Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

»Danke Mami

Helene Fischer ist ihrer Mutter für Tanzausbildung dankbar

Helene Fischer
„Danke Mami, dass du mich ins Ballett geschickt hast.“ Schlagerstar Helene Fischer ist ihrer Mutter für ihre Tanzausbildung dankbar. Foto: Getty Images

Schlagerstar Helene Fischer ist nicht nur eine großartige Sängerin, sondern auch eine begnadete Tänzerin. Die Grundlagen dafür wurden in ihrer Kindheit gelegt.

Auch interessant: Florian Silbereisen behält sein Helene Fischer-Tattoo

In der Weihnachtsshow tanzt Helene Fischer im Stil einer Ballerina auf einer großen Spieluhr. Es ist eine ziemlich anspruchsvolle Tanzeinlage. Gäste der Show sind unter anderem Sänger Eros Ramazzotti, Schauspieler Florian David Fitz und Paola Felix.

Erst am Mittwoch war bekannt geworden, dass sich Fischer und ihr Freund, Schlager-Star Florian Silbereisen, nach zehn Jahren getrennt haben. „So traurig wir darüber sind, dass wir unseren Lebenstraum gemeinsam nicht verwirklichen konnten und Florian und ich nun getrennte Wege als Paar gehen, umso schöner und kraftvoller gehen wir aus dieser bitteren Erfahrung nun als Freunde neue Wege“, schrieb die Sängerin bei Facebook. Dem Post zufolge sind die beiden schon eine Weile getrennt, Helene hat bereits einen neuen Freund: „Ja, es gibt einen neuen Mann in meinem Leben und daraus will ich kein Geheimnis machen“, schrieb Fischer weiter. „Umso bedeutender und berührender ist für mich zu sehen, mit welcher Größe Florian damit umgeht!“

Silbereisen äußerte sich zeitgleich bei Facebook, er und Fischer hätten zehn wunderbare Jahre miteinander gehabt. „Wir sind gemeinsam erwachsen geworden. Ein Leben ohne Helene könnte ich mir gar nicht mehr vorstellen.“ Auch zu Fischers neuem Partner äußerte er sich und wolle klarstellen, dass er ihn schon lange kenne, er ein toller Kerl sei und er den beiden ganz viel Glück wünsche. Der Moderator deutete auch an, dass die ständige Aufmerksamkeit die Beziehung belastete. Inzwischen seien sie „glücklich getrennt“.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für