Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Shooting-Star aus den USA

Madison Beer – diese Frau haben wir auf dem (Beauty-)Schirm

Madison Beer
Madison Beer bei der Premiere von „Spider-Man: No Way Home“ in Los AngelesFoto: Getty Images

Über 30,1 Millionen Menschen folgen Madison Beer auf Instagram. Ein Name, den Sie noch nie gehört haben? Tatsächlich gibt es viele schöne Gründe, die 22-jährige Amerikanerin auf dem Schirm zu haben. STYLEBOOK erklärt den Hype um den Shooting-Star aus Long Island.

Mit einem Tweet 2012 fing für Madison Beer alles an: Superstar Justin Bieber teilte auf Twitter eines ihrer Musikvideos und kommentierte: „Wow. 13 Jahre alt! Sie kann singen. Super-Job. #futurestar.“ Die bekanntermaßen extrem treuen Bieber-Fans nahmen den Newcomer daraufhin genau unter die Lupe und katapultierten die gerade mal 13-Jährige ins Rampenlicht.

Twitter Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Madison Beer – wie alles begann

Geboren wurde die Sängerin in Jericho, Long Island im US-Bundesstaat New York, wo sie später auch zur Schule ging. Als die Karriere ihrer Tochter an Fahrt gewann, zogen Madison Beers Eltern mit ihr nach Los Angeles. Heute ist sie nicht nur Sängerin, sondern auch gern gesehener Gast auf roten Teppichen und Hollywood-Partys, bekannte Stars wie Hailey Bieber und Gigi Hadid zählt Beer zu ihrem Freundeskreis. Ihre bekanntesten Alben sind „As She Pleases“ und „Life Support“, mit denen sie auf Tour war.

Rihanna (l.) und Madison Beer
Kennen sich: Rihanna (l.) und Madison BeerFoto: Getty Images

Mit wem ist Madison Beer zusammen?

Der Freund von Madison Beer ist Social-Media-Star Nick Austin. Während sie ihre Liebe 2020 noch geheim hielten, teilen sie mittlerweile auf Instagram süße Einblicke.

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

In der Vergangenheit war Beer mit Brooklyn Beckham, Zach Bia und Jack Gilinsky zusammen. Das Rampenlicht soll den Beziehungen nicht gutgetan haben – der Grund, warum sie jetzt zurückhaltender ist? In mehreren YouTube-Clips sprach sie auch offen darüber, schon mal in eine Frau verliebt gewesen zu sein, wolle sich aber in Sachen Sexualität nicht labeln lassen: „Ich möchte in keine Kategorie gesteckt werden, das fühlt sich seltsam an“, zitierte JustJaredJr Madison Beer bereits 2016.

Make-up-Video geht viral

Die Zeitschrift Vogue2 veröffentlichte 2021ein Make-up-Tutorial der mittlerweile 22-jährigen Madison, das zum viralen Hit wurde. Allein bei TikTok verzeichnet der Hashtag #madisonbeermakeup mehr als 23,9 Millionen Aufrufe. Das Geheimnis: ein intensiver und gleichzeitig natürlicher Look, wobei bei den Fans vor allem die sogenannten Feather Brows, volle Lippen und ein dünner Flügel aus Liner für Begeisterung sorgten. Bis ins Detail verriet Madison Beer ihre knapp 10 Minuten dauernde Make-up-Routine inklusive der verwendeten Produkte. Auch ihre absolutes Kosmetik-Must-Have verriet sie: „Mein Lieblings-Make-up-Produkt ist Rouge“ – wenn es nur eine Sache gäbe, die sie für den Rest Ihres Lebens verwenden dürfte, dann wäre es Rouge. 

Instagram Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Auch interessant: Model Hailey Bieber verrät ihre zwei Anti-Pickel-Tricks

Reaktion auf Kritik im Netz

Als Social-Media-Star sieht man sich immer wieder Kritik und Hass im Netz ausgesetzt – ein Fakt, der auch an Madison Beer nicht spurlos vorüberging. Der Sängerin wurde unter anderem vorgeworfen, Ariana Grande zu kopieren und Fotos im Rahmen der Black-Lives-Matter-Proteste inszeniert zu haben. All das wies die Sängerin zurück. Anfangs sei es ihr schwergefallen, damit souverän umzugehen, gestand sie im Interview mit dem TV-Kanal des Hunger Magazine3, dennoch sei es ihr ein tiefes Anliegen, auch auf ihren Kanälen so authentisch wie möglich zu erscheinen. „Wir alle sind menschliche Wesen. Wir alle wachsen und lernen. Seid nicht so streng miteinander und hört auf zu glauben, dass euer Lieblings-Promi perfekt ist“, sagte Madison bei einer Fragerunde auf ihrem Insta-Account.

Quellen

1Madison Beer Reveals She’s Been In Love with a Girl, JustJaredJr.
2Madison Beer’s Guide to Soap Brows and Easy Blush, Vogue YouTube
3Madison Beer talks growing up on Instagram, body positivity and staying authentic, Hungertv

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für