32 Jahre nach dem Kino-Start

„Dirty Dancing“: So sieht Babys große Schwester Lisa heute aus

„Dirty Dancing“-Lisa
Jane Brucker war bereits Ende 20, als sie als Babys Schwester einem Millionenpublikum bekannt wurde
Foto: Splash News

Erinnern Sie sich an Babys ältere, etwas schräge Schwester Lisa aus dem Kult-Film „Dirty Dancing“ aus dem Jahr 1987? STYLEBOOK verrät, wie es Jane Brucker (*1958) nach dem legendären „Hula Hana“-Auftritt ergangen ist und zeigt, wie sie heute aussieht.

32 Jahre ist es mittlerweile her, dass der Streifen in die Kinos kam, ungezählt die Male, die er seitdem im TV und auf Musical-Bühnen zweitverwertet wurde, ein erfolgloses Sequel inklusive. Tatsächlich sind Story, Spirit und Botschaft so einnehmend, dass „Dirty Dancing“ die Menschen bis heute berührt, ganze Sätze sind längst zum Kult geworden. Grund dafür ist ganz sicher auch der Cast – Patrick Swayze und Jennifer Grey gingen als das Traumpaar schlechthin in die Filmgeschichte ein.

Unvergessen auch Jane Brucker, die – damals 29 Jahre alt – Babys ältere Schwester Lisa Houseman mimte. Die Rolle war zwar nicht groß, aber dank Lisas tollpatschiger Versuche, als Gesangs-Talent zu landen, durchaus unterhaltsam, unvergessen ihr grauseliger „Hula Hana“-Song, der definitiv zum Kult-Status des Films beitrug.

Auch interessant: Was macht eigentlich das „schönste Mädchen der Welt“?

„Dirty Dancing“ war ihr Karriere-Höhepunkt

Jane Brucker

Jane Brucker heute – sie ist mittlerweile als Drehbuchautorin erfolgreich
Foto: Splash News

Auch interessant: 22 Jahre nach „Matilda“: So sieht Kinderstar Mara Wilson heute aus

Sozial engagierte Drehbuchautorin

Statt vor der Kamera zu stehen, schreibt Brucker heute lieber selbst Drehbücher und engagiert sich für gemeinnützige Projekte. So wirkt sie unter anderem bei „Santa Monica Virginia Avenue Project“ mit, einer Organisation, die Theaterstücke mit sozial benachteiligten Kindern produziert, um die kleinen Nachwuchs-Darsteller gezielt zu fördern.

Themen