Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Grüße aus der Heimat

Warum Stefanie Giesinger mit diesem Bild polarisiert

Sie ist ein Model, und sie sieht gut aus – so viel steht fest. Viele ihrer Fans finden jedoch, dass Stefanie Giesinger etwas zu viel an ihrem Body gearbeitet hat. Ein aktueller Bikini-Schnappschuss schlägt hohe Wellen auf Instagram: Ist die 20-Jährige vielleicht zu dünn geworden?

Eigentlich wollte Stefanie Giesinger ihren Fans nur einen sonnigen Sommergruß senden. Seit Juni lebt die Ex-GNTM-Gewinnerin in New York, doch offenbar ist sie derzeit auf Heimatbesuch in der Pfalz – wie der Fotokommentar verrät, hat Stefanies Mama das hübsche Bild im Blumen-Bikini geknipst. Doch der nett gemeinte Sommergruß gefiel offensichtlich nicht allen so gut: Auf Instagram meldeten sich umgehend besorgte Fans zu Wort…

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

. Andere wiederum nehmen sie in Schutz: „Leute, sie geht fast täglich ins Fitnessstudio und macht extrem viel Sport“, schreibt etwa ein Fan, „das Endergebnis ist eine Hammer-Figur und kein Gerippe!“

Und tatsächlich: Dass sich der Brustkorb abzeichnet, könnte durchaus an der Pose liegen, das Model atmet auf dem Bild offenbar gerade tief ein. Und der gestreckte, schmale Effekt wird durch die Froschperspektive des Fotos unterstützt. Macht die Netzgemeinde hier vielleicht mal wieder Lärm um wenig…?

Ihr Body polarisiert

Schlankheitswahn und Stefanie Giesinger – eigentlich keine Begriffe, die bislang in einem Atemzug auftauchten. Noch vor zwei Jahren bezeichnete sie sich im „InTouch“-Interview als „einfach zu dick“ (zumindest, wenn es um Engagements in Fashion-Metropolen wie Mailand geht) – „nicht unbedingt meine Meinung, aber so ist es nun mal.“ Auf Hungerkuren umzuschwenken, wäre der „Germany’s Next Topmodel“-Gewinnerin von 2014 deshalb nicht in den Sinn gekommen. Zumal „dick“ in diesem Zusammenhang als „zu durchtrainiert und muskulös“ zu verstehen war.

. Mit ihrem Liebsten Marcus Butler (25) schleckt sie gerne mal medienwirksam ein Eis und scheint auch keine Angst vor klebrig-süßen Softdrinks zu haben. Noch besteht offenbar kein Grund zur Sorge.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für