Linda Hamilton

Sarah Connor aus „Terminator“: Vor 34 Jahren und heute

Linda Hamilton und Arnold Schwarzenegger im Film „Terminator“
Linda Hamilton und Arnold Schwarzenegger wurden 1984 als Sarah Connor und Terminator im gleichnamigen Film weltberühmt
Foto: dpa picture alliance

Dieser Geburtstagsgruß war nichts weniger als eine kleine Sensation: Arnold Schwarzenegger postete auf Instagram ein Foto von sich und Linda Hamilton – jene Frau, die als Sarah Connor vor 34 Jahren in den ersten beiden „Terminator“-Filmen an seiner Seite Weltruhm erlangte. Auf dem Schnappschuss stellen die beiden ein Foto aus dieser Zeit nach und beweisen Mut zur Uneitelkeit.

Wunderschön gealtert

Während die beiden auf dem linken Foto in ihren 20ern sind, zeigen sie sich auf dem aktuellen Foto deutlich ergraut. Der rotblonde Pony, der Connor einst bis über die Augen fiel, ist verschwunden, aber lang trägt die Schauspielerin die Haare noch immer. Die Augen haben nichts an Strahlkraft eingebüßt, lediglich ein paar Falten auf Stirn und Wangen sind Zeugen der vielen, vergangenen Jahre. „Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag an meine gute Freundin Linda Hamilton“, kommentiert Schwarzenegger den Foto-Zusammenschnitt und gratuliert seiner Kollegin damit zum 62. Geburtstag. Dabei findet er nur wohlwollende Worte für Hamilton: „Einer meiner liebsten Co-Stars, eine echte Powerfrau und ein wundervoller Mensch. Ich freue mich so sehr, dass wir wieder zusammen sein können.“

Auch interessant: So gut hat sich Mädchenschwarm Pierre Cosso gehalten!

Linda Hamilton und Arnold Schwarzenegger in Terminator

Linda Hamilton, hier neben Arnold Schwarzenegger (l.) und Joe Morton, gilt als eine der ersten Kinoheldinnen, die in „Terminator“ gern mal zur Waffe griff.
Foto: dpa picture alliance

Tatsächlich stehen die beiden für einen weiteren „Terminator“-Film vor der Kamera, 2019 soll der Streifen in die Kinos kommen. Der neue Teil schließt inhaltlich an den zweiten an, weil Sarah Connor im dritten der mittlerweile fünf Filme für tot erklärt wurde. Nun soll sie als Ü60-Powerfrau auf die Leinwand zurückkehren. Das bekundete Produzent James Cameron gegenüber „The Hollywood Reporter.“ Die beiden kennen sich gut, immerhin waren sie zwei Jahre lang verheiratet und haben eine gemeinsame Tochter. Über die Ehe sagte Linda Hamilton allerdings rückblickend gegenüber „The Telegraph“: „Sie war in jeder Hinsicht schrecklich.“ Camerons Erfolg mit „Titanic“ hätte ihre Ehe noch schlimmer gemacht. Ob sie damit auch die 50 Millionen-Dollar-Abfindung meinte, die sie bei der Scheidung 1999 zugesprochen bekam, bleibt allerdings eher fraglich.

Mit unserem Newsletter als Erstes up to date sein – hier geht’s zur Anmeldung

Linda Hamilton

Linda Hamilton 2012. Heute trägt sie grauen Bob.
Foto: Getty Images

Gesundheitliche Probleme

2005 gab sie öffentlich zu, dass sie an einer bipolaren Störung leide, ein Jahr später sprach sie davon, bei den Dreharbeiten zum zweiten „Terminator“-Film ein Knalltrauma erlitten zu haben. Ihr Gehör sei seitdem beeinträchtigt. 

Ein „Badass“, wie sie Co-Star Schwarzenegger liebevoll nennt, ist die Schauspielerin trotzdem noch: Aktuelle Fotos vom Set zeigen die 62-Jährige durchtrainiert und mit grauem Short Bob.

Themen