weil das Leben kein Spaziergang ist“ (Gütersloher Verlagshaus) – und moderiert auch wieder. Sie hat ihre eigene wöchentliche Radio-Talkshow beim Hessischen Rundfunk

Foto: Getty Images

Birte Karalus

Birte Karalus
1999 feiert Birte Karalus (51) die 250. Folge ihrer Talkshow „Birte Karalus“, noch ein Jahr hielt sie durch, bis die Sendung 2000 schließlich eingestellt wurdeFoto: Getty Images
Birte Karalus
Birte Karalus blieb der Moderation treu, unter anderem beim Vox-Magazin Auto Mobil oder der Sat.1-Sendung Weck Up. Seit 2014 moderiert sie online „Mittelstand — Die Macher.“ Und: Sie ist unter die Autoren gegangen. 2007 veröffentlichte sie das Buch „Iss dich schön, klug und sexy mit Functional Eating.“ Foto: dpa picture alliance

Themen