Ehrliches Interview in TV-Show

Reese Witherspoon hatte Angst bei ihrer ersten Schwangerschaft

Reese Witherspoon
Reese Witherspoon hat sich längst im Film-Business etabliert, bei ihrer ersten Schwangerschaft hatte sie aber noch Angst davor, das nicht zu schaffen
Foto: Getty Images

Heute gehört Reese Witherspoon zu den ganz Großen in Hollywood. Als sie mit ihrer Tochter Ava schwanger war, sah das alles aber noch ganz anders aus.

Oscar-Preisträgerin Reese Witherspoon hatte als junge Mutter ähnliche Sorgen wie viele andere Eltern. „Ich wurde schwanger, als ich 22 war, und ich wusste nicht, wie man Arbeit und Mutterschaft in Einklang bringt“, sagte sie jetzt in einem Interview in der „Drew Barrymore Show“.

Reese Witherspoon: »Ich hatte Angst

„Um ganz ehrlich zu sein – ich hatte Angst“, gab Witherspoon offen zu. Sie habe auch noch nicht gewusst, ob ihre Arbeitssituation stabil sei. „Ich machte Filme, aber ich hatte mich noch nicht als jemand durchgesetzt, der verlangen konnte, in der Nähe der Schule meiner Kinder zu filmen.“ Die Schauspielerin brachte ihre Tochter Ava im Jahr 1999 zur Welt, Vater war Witherspoons Kollege und damaliger Ehemann Ryan Phillippe, von dem sie sich später trennte.

Auch interessant: 8 Tipps, die bei Schwangerschaftsbeschwerden helfen

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Reese Witherspoon – Karriere mit Kind

Ihrer Karriere hat die Schwangerschaft in jungen Jahren aber keinen Abbruch getan, mit Filmen wie „Eiskalte Engel“ (1999) und „Natürlich blond“ (2001) schaffte Witherspoon den Durchbruch, für ihre Rolle in der Johnny-Cash-Biografie „Walk The Line“ (2005) gewann sie sogar einen Oscar.