In Insta-Talkshow

Selena Gomez spricht über bipolare Störung

Selena Gomez
Selena Gomez ist für viele Teenies ein Vorbild
Foto: Getty Images

In der Instagram-Talkshow „Bright Minded“ sprach Sängerin Selena Gomez (27) mit ihrer Kollegin Miley Cyrus über ihre bipolare Störung – extrem offen, extrem ehrlich.

Sie habe eine psychiatrische Klinik aufgesucht und nach jahrelangen Problemen erkannt, dass sie bipolar sei, sagte Gomez. „Mehr Informationen zu haben, hilft mir“, sagte die Sängerin, dadurch habe sie nun weniger Angst. Sie sei in Texas aufgewachsen, dort habe man nicht über psychische Probleme gesprochen. Man hätte „cool“ wirken müssen, so Gomez. Angst und Depressionen – ein Tabu!

Auch interessant: Selena Gomez – Pause bei Social Media!

Lange Krankengeschichte

2017 musste sich Gomez deswegen einer Nierentransplantation unterziehen. Bereits in der Vergangenheit hatte sie mehrmals offen darüber gesprochen, an Angststörungen und Depressionen zu leiden.